Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Erster deutscher Wüsten-Starter bleibt wirkungslos

Mata Utu ohne Möglichkeiten in Dubai

Dubai 18. Januar 2018

Ohne Chancen war Mata Utu, der erste in Deutschland trainierte Starter beim diesjährigen World Cup Carnival am Donnerstag in Dubai. In einem mit 135.000 Dollar dotierten Handicap über die Meile auf der Grasbahn des Meydan-Kurses kam der von Mirek Rulec in Iffezheim vorbereitete Wallach des Stalles Estrada mit Jockey Sam Hitchcott nicht über den vorletzten Platz im großen 16er-Feld hinaus.

Die äußere Startnummer 16 erwies sich als Nachteil, denn Mata Utu, der bei den englischen Buchmachern bei einer Quote von 810:10 Euro und damit als größter Außenseiter gehandelt wurde, musste stets außen herum gehen. Allerdings hatte er sich bald an fünfter, sechster Position etabliert. Doch Mitte der Zielgeraden konnte sich der Gast aus Deutschland nicht mehr steigern und wurde von vielen Konkurrenten überlaufen.

Wie so oft ging der Sieg an den im Besitz von Scheich Mohammeds Godolphin-Stall stehenden Favoriten Salsabeel. Der von Charles Appleby gesattelte Wallach wehrte mit William Buick auch die starke Schlussattacke von Hornsby ab, hinter dem Hors de Combat Dritter wurde. Der ebenfalls für Godolphin angetretene Dream Castle, 2017 Zweiter zu dem hiesigen Galopper Wonnemond in der Topkapi Trophy in Istanbul, hatte keine Möglichkeiten.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Arbeitssieg für Wöhler-Schützling Clairefontaine

    Potemkin ringt britischen Gast nieder

    Deauville-Clairefontaine 17.08.2018

    Es war ein gutes Stück Arbeit, am Ende aber dennoch ein sicherer Erfolg des deutschen Hengstes Potemkin im Prix Défi du Galop, dem heutigen Hauptereignis auf der Karte in Deauville-Clairefontaine. Der Siebenjährige aus dem gemeinsamen Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof setzte sich nach einer längeren Auseinandersetzung knapp gegen den Engländer Archetype durch.

  • Besitzertrainer-Cup: Champion van der Meulen greift ein

    Düsseldorf 16.08.2018

    Für den Besitzertrainer-Cup 2018 findet am Sonntag, 19. August, in Düsseldorf der 4. von insgesamt sechs Wertungsrenntagen statt. Gesucht wird der Nachfolger oder die Nachfolgerin von Horst Rudolph, der 2017 mit 54 Punkten als Sieger vor Sarah Hellier (34), Daniel Paulick (32) und Fabienne Gerstner (31) aus der Serie hervorging.

  • Auktionsrennen und Listen-Prüfung für Stuten

    Zwei Top-Höhepunkte am Ascot-Renntag in Hannover

    Hannover 16.08.2018

    Zwei Höhepunkte werden das Publikum am großen Ascot-Renntag am Sonntag auf der Neuen Bult in Hannover besonders in Atem halten. Denn innerhalb der Karte von zehn Prüfungen locken gleich zwei Hauptereignisse. Da wäre zum einen der Große Preis des Audi Zentrum Hannover - BBAG Auktionsrennen Hannover (52.000 Euro, 1.750 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) für dreijährige Pferde mit einem starken 14er-Feld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm