Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Favoritin Wuheida aus Startbox 2 in die Diana

Champions League: Losglück für die Scheich-Stute

Düsseldorf 3. August 2017

Im Top-Ambiente des Hotels Tulip Inn der Düsseldorf Arena wurden am Donnerstagmittag wichtige Weichen gestellt für den 159. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m), den nächsten Lauf der German Racing Champions League und absoluten Saisonhöhepunkt auf der Rennbahn in Düsseldorf. Denn hier wurden von der Weißen Dame von Persil von Sponsor Henkel die Startboxen für den Klassiker gezogen.

Losglück hatte die heiße Favoritin Wuheida. Die für Dubai-Herrscher Scheich Mohammed startete Gruppe I-Siegerin erwischte im 16er-Feld die Startbox 2, innen von ihr geht nur die Außenseiterin Litaara auf die Reise.

Die von Peter Schiergen trainierten Mitfavoritinnen Lacazar (Box 8) und Ashiana (Box 5) haben gute Ausgangspositionen, was auch für die Diana-Trial-Gewinnerin Tusked Wings (Box 7) gilt. Dagegen müssen Prima Violetta (Box 13), die Winterkönigin Well Spoken (Box 15) und Diana Storm (Box 16) von der Außenseite eine gute Lage finden.

Lesen Sie am Sonntag auf www.german-racing-com unseren ausführlichen Nachbericht über dieses Highlight der Champions League in Düsseldorf.
 

Champions League

Weitere News

  • Sword Peinture in Bahrain ohne Chance

    Kein Wüsten-Glück für deutsche Stute

    Bahrain 22.11.2019

    Premiere im Wüsten-Staat Bahrain: Zum ersten Mal wurde am Freitag mit der Bahrain International Trophy (200.000 Dollar, lokale Gr. II, 2.000 m) ein internationales Rennen hier ausgetragen. Die deutsche Hoffnung Sword Peinture spielte allerdings keine Rolle.

  • Eckhard Sauren neuer Mitbesitzer von Wonderful Moon

    „Kölsch-Trinker“ jetzt ein „Wasserfreund“

    Köln 21.11.2019

    Eines der hoffnungsvollsten jungen Pferde bleibt in Deutschland: Der im Herzog von Ratibor-Rennen in Krefeld so imponierende Zweijährige Wonderful Moon hat mit dem Kölner Renn-Vereins-Präsidenten Eckhard Sauren einen neuen Mitbesitzer.

  • Drei hiesige Pferde für die Wüsten-Highlights genannt

    Kommt der Katar-Derbysieger aus Deutschland?

    Doha/Katar 21.11.2019

    Es ist nicht größer als das Bundesland Hessen, aber unermesslich reich: Katar, der Wüstenstaat am Persischen Golf, gilt aber auch als Pferde-Eldorado. Und bei internationalen Großereignissen im Dezember könnten wieder Pferde aus Deutschland mit von der Partie sein.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm