Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Schiergen-Stute Binti Al Nar starke Zweite in Mailand

Gruppe-Sieg für Steinberg mit Distain

Mailand/Chantilly 15. Oktober 2017

Mailand war am Sonntag das Reiseziel einer starken deutschen Equipe. Einen tollen Triumph feierte die Münchener Trainerin Sarah Steinberg: Für den Stall Salzburg gewann die fünfjährige Champs Elysees-Tochter (19:10) unter Cristain Demuro mit dem Premio Verziere Memorial Aldo (Gruppe III, 77.000 Euro, 2.000 m) ihr erstes Gruppe-Rennen. Mit einer großen Aufholjagd zwang die als Favoritin angetretene Deutsche noch die lange mit gewaltigem Vorsprung führende Alambra in die Knie.

Als Zweite im Premio Dormello (Gruppe III, 151.800 Euro, 1.600 m) verkaufte sich die von Peter Schiergen aufgebotene Stute Binti Al Nar (F. Branco) ausgezeichnet. Nur die Start-Ziel immer bestens zulegende Seriensiegerin Sweet Gentle Kiss (D. Vargiu) war stärker als die hiesige Teilnehmerin.
Ohne Chance blieb Eckhard Saurens Diplomat (A. Pietsch/M. Hofer) im Premio del Piazzale (Gruppe III, 71.500 Euro, 1.800 m). Hier ging der Sieg an den Favoriten Anda Muchacho.

Top-Platzierung und zwei Siege in Chantilly

Abermals eine ausgezeichnete Vorstellung zeigte die im Besitz des Galopp Club Iffezheim stehende Stute Folie de Louise als Dritte am Sonntag in Chantilly im Prix Casimir Delamarre (Listenrennen, 52.000 Euro, 1.800 m). Unter Toni Piccone wurde die von Carmen Bocskai trainierte Lady hinter der Engländerin Crystal River (M. Guyon) und Garance immer stärker, während die anderen deutschen Hoffnungen Diamond Daisy (Achte), Guiliana (Zehnte) und Kanji (Elfte) keine ernsthafte Chance besaßen.

Trainer Sascha Smrczek feierte für den Stall Frohnbach einen weiteren Sieg mit Moonracer (171:10, B. Ganbat) in einem 26.000er für zweijährige über die Meile. Zweiter wurde der Ammerländer Baltic Baron. Auch Never Compromise (87:10, A. Hamelin/H. Grewe) sorgte in den Farben des Stalles Australia mit großem Speed in einem 19.000 Euro-Verkaufsrennen über 1.000 Meter für einen deutschen Treffer.

 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • 56. Preis von Europa: Wöhler-Star Torcedor fordert Vorjahressieger Windstoß heraus

    Saison-Highlight und Champions League-Event in Köln

    Köln 23.09.2018

    Hochspannung herrscht am Sonntag in Köln und bei den Galoppfans in ganz Deutschland: Mit dem 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) kommt die German Racing Champions League wieder in die Domstadt – zum absoluten Saisonhöhepunkt. Das seit 1963 ausgetragene Top-Event lockt acht Top-Pferde nach Köln.

  • Vorentscheidung für Lilli-Marie Engels?

    Weltmeisterschaft zu Gast in Mannheim

    Mannheim 20.09.2018

    Die Weltmeisterschaft ist beim vorletzten Renntermin 2018, dem BMW-Renntag, am Sonntag in Mannheim zu Gast. Denn es werden gleich zwei Läufe der World Fegentri Championship ausgetragen.

  • Champions League: Torcedor, Devastar, Sweet Thomas und Walsingham kommen dazu

    Vier Nachnennungen für den 56. Preis von Europa!

    Köln 19.09.2018

    Das Aufgebot für den 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m), das bedeutendste Rennen der Saison 2018 am Sonntag auf der Galopprennbahn in Köln und Highlight innerhalb der German Racing Champions League, ist von vier auf acht Pferde angewachsen! Bei der Vorstarterangabe am Mittwoch wurden Torcedor, Devastar, Sweet Thomas und Walsingham nachgenannt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm