Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Schiergen mit dem größten Diana-Kontingent

Riesenfeld im Champions League-Klassiker in Düsseldorf

Düsseldorf 2. August 2017

Am Sonntag wird sich ein neues Pferd in die Spitzengruppe der German Racing Champions League schieben, die derzeit Derbysieger Windstoß und der im Großen Dallmayr-Preis erfolgreiche Iquitos (je 16 Punkte) anführen. Denn im 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), dem Klassiker und Saisonhöhepunkt in Düsseldorf, sind erstmals in dieser Saison ausschließlich dreijährige Stuten gefordert. Es wird ein Highlight der Extraklasse.

Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch blieben alle 17 Kandidatinnen im Aufgebot, 16 dürfen starten. Auch die im Besitz von Sheikh Mohammed stehende Falmouth-Stakes-Zweite Wuheida wurde als Vorstarter (ohne Reiter) angegeben. Ob sie auch wirklich antritt, ist offen, denn bekanntlich könnte sie am Donnerstag in Goodwood in den Nassau Stakes starten.

Aus heimischer Sicht ist alles mit von der Partie, was Rang und Namen hat. Die Trainer Peter Schiergen (vier Stuten: Ashiana (I. Mendizabal), Lacazar (A. Starke), deren Jockey seine Führung in der Champions League ausbauen kann, Litaara (D. Porcu) und Navaro Girl) sowie Andreas Wöhler (drei Stuten: Megera (J. Crowley), Prima Violetta (E. Pedroza) und Shy Angel (J. Bojko)) stellen das größte Aufgebot.

Die weiteren möglichen Diana-Ladies: Alicante (A. de Vries), Allegro Lady (M. Cadeddu), Diana Storm (M. Lerner), Gondora (B. Murzabayev), Nacida (M. Forest), Pemina (A. Pietsch), Sky Full of Stars (D. Vargiu), Tusked Wings (F. Minarik) und Well Spoken (M. Seidl).

 

Champions League

Weitere News

  • Bestens bestückte Sandbahnrennen am Dienstag in Neuss

    Katar-Derby-Test für Northsea Star

    Neuss 17.11.2017

    Die Sandbahnrennen gehen am Dienstag in Neuss in die nächste Runde, wenn ein PMU-Renntag mit insgesamt acht Rennen ab 17 Uhr ansteht. Alle Prüfungen, die sehr gut zusammengekommen sind, werden auch live nach Frankreich übertragen. Selbstverständlich sind wieder etliche Spezialisten der Szene mit von der Partie.

  • Presseerklärung

    Köln 17.11.2017

    Mit großem Erstaunen und Verärgerung musste der DVR e.V. aus der Presse entnehmen, dass der Mülheimer Rennverein Raffelberg e.V. gestern den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Mülheimer Rennvereins Raffelberg e.V. gestellt haben soll. Das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. wird erneut vor vollendete Tatsachen gestellt.

  • Anzahl der Bedeckungen insgesamt in Deutschland leicht gestiegen

    Soldier Hollow der meistbeschäftigte Deckhengst 2017

    17.11.2017

    Soldier Hollow, hocherfolgreicher Beschäler im Gestüt Auenquelle, ist der Deckhengst 2017 in Deutschland mit den meisten Bedeckungen. 111 Stuten suchten den Vater des Großen Preis von Berlin-, Gerling-Preis, Hansa-Preis- und Prix Foy-Siegers Dschingis Secret auf.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm