Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Top-Preise bis zu 600.000 Euro

Auktionserfolge für deutsche Zucht in Deauville

Deauville/Frankreich 9. Dezember 2017

Sicht gleich ein voller Erfolg. Die aus der Zucht des Gestüts Etzean stammende und von Le Havre tragende Phiz, eine Tochter des Weltklasse-Vererbers Galileo, wurde für 600.000 Euro an Agent James Delahooke verkauft.

Aber das war noch längst nicht alles: Auch Dieter Bürkles 2012 im Prix du Cadran (Gr. I) siegreiche Molly Malone (aus der Familie von Monsun und Brametot), die tragend ist von Arc-Sieger Golden Horn, erzielte 600.000 Euro, wobei hier Agent David Redvers das höchste Gebot abgab.

Besonders interessant war natürlich auch die für Trainer Andreas Suborics zur Gruppesiegerin aufgestiegene und von Agent Ronald Rauscher angebotene Son Macia, die per Wild Card in das Auktionslot gekommen war. Bei den 400.000 Euro für diese Top-Stute handelte es sich allerdings um einen Rückkauf.

300.000 Euro wert war die früher von Jens Hirschberger für das Gestüt Auenquelle trainierte 1.000 Guineas-Dritte Arazza, die die japanische Shadai Farm erwarb.

Mit 320.000 Euro lag der Kaufpreis der für den Stall Grafenberg und Trainer Waldemar Hickst zur gruppeplatzierten Listensiegerin avancierten und von Ronald Rauscher in den Ring geschickten Nymeria (tragend von Vadamos) noch einen Tick höher. Hier war der französische Trainer Carlos Lerner der Käufer.

Für 225.000 Euro wurde Gestüt Karlshofs bisher von Andreas Suborics vorbereitete Gruppe I-platzierte A Raving Beauty kurz nach der eigentlichen Auktion an die Mandore International Agency verkauft.

Die Chantilly Bloodstock Agency investierte 220.000 Euro in die von US-Star American Pharoah tragende Gruppesiegerin Desiree Clary, die früher von Waldemar Hickst für den Stall Carpe Diem in Deutschland trainiert wurde

Auch die früher von Miltcho Mintchev in Köln trainierte Meliora erzielte mit 100.000 Euro einen beachtlichen Preis. Haruya Yoshida aus Japan sicherte sich die in Gruppe-Rennen platzierte Listensiegerin.

Ebenfalls bei 100.000 Euro fiel der Hammer für Stall Salzburgs Distain, die unter der Regie von Sarah Steinberg eine Gruppe III-Prüfung in Mailand für sich entschied. Narvick International INC heißt ihr neuer Besitzer.

Auch bei 100.000 Euro wechselte die listenplatzierte Fährhofer Rock of Gibraltar-Tochter Neuquen (tragend von Gleneagles) an die BBA Ireland.


Champions League

Weitere News

  • Die ersten diesjährigen Bad Harzburger Punkte gehen an Smentana

    „PMU-Frühschicht“ zum Auftakt

    Bad Harzburg 20.07.2018

    Von wegen: Erst gut Mittagessen und dann auf die Rennbahn. Die heutige Eröffnung des Bad Harzburger Meetings 2018 erforderte schon eine kleine „Zeitenwende“. Die Premiere war nämlich mehr oder weniger ein „Frühstücks-Turf“, da die ersten fünf Tagesprüfungen zum morgendlichen Wettangebot der PMU in Frankreich zählten und folglich per TV im Nachbarland zu sehen waren. Bereits um 10.55 Uhr sprangen die Pferde erstmals aus den Boxen ab. Und zwar im Preis der Firma Elektro Bartels Goslar, bei dem sich bereits vor Erreichen der Gerade abgezeichnet hatte, dass Stall Comets Smentana am Ende die Oberhand haben würde.

  • Neuer Sponsor für das Dortmunder Highlight

    RaceBets unterstützt Deutsches St. Leger

    Dortmund 20.07.2018

    Das fünfte und letzte klassische Galopprennen der Saison, das Deutsche St. Leger, hat einen neuen Partner: Die Pferdwettplattform RaceBets. „Das St. Leger ist ein Rennen mit einer großen Tradition, das die besonderen Qualitäten von Vollblütern fordert – Stehvermögen und Geschwindigkeit“, sagt der RaceBets-Geschäftsführer Alex Haig. „Wir freuen uns, unsere Verbundenheit und Zusammenarbeit mit dem deutschen Rennsport weiter zu vertiefen.“

  • Fünfter Lauf der German Racing Champions League

    „Krümel“ auf dem Weg zur Titelverteidigung im Großen Dallmayr-Preis

    München 19.07.2018

    Mit 1,56 Meter Stockmaß ist er einer der Kleinsten, doch „Krümel“, wie er liebevoll in seinem Stall in Langenhagen bei Hannover genannt wird, gehört längst zu den größten deutschen Rennpferden der jüngeren Vergangenheit. 2016 schrieb er Turfgeschichte, als der die Premiere der German Racing Champions League gewann. 2017 wurde er Zweiter hinter Guignol, aber 2018 schickt er sich erneut an, in der Rennserie zu triumphieren. Im zweiten Lauf, dem Großen Preis der Badischen Wirtschaft, siegte er, im bevorstehenden fünften Lauf, dem Großen Dallmayr-Preis am 29. Juli in München, zählt er als Titelverteidiger zu den Favoriten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm