Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Expertentag 2017

Hannover 13. September 2017

Was 2014 als „Experiment“ der Besitzervereinigung begann, hat längst einen festen Platz im Terminkalender des Galoppsports. Am Samstag, 28. Oktober, findet im Hotel Courtyard by Marriot am Maschsee in Hannover, zum vierten Mal der „Expertentag“ statt, der eine Mischung aus Information und Austausch für die rund 300 Gäste bietet.

Spannende Einblicke verspricht in diesem Jahr die Diskussionsrunde zum Thema „Erfolgreich züchten“. Am Beispiel der W-Linie von Ravensberg diskutieren Gary Coffey (Newsells Park), Johann Henrich Delius (Ravensberg), Alexander Leisten (Brümmerhof), Dominique Rauch (Ammerland) und Stefan Ullrich (Fährhof). Die Stammmutter der berühmten Linie ist Waldrun (Alchimist – Walburga), der vielleicht berühmteste Nachkomme ist Windwurf, „Galopper des Jahres“ 1976 und 1977.

Zum Thema Züchten sprechen auch Rolf Leisten (Leiter der technischen und der Zuchtkommission) und Prof. Dr. Harald Sieme, Direktor der Reproduktionsmedizinischen Einheit der Tierärztlichen Hochschule Hannover und beim Direktorium für Vollblutzucht und Rennen verantwortlich für Herbststutenuntersuchung. „Eine weltweit angesehene Erfolgsgeschichte – Herbstuntersuchung und Züchterprämie“ lautet der Titel der kleinen aber hochwertig besetzten Gesprächsrunde. 

Über den nächsten Schritt „Vom Fohlen zum Rennpferd“ referiert aus tierärztlicher Sicht Prof. Dr. Petra Wolf. Die Fachtierärztin für Tierernährung und Diätetik konzentriert sich bei ihrem Vortrag auf das Thema richtige Fütterung. Um die medizinische Seite geht es auch im Referat von Prof. Dr. Georg von Samson-Himmelstjerna (Institut für Parasitologie und Tropenveterinärmedizin): „Würmer was nun? - Empfehlungen zur Kontrolle von Wurminfektionen bei Fohlen, Jährlingen und Mutterstuten“ heißt sein Thema. Beide Themen wurden von den Teilnehmern gewünscht.

Darüber hinaus hat Organisator Daniel Krüger von der Besitzervereinigung noch einen Überraschungsgast in der Hinterhand - eine Turfpersönlichkeit, die von Moderator Thorsten Castle befragt wird und die interessante Einblicke in vielleicht noch unbekannte Seiten des Galoppsports bringen dürfte. Eines ist sicher: Die Verpflegung und Unterbringung der Teilnehmer am Expertentag wird wieder erstklassig sein. 

Quelle: Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V. 

Champions League

Weitere News

  • Zweijähriger Debütant Zerostress hinterlässt einen guten Eindruck

    Mister Onyx schlägt zum Schluss zu

    Mülheim/Ruhr 18.08.2018

    Seit Längerem mal wieder ein Samstag-Renntag im Westen. Und der Besucherzustrom bei der heutigen Veranstaltung in Mülheim-Ruhr zeigte ganz klar, dass das Publikum einen Turf-Sonnabend auch hier durchaus noch zu schätzen weiß. Ein mit insgesamt 17.000 Euro dotierter Ausgleich II war es immerhin, der heute die beste Klasse am Ablauf sah. Er firmierte als Großer Preis der Sparkasse Mülheim an der Ruhr, doch das kommunale Kreditinstitut war darüber hinaus im Rahmenprogramm noch mehrfach mit speziellen Schirmherrschaften engagiert. Wenngleich natürlich das größte Interesse dem Highlight auf der Karte galt, welches nach einem spannenden Finale nach München-Riem ging, und zwar durch Stall Challengers Wallach Mister Onyx, der Infamous Lawman sowie den lange tonangebenden Baroncello mit einer riesigen Schlussattacke noch abfing.

  • Arbeitssieg für Wöhler-Schützling Clairefontaine

    Potemkin ringt britischen Gast nieder

    Deauville-Clairefontaine 17.08.2018

    Es war ein gutes Stück Arbeit, am Ende aber dennoch ein sicherer Erfolg des deutschen Hengstes Potemkin im Prix Défi du Galop, dem heutigen Hauptereignis auf der Karte in Deauville-Clairefontaine. Der Siebenjährige aus dem gemeinsamen Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof setzte sich nach einer längeren Auseinandersetzung knapp gegen den Engländer Archetype durch.

  • Besitzertrainer-Cup: Champion van der Meulen greift ein

    Düsseldorf 16.08.2018

    Für den Besitzertrainer-Cup 2018 findet am Sonntag, 19. August, in Düsseldorf der 4. von insgesamt sechs Wertungsrenntagen statt. Gesucht wird der Nachfolger oder die Nachfolgerin von Horst Rudolph, der 2017 mit 54 Punkten als Sieger vor Sarah Hellier (34), Daniel Paulick (32) und Fabienne Gerstner (31) aus der Serie hervorging.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm