Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Ostseepreis der Höhepunkt beim 25. Meeting in Bad Doberan

Der Top-Tag zum Start des Jubiläumsmeetings

Bad Doberan 2. August 2017

Deutschlands älteste Galopprennbahn feiert an diesem Samstag ein 25-jähriges Jubiläum: Auf der Traditionsrennbahn Bad Doberan beginnt das drei Renntage hintereinander umfassende Ostseemeeting, das vor 25 Jahren erstmals über die Bühne ging. Schon 1822 wurde der Doberaner Rennverein hier gegründet, ist damit so alt wie kein anderer Rennveranstalter hierzulande. Damals fanden hier auch die ersten Galopprennen statt.

Gleich am Eröffnungstag lockt ein Top-Programm mit insgesamt zehn Rennen ab 11:35 Uhr, von denen die ersten fünf Prüfungen via PMU auch nach Frankreich übertragen werden.

Absoluter Höhepunkt ist natürlich der IDEE KAFFEE Großer Ostseepreis (Ausgleich I, 22.500 Euro, 1.900 m, 8. Rennen um 15:15 Uhr). Hier könnte der von Altmeister Hans-Jürgen Gröschel vorbereitete Itobo (M. Casamento) seinen Siegeszug fortsetzen und den zweiten Treffer hintereinander landen. Gleiches ist aber auch dem Ammerländer Samurai (V. Schiergen) aus dem Stall von Peter Schiergen zuzutrauen, der in Hamburg brillierte. Beide müssen u.a. Fair Trade (F. Minarik) und den mächtig verbesserten Doppelsieger Doinyo (R. Piechulek) schlagen. Amun (A. Pietsch) war im Derby überfordert, hier ist er durchaus interessant.

Mit der Pastorius - Goldene Peitsche von Bad Doberan über 1.300 Meter (6. Rennen um 14:10 Uhr) steht zudem eine wichtige Prüfung für zweijährige Pferde an. Anna Jammeela (E. Pedroza) und Sequania (St. Hellyn) vertreten zwei der Top-Ställe des Landes und sollten gleich vorne sein. Silver Stripes (F. Minarik) gefiel auf Anhieb in Hamburg.
 

Champions League

Weitere News

  • Nächster Grewe-Triumph in Toulouse

    Falcao Negro fliegt allen davon

    Toulouse/Frankreich 09.12.2018

    Dem Kölner Trainer-Shooting Star Henk Grewe gelingt unverändert nahezu alles. Am Sonntagnachmittag gewann der von ihm für Lebeau Racing vorbereitete Falcao Negro den Prix Max Sicard (Listenrennen, 60.000 Euro, 2.400 m), den Endlauf der Rennserie Defi du Galop.

  • Ammerland-Ass als Vase-Fünfter unter Wert geschlagen

    Waldgeist mit großem Pech in Hong Kong

    Sha Tin/Hong Kong 09.12.2018

    Großes Pech für die deutsche Top-Hoffnung bei den International Races am Sonntag auf der Galopprennbahn Sha Tin/Hong Kong: Der im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehende Waldgeist war in der Hong Kong Vase (Gruppe I, 20 Mio. HK-Dollar, ca. 2,2 Mio. Euro, 2.400 m) als Fünfter deutlich unter Wert geschlagen.

  • Wieder guter Sport und Street Food in Neuss

    Aus Neuss nach Katar: Cheshmeh der Star-Gast

    Neuss 07.12.2018

    Die deutschen Top-Trainer haben auch am Dienstagabend die Sandbahn in Neuss für sich entdeckt, wenn der nächste PMU-Termin ab 17 Uhr ansteht und erneut ein Street Food Festival (mit noch deutlich vergrößertem Angebot gegenüber der gelungenen Premiere) die Besucher anlockt. Denn mehrere der besten Betreuer sind mit ihren Hoffnungen präsent.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm