Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sogar die Top-Trainer Klug und Schiergen kämpfen um Punkte

Auftakt der Winter-Saison in Neuss

Neuss 20. Oktober 2017

Die Sandbahnen in Dortmund und Neuss werden in den Wintermonaten wieder die Säulen des hiesigen Galopprennsports bilden. Bereits an diesem Dienstagabend beginnt in Neuss die Wintersaison mit acht Rennen ab 17 Uhr. Alle Rennen werden via PMU nach Frankreich übertragen. Natürlich wimmelt es wieder an Spezialisten für diesen Untergrund.

Ein Ausgleich III über 1.500 Meter (4. Rennen um 18:30 Uhr) ist das wichtigste Handicap an diesem Abend. Der auf Gras hocherfolgreiche Highly Favoured (D. Porcu) könnte seine große Saisonbilanz auch auf Sand ausbauen.

Auch die Zweijährigen kommen über 1.500 Meter (1. Rennen um 17 Uhr) zum Einsatz. Der von Peter Schiergen trainierte Ebbesloher Girard (F. Minarik) steht nach dem Dresdener Eindruck nun vor einem Erfolg. Aber auch Champion Markus Klug ist mit der Leipziger Siegerin Nepotin (M. Seidl) und der aus besserer Kategorie kommenden Jeföhl (A. Helfenbein) vertreten.

Verlockend ist die Aufgabe, die Markus Klug für die zuletzt noch in den 1.000 Guineas angetretene Stute Diaphora (M. Seidl) mit dem 7. Rennen um 20:15 Uhr über 1.500 Meter ausgesucht hat. Da könnte er einen wichtigen Punkt im Kampf um das Trainer-Championat markieren. 

Champions League

Weitere News

  • Ex-Derby-Zweiter wird Deckhengst in Frankreich

    Savoir Vivre ins Haras de l‘ Abbaye

    21.01.2018

    Savoir Vivre, Stall Ullmanns Derby-Zweiter von 2016, sowie Vierter im Preis von Europa 2017 und Zweiter im Gran Premio del Jockey Club in Mailand, wird in Frankreich als Deckhengst aufgestellt.

  • Erfolgreiche Reiterin mit türkischem Jockey Tolga Koyuncu vermählt

    Steffi Hofer hat geheiratet

    21.01.2018

    Steffi Hofer (30), eine der erfolgreichsten deutschen Reiterinnen der vergangenen Jahre, und der türkische Jockey Tolga Koyuncu, haben am Samstag geheiratet.

  • Friederike-Schäden werden beseitigt

    Dortmunder Rennverein: Am Dienstag wird gelaufen

    Dortmund 19.01.2018

    Nach dem Sturmtief Friederike hat sich die Lage auch in Dortmund wieder beruhigt. Der Durchführung des ursprünglich für Freitag geplanten Renntags am kommenden Dienstag (23. Januar) steht damit nichts im Weg. Geplant sind acht Rennen, der erste Start ist um 16:55 Uhr. Im dritten Rennen des Abends wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt. Der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm