Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Überraschungssieg in Deauville mit der Offensiv-Taktik

Dem Antritt von Farshad ist niemand gewachsen

Deauville/Frankreich 1. August 2017

Top-Erfolg am Dienstag auf der Rennbahn Deauville für Deutschland: Farshad, von Henk Grewe für Darius Racing trainierter dreijähriger Kendargent-Sohn, gewann als 144:10-Außenseiter den Prix de Tourgeville, ein mit 55.000 Euro dotiertes Listenrennen über 1.600 Meter.

Nach einem meisterlichen Ritt des jungen Clement Lecoeuvre zermürbte Farshad, der zuletzt ein Auktionsrennen in Hamburg an sich gebracht hatte, die Gegner mit seinem gewaltigen Antritt. Mehr als 15 bis 20 Längen Vorsprung hatte der Gast aus Köln unterwegs und wurde von den Kontrahenten offenbar nicht ernst genommen.

Mit gewaltigem Vorsprung erreichte Farshad, der als größter Außenseiter im siebenköpfigen feld angetreten war, die Zielgerade und stand bis zum Schluss mit dreieinhalb Längen wacker gegen den für Godolphin angetretenen Bay Of Poets und Rennstall Gestüt Hachtsees Mehl-Mülhens-Dritten Empire of the Star (C. Soumillon) durch. Es war der vierter Erfolg beim zwölften Start für Farshad.

 

Champions League

Weitere News

  • Michael Vesper als neuer Präsident des deutschen Galopprennsports vorgeschlagen

    Köln 23.01.2018

    Das Präsidium des deutschen Galopprennsports wird in der Mitgliederversammlung am 14. März 2018 den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) Michael Vesper als neuen Präsidenten des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. vorschlagen.

  • Schnee-Meeting auch mit deutschen Hoffnungen

    74 Nennungen für den ersten Rennsonntag von White Turf

    St. Moritz 23.01.2018

    Das Schnee-Meeting 2018 auf dem zugefrorenen See in St. Moritz wird die Pferdesportfans ist nicht mehr fern. Am 4. Februar steht schon der erste von drei Rennsonntagen im Schweizer Nobelskiort an. Natürlich sind auch deutsche Pferde dabei.

  • Erstes Fohlen des Melbourne Cup-Gewinners geboren

    Protectionist-Premiere im Gestüt Röttgen

    Köln 23.01.2018

    Der erste Nachkomme von Deutschlands Melbourne Cup-Sieger 2014, dem von Dr. Christoph Berglar gezogenen Protectionist, ist zur Welt gekommen: Es handelt sich um ein Stutfohlen aus der Mindemoya River, das am Sonntag nach 22 Uhr im Gestüt Röttgen geboren wurde.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm