Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Beeindruckender Triumph im Prix Foy in Chantilly

Grandiose Arc-Generalprobe von Dschingis Secret

Chantilly/Frankreich 10. September 2017

Grandiose Generalprobe für den Prix de l‘ Arc de Triomphe am Sonntag auf der Galopprennbahn in Chantilly: Der von Markus Klug für Horst Pudwill trainierte Dschingis Secret (64:10) gewann mit Adrie de Vries in beeindruckender Manier mit großen Reserven den Prix Foy (Gruppe II, 130.000 Euro, 2.400 m).

Drei Wochen vor dem bedeutendsten Rennen der Welt imponierte der Soldier Hollow-Sohn, der in diesem Jahr den Gerling-Preis in Köln und den Großen Preis von Berlin auf sein Konto innerhalb der German Racing Champions League gebracht hatte, mit dieser Vorstellung in Chantilly, die ihn zu einem der ersten Anwärter für das Pariser Top-Highlight am 1. Oktober an gleicher Stätte macht. Die beiden Godolphin-Pferde Cloth Of Stars und Talismanic ließ Dschingis Secret regelrecht stehen.

Nun dürfen sich alle deutschen Turffreunde schon auf den Arc freuen, und wer weiß, vielleicht gibt es ja nach Star Appeal und Danedream einen dritten deutschen Arc-Sieg!

Keine Chance hatte der dreijährige Stall Lucky Owner-Galopper Walsingham (C. Demuro/W. Hickst) im Prix Niel (Gruppe II, 130.000 Euro, 2.400 m), der nie von fünfter und letzter Stelle wegkam, dabei aber noch 4.550 Euro verdiente. Ungefährdet trumpfte hier der heiße Favorit Cracksman (14:10, L. Dettori/J. Gosden) gegen Avilius und Finche auf, auch wenn er kurz angeschoben werden musste.

Ohne Akzente blieb auch der von Andreas Suborics für den Stall Molenhof vorbereitete Sirius (M. Guyon) im Prix Gladiateur (Gruppe III, 80.000 Euro, 3.000 m). Hier kam der favorisierte Aga Khan-Vertreter und Top-Langstreckler Vazarabad (19:10, C. Soumillon) sicher gegen Holdthasigreen und Trip To Rhodos zum Zuge.

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Wild Max gegen Weltstar im Dr. Busch-Memorial

    Wichtige Etappe für die Top-Dreijährigen in Krefeld

    Krefeld 19.04.2018

    Am Sonntag beim großen Saisonstart in Krefeld steht eine besonders wichtige Vorprüfung für das Deutsche Derby am 8. Juli in Hamburg und das Mehl-Mülhens-Rennen am 21. Mai in Köln bevor - das Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m, 6. Rennen um 17 Uhr).

  • Top-Besetzung im Preis von Dahlwitz in Berlin-Hoppegarten

    Derby-Zweiter Enjoy Vijay reist in die Hauptstadt

    Berlin-Hoppegarten 19.04.2018

    Die Rennbahn Berlin-Hoppegarten präsentiert am Sonntag, dem zweiten Tag des ersten Meetings 2018, den Frühlings-Renntag mit acht Rennen ab 14 Uhr. Im Mittelpunkt steht ein vielversprechendes Listenrennen. Eine große Tradition besitzt der Preis von Dahlwitz (27.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 16:40 Uhr).

  • Enkelin der Anna Paola gewinnt Listenrennen

    Deutscher Zucht-Sieg in Newmarket

    Newmarket/England 19.04.2018

    Die deutsche Zucht sorgte auch beim Craven-Meeting am Mittwoch in Newmarket/England für Schlagzeilen. Im European Free Handicap (Listenrennen, 50.000 Pfund, ca. 57.000 Euro, 1.400 m) siegte mit der Dubawi-Tochter Anna Nerium eine Enkelin der großartigen deutschen Stute Anna Paola.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm