Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wieder Viererwette mit 10.000 Euro Garantiesumme

Starke Felder am Dienstag in Dortmund

Dortmund 8. Dezember 2017

Mit 90 Startern in acht Rennen hat auch der dritte Sandbahn-Renntag der Wintersaison 2017 / 2018 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel großen Anklang gefunden. Um 17 Uhr geht es am kommenden Dienstag, 12. Dezember, los. Der Eintritt ist wie immer frei.

Besonders interessant aus Wetter-Sicht ist der Preis der Wintersaison (4. Rennen / Start 18.30 Uhr), in dem die Viererwette mit 10.000 Euro garantierter Gewinnausschüttung ausgespielt wird. 14 Pferde treten in dem Ausgleich IV über die Distanz von 1.950m an. Das Höchstgewicht hat der von Dr. Andreas Bolte trainierte Rising Rock. Mit guten Chancen tritt auch Iniesta mit dem amtierenden Championjockey Filip Minarik im Sattel an.

Das sportliche Highlight der Flutlichtveranstaltung ist der Preis der Sport-Welt (7. Rennen / 20.15 Uhr), ein Ausgleich III über 1.800 m. Hier laufen acht Pferde. Der fünfjährige Atreju aus dem Quartier von Helga Dewald steht nach Rechnung zum Sieg, zumal er fünf Kilogramm Erlaubnis durch Nachwuchsreiter Ali Al Alshowaikh in Anspruch nehmen kann. Am unteren Ende der Skala läuft die von Claudia Barsig betreute Chalcot, ebenfalls ein Minarik-Ritt.

Das einzige Nicht-Handicaps des Abends ist der Preis der Gastronomie Hufeisen (6. Rennen / 19.30 Uhr) für dreijährige Sieglose. Zehn Pferde treten über die 1.950 m an. Minarik sitzt hier auf dem von Karl Demme trainierten Forever Adventure. Minarik hat derzeit 65 Siege, sein Verfolger Alexander Pietsch 62. Beide sind in Wambel quasi im Dauereinsatz - Minarik mit sieben, Pietsch mit fünf Ritten. 


Champions League

Weitere News

  • Riesenüberraschung durch Haylah - Tolle Foto-Challenge

    Großer Holland-Jubel in Mülheim

    Mülheim 17.08.2019

    Großer Holland-Jubel am Samstag auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr: Drei Pferde hatte Besitzertrainer-Champion Lucien van der Meulen am Samstag in das Hauptrennen geschickt, am Ende gewann die größte Außenseiterin in seinem Trio: Die 144,4:1-Chance Haylah schnappte sich mit fünf Längen Vorsprung den Großen Preis von Wettstar.de und ergatterte die Siegprämie von 10.000 Euro in diesem mit 17.000 Euro dotierten 1.400 Meter-Ausgleich II.

  • Ritt der Extraklasse entscheidet Saarbrücken-Highlight

    Was für eine Pecheur-Power!

    Saarbrücken 15.08.2019

    Ein Ritt der Extraklasse entschied den 29. Internationalen Saarlandpreis (Ausgleich II, 12.000 Euro, 1.900 m) beim großen Saisonfinale mit PMU-Live-Übertragung am Donnerstag auf der Rennbahn Saarbrücken: Maxim Pecheur ließ den Holländer Haarib an der Spitze mächtig Tempo machen und stand bis zum Schluss bestens durch.

  • Comeback von Derbysieger Weltstar am Glamour-Renntag in Hannover

    Er ist wieder da!

    Hannover 15.08.2019

    Eleganz, schnelle Rennpferde und spannende Wetten – am Sonntag geht es beim Ascot-Renntag mit vielen gesellschaftlichen und sportlichen Highlights in Hannover hoch her. Es ist der diesjährige Glamour-Renntag auf der neuen Bult mit vielen Prominenten aus Show-Biz, Politik und Wirtschaft statt.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm