Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Sauren-Wallach im 270.000 Euro-Rennen in Auteuil reiterlos

Izzo ohne Fortune im Hindernis-Highlight

Auteuil/Frankreich 12. November 2017

Izzo, von Carina Fey in Chantilly vorbereiteter Hindernis-Aufsteiger der vergangenen Monate in Frankreich, hatte bei seinem Auftritt am Sonntag im Prix Renaud du Vivier (Gruppe I, 270.000 Euro, 3.900 m, Hürdenrennen) in Auteuil kein Fortune. Unter Jockey Benjamin Gelhay ging der als zweiter Favorit angetretene Wallach aus dem Besitz von Eckhard Sauren zwar stets im Vordertreffen und hatte noch im Schlussbogen die vierte Position inne, doch konnte er zu diesem Zeitpunkt der Tempoverschärfung der heißen Favoritin De Bon Coeur nicht mehr folgen.

Noch an vierter Stelle wurde Izzo an der letzten Hürde reiterlos und verpasste dadurch einen möglichen Platz in den Geldrängen.

In der letzten Runde hatte sich De Bon Coeur, die auf 13:10 heruntergewettete Super-Stute und Seriensiegerin (zuletzt gegen Izzo im Prix Pierre de Lassus auf dieser Bahn) an die Spitze gesetzt und verabschiedete sich schon in vorentscheidender Phase auf Nimmerwiedersehen von der Konkurrenz. Es war eine echte Demonstration von Hindernis-Klasse. Der Riesenaußenseiter Pop Art du Berlais schon sich auf den zweiten Platz vor der Stute D‘ Vina.

Shutterbug Zweiter im Grand Prix de Marseille

Eine mehr als anständige Leistung bot der von Michael Figge in München trainierte Shutterbug (A. Hamelin) am Sonntag als Zweiter im Grand Prix de Marseille (Listenrennen, 60.000 Euro, 2.000 m) auf der Rennbahn Marseille-Borely. Stets hatte der 54:10-Mitfavorit einen Platz im Vorderfeld und kämpfte sich ganz zum Schluss noch hinter Soleil D‘ Octobre (F. Blondel, 110:10) an dem Favoriten Subway Dancer vorbei auf den Ehrenrang.



 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

  • Internationales Aufgebot in der Meilen Trophy in Düsseldorf

    Drei Gäste gegen drei Deutsche?

    Düsseldorf 15.07.2019

    Ein internationales Aufgebot zeichnet sich für das bedeutendste Rennen in dieser Woche ab: Sechs Pferde, darunter drei Gäste aus dem Ausland, könnten am Sonntag die Meilen Trophy (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) in Düsseldorf bestreiten. Das ist das Ergebnis der Vorstarterangabe am Montag.

  • Schlenderhanerin gewinnt das BBAG Diana Trial in Mülheim

    Ismene stürmt zum ersten Listensieg

    Mülheim 14.07.2019

    Letzter großer Test für das Stuten-Derby am 4. August in Düsseldorf: Im BBAG Diana Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m) am Sonntag vor 7.800 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr schaffte die von Jean-Pierre Carvalho für das Gestüt Schlenderhan trainierte dreijährige Stute Ismene (5,6:1) bei tollem Zuschauerzuspruch am Renntag des Mülheimer Sports den verdienten ersten Top-Treffer ihrer Laufbahn.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm