Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sauren-Wallach im 270.000 Euro-Rennen in Auteuil reiterlos

Izzo ohne Fortune im Hindernis-Highlight

Auteuil/Frankreich 12. November 2017

Izzo, von Carina Fey in Chantilly vorbereiteter Hindernis-Aufsteiger der vergangenen Monate in Frankreich, hatte bei seinem Auftritt am Sonntag im Prix Renaud du Vivier (Gruppe I, 270.000 Euro, 3.900 m, Hürdenrennen) in Auteuil kein Fortune. Unter Jockey Benjamin Gelhay ging der als zweiter Favorit angetretene Wallach aus dem Besitz von Eckhard Sauren zwar stets im Vordertreffen und hatte noch im Schlussbogen die vierte Position inne, doch konnte er zu diesem Zeitpunkt der Tempoverschärfung der heißen Favoritin De Bon Coeur nicht mehr folgen.

Noch an vierter Stelle wurde Izzo an der letzten Hürde reiterlos und verpasste dadurch einen möglichen Platz in den Geldrängen.

In der letzten Runde hatte sich De Bon Coeur, die auf 13:10 heruntergewettete Super-Stute und Seriensiegerin (zuletzt gegen Izzo im Prix Pierre de Lassus auf dieser Bahn) an die Spitze gesetzt und verabschiedete sich schon in vorentscheidender Phase auf Nimmerwiedersehen von der Konkurrenz. Es war eine echte Demonstration von Hindernis-Klasse. Der Riesenaußenseiter Pop Art du Berlais schon sich auf den zweiten Platz vor der Stute D‘ Vina.

Shutterbug Zweiter im Grand Prix de Marseille

Eine mehr als anständige Leistung bot der von Michael Figge in München trainierte Shutterbug (A. Hamelin) am Sonntag als Zweiter im Grand Prix de Marseille (Listenrennen, 60.000 Euro, 2.000 m) auf der Rennbahn Marseille-Borely. Stets hatte der 54:10-Mitfavorit einen Platz im Vorderfeld und kämpfte sich ganz zum Schluss noch hinter Soleil D‘ Octobre (F. Blondel, 110:10) an dem Favoriten Subway Dancer vorbei auf den Ehrenrang.



 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Nächster Grewe-Triumph in Toulouse

    Falcao Negro fliegt allen davon

    Toulouse/Frankreich 09.12.2018

    Dem Kölner Trainer-Shooting Star Henk Grewe gelingt unverändert nahezu alles. Am Sonntagnachmittag gewann der von ihm für Lebeau Racing vorbereitete Falcao Negro den Prix Max Sicard (Listenrennen, 60.000 Euro, 2.400 m), den Endlauf der Rennserie Defi du Galop.

  • Ammerland-Ass als Vase-Fünfter unter Wert geschlagen

    Waldgeist mit großem Pech in Hong Kong

    Sha Tin/Hong Kong 09.12.2018

    Großes Pech für die deutsche Top-Hoffnung bei den International Races am Sonntag auf der Galopprennbahn Sha Tin/Hong Kong: Der im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehende Waldgeist war in der Hong Kong Vase (Gruppe I, 20 Mio. HK-Dollar, ca. 2,2 Mio. Euro, 2.400 m) als Fünfter deutlich unter Wert geschlagen.

  • 860.000 Euro für Peace in Motion und viele andere Top-Verkäufe

    Preisfeuerwerk für deutsche Stuten in Deauville

    Deauville/Frankreich 08.12.2018

    Ein echtes Preisfeuerwerk für deutsche Stuten, das man in dieser Art nur selten an einem einzigen Tag gesehen hat, gab es am Samstag bei der Arqana Vente d‘ Elevage-Auktion in Deauville. Eine ganze Reihe erstklassiger hiesiger Pferdedamen wurde für Top-Zuschläge verkauft. Hier ein Überblick über die höchsten Zuschläge.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm