Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Deutsche Galopper sind überall im Einsatz

Große Aufgaben in Saint-Cloud und Mailand

International 18. Oktober 2017

Auch international stehen an diesem Wochenende wieder einige Galopp-Highlights mit deutscher Beteiligung bevor. Die Super-Langstreckler auf allerhöchster Ebene: Das ist das Motto für den Sonntag in Saint-Cloud, denn im Prix Royal Oak (Gruppe I, 3.100 m) winken stattliche 350.000 Euro an Preisgeldern.

Deutschland ist eventuell vertreten durch den Auenqueller Oriental Eagle (Trainer Jens Hirschberger) und Darius Racings Khan (Trainer Henk Grewe), die im St. Leger in Dortmund die Plätze eins und drei belegten. 

Im Prix de Flore (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.100 m) sind derzeit noch die beiden von Andreas Suborics trainierten Stuten A Raving Beauty, Zweite im Großen Preis von Düsseldorf, und Son Macia, Zweite im Preis von Europa, engagiert. 

Auch Mailand könnte am Sonntag auf dem Reiseplan hiesiger Pferde stehen: Den Gran Premio del Jockey Club e Coppa d‘ Oro (Gruppe II, 257.400 Euro, 2.400 m) steuern möglicherweise der bereits erwähnte Khan sowie Parviz (Trainer Waldemar Hickst) und Savoir Vivre (Trainer Jean-Pierre Carvalho) an. Die endgültige Starterangabe für die Rennen in Saint-Cloud und Mailand erfolgt am Freitag. 

Champions League

Weitere News

  • Riesenüberraschung durch Haylah - Tolle Foto-Challenge

    Großer Holland-Jubel in Mülheim

    Mülheim 17.08.2019

    Großer Holland-Jubel am Samstag auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr: Drei Pferde hatte Besitzertrainer-Champion Lucien van der Meulen am Samstag in das Hauptrennen geschickt, am Ende gewann die größte Außenseiterin in seinem Trio: Die 144,4:1-Chance Haylah schnappte sich mit fünf Längen Vorsprung den Großen Preis von Wettstar.de und ergatterte die Siegprämie von 10.000 Euro in diesem mit 17.000 Euro dotierten 1.400 Meter-Ausgleich II.

  • Ritt der Extraklasse entscheidet Saarbrücken-Highlight

    Was für eine Pecheur-Power!

    Saarbrücken 15.08.2019

    Ein Ritt der Extraklasse entschied den 29. Internationalen Saarlandpreis (Ausgleich II, 12.000 Euro, 1.900 m) beim großen Saisonfinale mit PMU-Live-Übertragung am Donnerstag auf der Rennbahn Saarbrücken: Maxim Pecheur ließ den Holländer Haarib an der Spitze mächtig Tempo machen und stand bis zum Schluss bestens durch.

  • Comeback von Derbysieger Weltstar am Glamour-Renntag in Hannover

    Er ist wieder da!

    Hannover 15.08.2019

    Eleganz, schnelle Rennpferde und spannende Wetten – am Sonntag geht es beim Ascot-Renntag mit vielen gesellschaftlichen und sportlichen Highlights in Hannover hoch her. Es ist der diesjährige Glamour-Renntag auf der neuen Bult mit vielen Prominenten aus Show-Biz, Politik und Wirtschaft statt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm