Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Start zum Sales & Racing Festival mit wertvollem Zweijährigen-Event

200.000 Euro: Der Top-Zahltag in Baden-Baden

Iffezheim 18. Oktober 2017

Am Freitag startet das letzte große mehrtägige Meeting auf einer deutschen Galopprennbahn 2017: Baden-Baden rüstet sich zum Sales & Racing Festival. Vom 20. bis 22. Oktober locken in Iffezheim zwei Renntage, am Freitag und Sonntag sowie die BBAG Herbstauktion (am Freitagabend nach den Rennen und am Samstag), bei der die Stars von morgen präsentiert werden.

Fast eine halbe Million an Rennpreisen wird an den Renntagen ausgeschüttet. Am Freitag steht mit dem Ferdinand Leisten-Memorial – BBAG-Auktionsrennen über 1.400 Meter (6. Rennen um 15:55 Uhr) das mit 200.000 Euro höchstdotierte Rennen für zweijährige Pferde im Zentrum der Karte von insgesamt neun Rennen.

Das Team Mario Hofer/Eckhard Sauren vertraut in einem sensationellen 17er-Feld mit Julio (A. Pietsch) auf den imponierenden Sieger einer ähnlichen Prüfung in Köln und Dritten des Zukunftsrennens auf dieser Bahn sowie des Prix Thomas Bryon (Gruppe III) in Saint-Cloud, der beste Chancen auf die Siegprämie von 100.000 Euro haben sollte. Allerdings muss dieser junge Hoffnungsträger auch Höchstgewicht tragen. 

Auch die beiden Wöhler-Pferde Lord Leoso (E. Pedroza) und Kabir (J. Bojko) sind sehr gut empfohlen. Ein interessanter Kandidat ist Peter Schiergens Shaolin (V. Schiergen), der Überraschungsdritte aus dem Düsseldorfer Pendant. Das gilt aber auch für Klüngel (A. Helfenbein), der dort Vierter wurde.

Zwei Ausgleiche II über 1.400 Meter und 2.400 Meter bereichern das weitere Programm. Am Eröffnungstag finden zudem die Finalläufe für den Nachwuchsförderpreis der Mehl-Mülhens-Stiftung und der Sport-Welt Amateur Trophy – die Sommermeisterschaft der Amateure – statt.

Natürlich kommen auch die Wetter voll auf ihre Kosten mit zwei Viererwetten und jeweils 10.000 Euro Garantie-Auszahlung im 4. Rennen um 14:55 Uhr (Ausgleich III, 1.600 m) und im 8. Rennen um 16:50 Uhr (Ausgleich IV, 1.600 m).

Um 17.15 Uhr wird als 9. Rennen der finale Lauf zum Wettstar Junior-Cup 2017 gestartet. Bereits beim Frühjahrs-Meeting hat es in Iffezheim einen Lauf zu diesem vom Verband Südwestdeutscher Rennvereine organisierten Nachwuchswettbewerb gegeben, den die achtjährige Schwarze Perle unter Vivien Korbus zu ihren Gunsten entschieden hat. Dieses Duo tritt nun wieder an und gilt nach mehreren anderen Siegen in dieser Saison als klarer Favorit im Zehnerfeld.

Es handelt sich um den 11. Lauf dieser Rennserie, die mittels einer Punktewertung den Nachwuchs-Sieger ermittelt. Die bisherigen Läufe fanden auf allen Rennbahnen im Südwesten statt. Teilnehmen können nur Reiterinnen und Reiter, die nicht älter als 25 Jahre alt sind. Mit Chiara Kehrer steht die diesjährige Siegerin in der Gesamtwertung bereits fest, denn mit 64 Punkten liegt die Amazone uneinholbar in Front. Mit ihrer Stute Peseta hat sie mit sieben Erfolgen die Junior-Cup-Rennen dominiert, kann nun aber in Iffezheim nicht antreten. 

Champions League

Weitere News

  • Wild Max gegen Weltstar im Dr. Busch-Memorial

    Wichtige Etappe für die Top-Dreijährigen in Krefeld

    Krefeld 19.04.2018

    Am Sonntag beim großen Saisonstart in Krefeld steht eine besonders wichtige Vorprüfung für das Deutsche Derby am 8. Juli in Hamburg und das Mehl-Mülhens-Rennen am 21. Mai in Köln bevor - das Rennen um den Preis der SWK Stadtwerke Krefeld - Dr. Busch-Memorial (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m, 6. Rennen um 17 Uhr).

  • Top-Besetzung im Preis von Dahlwitz in Berlin-Hoppegarten

    Derby-Zweiter Enjoy Vijay reist in die Hauptstadt

    Berlin-Hoppegarten 19.04.2018

    Die Rennbahn Berlin-Hoppegarten präsentiert am Sonntag, dem zweiten Tag des ersten Meetings 2018, den Frühlings-Renntag mit acht Rennen ab 14 Uhr. Im Mittelpunkt steht ein vielversprechendes Listenrennen. Eine große Tradition besitzt der Preis von Dahlwitz (27.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 16:40 Uhr).

  • Enkelin der Anna Paola gewinnt Listenrennen

    Deutscher Zucht-Sieg in Newmarket

    Newmarket/England 19.04.2018

    Die deutsche Zucht sorgte auch beim Craven-Meeting am Mittwoch in Newmarket/England für Schlagzeilen. Im European Free Handicap (Listenrennen, 50.000 Pfund, ca. 57.000 Euro, 1.400 m) siegte mit der Dubawi-Tochter Anna Nerium eine Enkelin der großartigen deutschen Stute Anna Paola.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm