Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Große Woche in Baden-Baden-Iffezheim startet am Samstag

Starke Resonanz auf die Top-Highlights am ersten Wochenende

Baden-Baden 21. August 2017

Am Samstag startet eines der bedeutendsten Galopp-Meetings Deutschlands: Die Große Woche in Baden-Baden-Iffezheim zieht vom Samstag, 26. August bis zum krönenden Höhepunkt, dem Longines – Großer Preis von Baden (Lauf der German Racing Champions League mit Derby-Sieger Windstoß und Titelverteidiger Iquitos) am Sonntag, 3. September 2017 wieder alle Fans des Turfs in ihren Bann.

Bereits das Auftakt-Wochenende verspricht Sport der allerbesten Sorte. Am Samstag ragt der 62. Preis der Sparkassen Finanzgruppe (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) heraus. Hier werden viele Blicke auf den im Mitbesitz von Klaus Allofs (gemeinsam mit der Stiftung Gestüt Fährhof) stehenden Vorjahreszweiten Potemkin (E. Pedroza) gerichtet sein.

Insgesamt blieben am Montag beim letzten Streichungstermin noch acht Pferde im Rennen. Neben Potemkin handelt es sich um: Palace Prince, Matchwinner (St. Hellyn), Felician, Devastar, El Loco, Space Cowboy und Tikiouine.

Enorm stark ist die Resonanz auf die 147. Goldene Peitsche (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.200 m). Für Deutschlands wichtigstem Kurzstreckenrennen besitzen noch 18 Kandidaten ein Engagement, darunter mit Donnerschlag (F. Minarik) und Shining Emerald (E. Pedroza) auch die Gewinner der vergangenen beiden Jahre.

Aus dem Ausland sind Gifted Master (England), Salateen (England), Son Vesio (Frankreich), Aiming Für Rio (Frankreich) und California Tee (Frankreich) noch im Rennen. Das heimische Aufgebot könnten neben Donnerschlag und Shining Emerald bilden: Daring Match, Forgino (M. Casamento), Making Trouble, Mc Queen (St. Hellyn), Millowitsch (A. Helfenbein), Schäng (J. Bojko), Princess Asta, Sugar Free, Alwina, Hargeisa und Westfalica (M. Cadeddu). Lesen Sie am Mittwoch bzw. Donnerstag auch unsere ausführlichen Vorberichte auf www.german-racing.com.



 

Champions League

Weitere News

  • Nächster Grewe-Triumph in Toulouse

    Falcao Negro fliegt allen davon

    Toulouse/Frankreich 09.12.2018

    Dem Kölner Trainer-Shooting Star Henk Grewe gelingt unverändert nahezu alles. Am Sonntagnachmittag gewann der von ihm für Lebeau Racing vorbereitete Falcao Negro den Prix Max Sicard (Listenrennen, 60.000 Euro, 2.400 m), den Endlauf der Rennserie Defi du Galop.

  • Ammerland-Ass als Vase-Fünfter unter Wert geschlagen

    Waldgeist mit großem Pech in Hong Kong

    Sha Tin/Hong Kong 09.12.2018

    Großes Pech für die deutsche Top-Hoffnung bei den International Races am Sonntag auf der Galopprennbahn Sha Tin/Hong Kong: Der im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehende Waldgeist war in der Hong Kong Vase (Gruppe I, 20 Mio. HK-Dollar, ca. 2,2 Mio. Euro, 2.400 m) als Fünfter deutlich unter Wert geschlagen.

  • Wieder guter Sport und Street Food in Neuss

    Aus Neuss nach Katar: Cheshmeh der Star-Gast

    Neuss 07.12.2018

    Die deutschen Top-Trainer haben auch am Dienstagabend die Sandbahn in Neuss für sich entdeckt, wenn der nächste PMU-Termin ab 17 Uhr ansteht und erneut ein Street Food Festival (mit noch deutlich vergrößertem Angebot gegenüber der gelungenen Premiere) die Besucher anlockt. Denn mehrere der besten Betreuer sind mit ihren Hoffnungen präsent.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm