Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sogar die Top-Trainer Klug und Schiergen kämpfen um Punkte

Auftakt der Winter-Saison in Neuss

Neuss 20. Oktober 2017

Die Sandbahnen in Dortmund und Neuss werden in den Wintermonaten wieder die Säulen des hiesigen Galopprennsports bilden. Bereits an diesem Dienstagabend beginnt in Neuss die Wintersaison mit acht Rennen ab 17 Uhr. Alle Rennen werden via PMU nach Frankreich übertragen. Natürlich wimmelt es wieder an Spezialisten für diesen Untergrund.

Ein Ausgleich III über 1.500 Meter (4. Rennen um 18:30 Uhr) ist das wichtigste Handicap an diesem Abend. Der auf Gras hocherfolgreiche Highly Favoured (D. Porcu) könnte seine große Saisonbilanz auch auf Sand ausbauen.

Auch die Zweijährigen kommen über 1.500 Meter (1. Rennen um 17 Uhr) zum Einsatz. Der von Peter Schiergen trainierte Ebbesloher Girard (F. Minarik) steht nach dem Dresdener Eindruck nun vor einem Erfolg. Aber auch Champion Markus Klug ist mit der Leipziger Siegerin Nepotin (M. Seidl) und der aus besserer Kategorie kommenden Jeföhl (A. Helfenbein) vertreten.

Verlockend ist die Aufgabe, die Markus Klug für die zuletzt noch in den 1.000 Guineas angetretene Stute Diaphora (M. Seidl) mit dem 7. Rennen um 20:15 Uhr über 1.500 Meter ausgesucht hat. Da könnte er einen wichtigen Punkt im Kampf um das Trainer-Championat markieren. 

Champions League

Weitere News

  • Derby-Zweiter Django Freeman startet Richtung Australien

    Aufbruch in die neue Heimat

    Köln 16.07.2019

    Der Derby-Zweite Django Freeman nimmt Kurs auf seine neue Heimat Australien. Am Montag verließ der bislang von Henk Grewe in Köln vorbereitete Klasse-Dreijährige sein Quartier und startete zur ersten Etappe der großen Reise.

  • 18. Erfolg für den Top-Wallach in Vichy

    Gamgoom siegt immer weiter

    Vichy/Frankreich 16.07.2019

    Das Sommer-Meeting in Vichy/Frankreich hätte aus deutscher Sicht gar nicht besser beginnen können. Gleich im ersten Rennen am Montag, einem mit 52.000 Euro dotierten Quinté+-Handicap über kurze 1.000 Meter war der im Besitz des Düsseldorfers Guido Schmitt stehende Gamgoom erneut auf der Siegerstraße.

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm