Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Fegentri macht am Samstag im Herrenkrug Station

Sogar ein Weltmeisterschaftslauf in Magdeburg

Magdeburg 6. September 2017

Während so manch andere Rennbahn bereits die Saison 2017 beendet hat, geht es in Magdeburg noch richtig in die Vollen. Denn mit dem vierten von insgesamt sechs Terminen startet man am Samstag erst in die zweite Hälfte.

Am SWM-Renntag, an dem es auch ein großes Kinderprogramm geben wird, ist ein Ausgleich III über 2.050 Meter (5. Rennen um 16:30 Uhr) innerhalb der Karte von sieben Prüfungen ab 14:30 Uhr das wichtigste Handicap. Elbflorenz (mit Champion Filip Minarik) und Gonora (St. Hellyn) können sicher, was hier verlangt wird. Stuck (M. Cadeddu) hat schon drei Saisontreffer auf seinem Konto, bei Napadac (D. Porcu) sind es zwei Siege in Folge.

Auch die Mitteldeutsche Galoppserie geht in einem 1.550 Meter-Ausgleich IV (3. Rennen um 15:30 Uhr) in die nächste Runde. Andiamo (M. Casamento) und Antares (B. Murzabayev) sowie Rateel (E. Yavuz) liefen zuletzt wie künftige Gewinner. Der Veteran Nightdance Prince (F. Ladu) bleibt hier weiter zu beachten.

Und es lockt mit ein Lauf zur Longines Weltmeisterschaft der Fegentri der Damen (Ausgleich IV, 2.050 m, 4. Rennen um 16 Uhr).

Für den Besitzertrainer-Cup 2017 findet am Samstag der fünfte von insgesamt sechs Wertungsrenntagen statt. Nach vier Renntagen steht Horst Rudolph mit 54 Punkten an der Spitze. Rang zwei belegt Sarah Jane Hellier (34) vor Fabienne Gerstner (31). Vierter ist Matthias Schwinn (29) vor Stefan Birner (22) und Nina Schneider (22). Der letzte Wertungsrenntag ist am 30. September ebenfalls in Magdeburg. Dort findet dann auch die Siegerehrung zum Besitzertrainer-Cup 2017 statt.

Über ein Punktsystem bei allen Galopprennen von Voll- und Halbblütern in Flach- und Hindernisrennen werden an den insgesamt sechs Wertungsrenntagen Sieger und Platzierte ermittelt. Pro Rennen sind je Platzierung von Pferden von Besitzertrainern folgende Punkte zu erzielen:
1. Platz – 10 Punkte; 2. Platz – 8 Punkte; 3. Platz – 6 Punkte; 4. Platz – 4 Punkte; 5. Platz – 2 Punkte; jeder weitere folgende Platz – 1 Punkt

Die gesammelten Punkte an allen Wertungsrenntagen entscheiden über Sieger und Platzierte im Besitzertrainer-Cup. Platz eins ist mit 1000 € dotiert. Der Zweitplatzierte erhält 500 €, der Drittplatzierte 300 € und der Viertplatzierte 200 € als Prämie.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

  • Internationales Aufgebot in der Meilen Trophy in Düsseldorf

    Drei Gäste gegen drei Deutsche?

    Düsseldorf 15.07.2019

    Ein internationales Aufgebot zeichnet sich für das bedeutendste Rennen in dieser Woche ab: Sechs Pferde, darunter drei Gäste aus dem Ausland, könnten am Sonntag die Meilen Trophy (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) in Düsseldorf bestreiten. Das ist das Ergebnis der Vorstarterangabe am Montag.

  • Schlenderhanerin gewinnt das BBAG Diana Trial in Mülheim

    Ismene stürmt zum ersten Listensieg

    Mülheim 14.07.2019

    Letzter großer Test für das Stuten-Derby am 4. August in Düsseldorf: Im BBAG Diana Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m) am Sonntag vor 7.800 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr schaffte die von Jean-Pierre Carvalho für das Gestüt Schlenderhan trainierte dreijährige Stute Ismene (5,6:1) bei tollem Zuschauerzuspruch am Renntag des Mülheimer Sports den verdienten ersten Top-Treffer ihrer Laufbahn.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm