Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dschingis Secret, Guignol und Iquitos im Pastorius – Großer Preis von Bayern?

Der Kampf der Galopp-Giganten in München

München 23. Oktober 2017

Das große Finale der German Racing Champions League in München am Allerheiligen-Mittwoch wird zum Showdown der besten deutschen Galopprennpferde.

Im Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) treffen aller Voraussicht nach der im Großen Preis von Berlin und im Prix Foy erfolgreiche sowie im Arc sechstplatzierte Dschingis Secret (A. de Vries), der im Prix de l‘ Arc de Triomphe einen Platz hinter ihm eingekommene letztjährige Champions League-Gewinner und Galopper des Jahres Iquitos (D. Porcu), der 2017 in München schon den Dallmayr-Preis an sich brachte, und Guignol aufeinander, der hier vor einem Jahr für eine Sensation sorgte und sich zuletzt den Großen Preis von Baden sicherte.

Es könnte also das Rennen des Jahres werden im letzten Lauf der elf Rennen umfassenden Rennserie, in der auch der Gesamtsieger gekürt wird. Hier können alle drei Star-Galopper noch an dem führenden Windstoß vorbeiziehen.

Beim letzten Streichungstermin am Montag blieben noch neun Pferde im Aufgebot für das Münchener Top-Event. Es handelt sich neben dem Top-Trio um Attilio (P.J. McDonald), den ausländischen Gast Bateel, Amigo, Khan, Monreal und Tusked Wings. Unsere große Vorschau lesen Sie hier nach der Starterangabe am Freitag 

Champions League

Weitere News

  • Ex-Derby-Zweiter wird Deckhengst in Frankreich

    Savoir Vivre ins Haras de l‘ Abbaye

    21.01.2018

    Savoir Vivre, Stall Ullmanns Derby-Zweiter von 2016, sowie Vierter im Preis von Europa 2017 und Zweiter im Gran Premio del Jockey Club in Mailand, wird in Frankreich als Deckhengst aufgestellt.

  • Erfolgreiche Reiterin mit türkischem Jockey Tolga Koyuncu vermählt

    Steffi Hofer hat geheiratet

    21.01.2018

    Steffi Hofer (30), eine der erfolgreichsten deutschen Reiterinnen der vergangenen Jahre, und der türkische Jockey Tolga Koyuncu, haben am Samstag geheiratet.

  • Friederike-Schäden werden beseitigt

    Dortmunder Rennverein: Am Dienstag wird gelaufen

    Dortmund 19.01.2018

    Nach dem Sturmtief Friederike hat sich die Lage auch in Dortmund wieder beruhigt. Der Durchführung des ursprünglich für Freitag geplanten Renntags am kommenden Dienstag (23. Januar) steht damit nichts im Weg. Geplant sind acht Rennen, der erste Start ist um 16:55 Uhr. Im dritten Rennen des Abends wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt. Der Eintritt, auch für die beheizte Glastribüne, ist frei.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm