Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Top-Stuten im Coolmore Stud Baden-Baden Cup am Mittwoch

„Verhext“ Shy Witch wieder die Gegnerinnen?

Baden-Baden 28. August 2017

Wohl dem, der eine talentierte dreijährige öder ältere Stuten besitzt, denn auch am Mittwoch, dem dritten Meetingstag der Großen Woche in Baden-Baden, gibt es wieder eine versprechende Verdienstmöglichkeit und Gelegenheit, den Zuchtwert zu verbessern – im Coolmore Stud Baden-Baden Cup (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.400 m, 5. Rennen um 18:40 Uhr).

Höchstgewicht aufgrund ihrer starken Leistungen bisher trägt Shy Witch (E. Pedroza), die für Altmeister Hans-Jürgen Gröschel zuletzt als Siegerin eines Grupperennens in Hamburg endlich wieder zu ihrer Top-Form zurückfand. Auch hier will sie erst einmal geschlagen werden.

Es kommen auch zwei Gäste im achtköpfigen Feld nach Baden-Baden. Zum einen die Engländerin Hells Babe (A. Rawlinson), die nach zwei Treffern zuletzt Vierte in einer Listen-Prüfung war und dabei dicht hinter der 1.000 Guineas-Siegerin Unforgetable Lady sowie der Düsseldorfer Listensiegerin Pirouette war. Zum anderen die Schweizerin Sailana (M. Pecheur), die sich gerade in ihrer Heimat in Szene setzte.

Die Dreijährigen Scapina (M. Casamento) und Sunny Belle (A. Starke) haben ebenfalls schon ausreichend gezeigt. Insgesamt ein sehr offenes Rennen mit vielen Möglichkeiten. Das Gestüt Brümmerhof ist mit Sugar Free (W. Panov) und Celebrity (A. de Vries) sogar doppelt vertreten.

Innerhalb der acht Rennen ab 16:40 Uhr, die allesamt via PMU auch nach Frankreich übertragen werden, verdient auch der 6. Vorlauf zur Hoppegartener Sprintserie (Ausgleich II, 1.200 m, 8. Rennen um 20:10 Uhr) viel Aufmerksamkeit. El Zagal (F. Minarik) gewann in Berlin in starker Manier und könnte sich auch hier bemerkbar machen.

Natürlich gibt es auch wieder eine Viererwette – mit 10.000 Euro Garantie-Auszahlung im 4. Rennen um 18:10 Uhr (Ausgleich IV, 1.800 m) mit einem prallen 14er-Feld.

Der Mittwoch steht unter dem Motto „Tag des Ehrenamts“. Baden Racing lädt ehrenamtliche Helfer von Organisationen und Einrichtungen aus der Region zu einem entspannten Renntag im Champions Club ein. Am Mittwoch werden die Starter für das beliebte Badener Gemeinde-Derby ausgelost, an dem zwölf Gemeinden aus der Region teilnehmen. Im Vorjahr siegte Rastatt dank der dreijährigen Stute Vallante.

 

Champions League

Weitere News

  • 16 individuelle Gruppe I-Sieger gestellt

    Früherer Isarländer Top-Beschäler Pentire eingegangen

    21.11.2017

    Pentire, in den Jahren 2004 und 2005 für den Japaner Teruya Yoshida im Gestüt Isarland bei München aufgestellter Deckhengst, ging am Montag in seiner Heimat Neuseeland im Alter von 25 Jahren ein. Der im Rich Hill Stud beheimatete King George VI and Queen Elizabeth Stakes-Sieger von 1996, ein Nachkomme von Be My Guest und aus der Zucht von Lord Halifax, wurde als Jährling für 54.000 Guineas von John Ferguson für Mollers Racing erworben und avancierte unter der Regie von Trainer Geoff Wragg zu einem Top-Mitteldistanz-Pferd.

  • Top-Programm am sächsischen Feiertag

    Listen- und Grasbahn-Finale in Dresden

    Dresden 20.11.2017

    Am Mittwoch, der in Sachsen als Buß- und Bettag Feiertag ist, sollten alle Galopperfans ihre Blicke auf die Rennbahn Dresden lenken. Denn hier steht mit dem Großen Preis der Freiberger Bierspezialitäten - Großer Dresdner Steherpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 6. Rennen um 14:05 Uhr) nicht nur das letzte Black Type-Rennen der Rennsaison 2017 beim Finale in der Zwingerstadt an. Es handelt sich außerdem um den finalen Grasbahn-Termin in Deutschland, bevor ausschließlich die beiden Sandbahnen in Dortmund und Neuss komplett das Bild des Winters bestimmen.

  • Das Rennen der Superlative um knapp 5 Millionen Euro in Tokio

    Deutsches Klasse-Duo im Japan Cup: Guignol und Iquitos

    Tokio 20.11.2017

    Die Turffans erinnern sich sehr gerne an einen der größten Erfolge der deutschen Zucht auf der Welt-Bühne des Galopprennsports im Jahr 1995: Hier gab es den bisher einzigen Triumph im Japan Cup auf der Galopprennbahn in Tokio, als der von dem 31-fachen Championtrainer Heinz Jentzsch in Köln für das Gestüt Ittlingen von Möbel-Unternehmer Manfred Ostermann vorbereitete Lando dieses Super-Rennen gewann.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm