Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Der neunte Wertungslauf der German Racing Champions League mit hiesigen Spitzengaloppern

8 Starter im Preis von Europa genannt

Köln 18. September 2017

Nach dem heutigen Streichungstermin sind noch acht Pferde für das Kölner Traditionsrennen genannt.

Darunter Winstoß, der aktuelle Derbysieger, der auf der Rangliste der German Racing Champions League derzeit auf Platz Vier (18 Punkte) mit lediglich vier Punkten Rückstand auf den Führenden liegt. Mit einem Sieg würde Windstoß an die Spitze schießen. Chancen auf die Führung in der Champions League hat auch Colomano (derzeit mit 16 Punkten auf Rang Fünf). Mit einem Sieg im 55. Preis von Europa würden weitere 10 Punkte auf sein Konto gehen. Der Kampf um Platz Eins ist also eröffnet. Beide, Windstoß und Colomano, werden von Markus Klug trainiert. Als dritten Hoffnungsträger schickt der Erfolgstrainer die vierjährige Stute Kasalla ins Rennen. Alle Klug-Starter sind bereits mit Reiter angegeben. Windstoß wird von Adrie de Vries gesteuert, der Jockey von Colomano ist Eduardo Pedroza. Kasalla wird im 55. Preis von Europa von Martin Seidl geritten.

Aber auch andere Starter sind chancenreiche Anwärter: Der von Championtrainer Peter Schiergen trainierte Enjoy Vijay lieferte sich mit Windstoß schon im IDEE Deutschen Derby ein Duell. Da kam er mit 1 Länge als Zweiter ins Ziel ein. Im Sattel sitz am Sonntag in Köln Andrasch Starke.

Außerdem sind Savoir Vivre, Son Macia, Monreal und Parviz für den 55. Preis von Europa am Sonntag in Köln genannt. Die Vorstarterangabe ist am Mittwoch, 20. September, die Starterangabe am Donnerstag, 21. September 2017. 

Champions League

Weitere News

  • Allofs-Hoffnung Potemkin der Favorit im Dortmunder Sommer-Grand Prix

    32. Großer Preis der Wirtschaft mit vielen Attraktionen

    Dortmund 23.06.2019

    Es ist einer der Highlights im Dortmunder Rennkalender: Am kommenden Sonntag, 23. Juni, wird der 32. Großer Preis der Wirtschaft auf der Galopprennbahn in Wambel ausgetragen. Der neun Prüfungen umfassende Renntag ist gespickt mit Attraktionen. Der erste Start erfolgt bereits um 11:25 Uhr, es gibt mehrere Jackpots und ein großes, kostenloses Kinderprogramm mit Hüpfburg, „Bullenreiten“ und Ponyreiten. Der Eintritt inklusive Rennprogramm kostet 8 Euro. Für Käufer der Gewinnerkarte (Wettgutscheine in Höhe von 50 Euro) ist der Eintritt frei.

  • Platz drei hinter Crystal Ocean und Magical beim königlichen Meeting

    Waldgeist mit respektablem Ascot-Auftritt

    Royal Ascot/England 19.06.2019

    Keine Siegchance, aber dennoch eine mehr als respektable Vorstellung als Dritter – das ist das Fazit nach dem Start des im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehenden Waldgeist aus dem Chantilly-Stall von Meistertrainer Andre Fabre am Mittwoch beim Royal Ascot-Meeting. Der von Pierre-Charles Boudot gerittene Top-Hengst hielt sich als dritter Favorit (bei einem Kurs von 5:1) in den Prince of Wales’s Stakes bei heftigen Regenfällen sehr solide.

  • Großer Preis der VGH Versicherungen ist das letzte Trial 2019

    Wer löst die letzten Derby-Tickets in Hannover?

    Hannover 19.06.2019

    Vor der knapp zweimonatigen Sommerpause herrscht am Sonntag noch einmal Hochspannung auf der Rennbahn Neue Bult in Hannover: Es steht der letzte Test vor dem Deutschen Derby an, das am 7. Juli in Hamburg über die Bühne geht – der Große Preis der VGH Versicherungen – Derby Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 5. Rennen um 16:00 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm