Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Champions League: Helfenbein auf Colomano, Seidl auf Shanjo

Viele Jockeys für Berlin stehen fest

Berlin-Hoppegarten 8. August 2017

Der Countdown für den 127. Longines Großer Preis von Berlin (Gruppe I, 175.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag in der German Racing Champions League auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten läuft auf Hochtouren. Am Dienstag wurden bereits weitere Reiter-Verpflichtungen bekannt für das bedeutendste Rennen in der Hauptstadt 2017.

Neben Adrie de Vries auf Dschingis Secret stehen auch die Jockeys der anderen Pferde von Champion Markus Klug, der mit 50 Punkten die Gesamtwertung der elf Rennen umfassenden Rennserie klar vor Peter Schiergen (23 Punkte) anführt. So wird wie im Derby Andreas Helfenbein der Partner von Colomano sein, während Martin Seidl der Reiter von Shanjo ist.

Marc Lerner wird nun den von Andreas Suborics aufgebotenen Sirius reiten, nachdem ursprünglich Andrasch Starke (34 Punkte) vorgesehen war, der am Samstag aber in den USA Sarandia steuert und seine Führung in der Gesamtwertung vor Maxim Pecheur (16 Punkte) und Daniele Porcu (15 Punkte) daher nicht ausbauen kann.

Unverändert befinden sich noch neun Kandidaten im Aufgebot, darunter die drei im Besitz von Sheikh Mohammeds Godolphin-Stall stehenden Hawkbill, Racing History und Best Solution, außerdem könnten Guignol und Instigator nach Berlin reisen. Guignol (10 Punkte) und der bereits erwähnte Dscingis Secret (11 Punkte) haben im Gesamtklassement der Rennserie die Chance, die nun die führenden Pferde Iquitos und Windstoß (je 16 Punkte) vorne ablösen. Lesen Sie eine weitere News nach der Vorstarterangabe am Mittwoch auf www.german-racing.com.
 

Champions League

Weitere News

  • Wild Max gegen Weltstar im Dr. Busch-Memorial

    Wichtige Etappe für die Top-Dreijährigen in Krefeld

    Krefeld 19.04.2018

    Am Sonntag beim großen Saisonstart in Krefeld steht eine besonders wichtige Vorprüfung für das Deutsche Derby am 8. Juli in Hamburg und das Mehl-Mülhens-Rennen am 21. Mai in Köln bevor - das Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m, 6. Rennen um 17 Uhr).

  • Top-Besetzung im Preis von Dahlwitz in Berlin-Hoppegarten

    Derby-Zweiter Enjoy Vijay reist in die Hauptstadt

    Berlin-Hoppegarten 19.04.2018

    Die Rennbahn Berlin-Hoppegarten präsentiert am Sonntag, dem zweiten Tag des ersten Meetings 2018, den Frühlings-Renntag mit acht Rennen ab 14 Uhr. Im Mittelpunkt steht ein vielversprechendes Listenrennen. Eine große Tradition besitzt der Preis von Dahlwitz (27.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 16:40 Uhr).

  • Enkelin der Anna Paola gewinnt Listenrennen

    Deutscher Zucht-Sieg in Newmarket

    Newmarket/England 19.04.2018

    Die deutsche Zucht sorgte auch beim Craven-Meeting am Mittwoch in Newmarket/England für Schlagzeilen. Im European Free Handicap (Listenrennen, 50.000 Pfund, ca. 57.000 Euro, 1.400 m) siegte mit der Dubawi-Tochter Anna Nerium eine Enkelin der großartigen deutschen Stute Anna Paola.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm