Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sauren-Ass Izzo mit Auteuil-Comeback

Nächste US-Chance für Ross

Belmont Park/Auteuil/Mailand/Meran 20. September 2017

Deutsche Pferde steuern an diesem Wochenende wieder Top-Ziele im Ausland an. Vor seinem nächsten Auftritt in den USA steht an diesem Samstag der von Peter Schiergen für den Stall Domstadt trainierte Ross. Der Hengst bestreitet auf der Rennbahn Belmont Park das Kelso Handicap (Grade II, 300.000 Dollar, 1.600 m).

Sein erster US-Auftritt stand nach Startverlust unter keinem glücklichen Stern. In den Forego Stakes (Grade I, 600.000 Dollar, 1.407 m) in Saratoga auf der Sandbahn wurde er Letzter. Der Zweite der Godolphin Mile am großen Dubai World Cup-Tag im März kam schon mit einigen Längen Rückstand aus der Startmaschine und ließ etwaige Chancen bereits zu diesem frühen Zeitpunkt. Hier könnte es nun etwas einfacher sein.

Im französischen Hindernis-Mekka Auteuil steht am Samstag wieder eine Großveranstaltung auf dem Programm. Höhepunkt ist der Prix de Maisons-Laffitte (Gruppe III, 135.000 Euro, 3.600 m, Hürdenrennen). Hier beendet Eckhard Saurens Hindernis-Entdeckung Izzo (Trainerin Carina Fey) mit Jockey Benjamin Gelhay seine Sommerpause im Anschluss an drei Siege in Folge sowie eine Gruppe-Platzierung.

Auch deutsche Gruppe-Pferde in Mailand und Meran?

Auch die Rennbahn Mailand könnte am Sonntag eine Anlaufstation deutscher Pferde in Grupperennen werden. Im Premio Vittorio di Capua (Gruppe II, 257.400 Euro, 1.600 m) besitzt Felician (Ferdinand Leve) eine Startoption, doch wurde er am Samstag in Köln als Starter angegeben.

Im Premio Elena E Sergio Cumani (Gruppe III, 77.000 Euro, 1.600 m) könnten Intendantin und Diamond Daisy (beide Ferdinand Leve) und La Dynamite (Markus Klug) dabei sein, doch erfolgt die Starterangabe erst am Freitag.

Falconettei auf den Spuren von Kazzio

Eine Top-Hindernis-Aufgabe hat am Sonntag in Meran der von Pavel Vovcenko für den Stall Nicole trainierte Falconettei (Cevin Chan) vor sich – er soll im Gran Premio di Merano (250.000 Euro) auf den Spuren des vor zwei Jahren hier erfolgreichen Kazzio wandeln.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Derby-Zweiter Django Freeman startet Richtung Australien

    Aufbruch in die neue Heimat

    Köln 16.07.2019

    Der Derby-Zweite Django Freeman nimmt Kurs auf seine neue Heimat Australien. Am Montag verließ der bislang von Henk Grewe in Köln vorbereitete Klasse-Dreijährige sein Quartier und startete zur ersten Etappe der großen Reise.

  • 18. Erfolg für den Top-Wallach in Vichy

    Gamgoom siegt immer weiter

    Vichy/Frankreich 16.07.2019

    Das Sommer-Meeting in Vichy/Frankreich hätte aus deutscher Sicht gar nicht besser beginnen können. Gleich im ersten Rennen am Montag, einem mit 52.000 Euro dotierten Quinté+-Handicap über kurze 1.000 Meter war der im Besitz des Düsseldorfers Guido Schmitt stehende Gamgoom erneut auf der Siegerstraße.

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm