Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Platz 44 unter den Top 100 Gruppe I-Rennen der Welt

Auszeichnung für den Pastorius – Großer Preis von Bayern

London 24. Januar 2018

Der Pastorius – Großer Preis von Bayern am 1. November in München war nicht nur das am besten besetzte deutsche Galopprennen 2017, sondern auch eines der Top-Events im weltweiten Rennsport. Mit solchen Cracks wie Guignol, Iquitos, Dschingis Secret und Waldgeist war die Besetzung aller Ehren wert. Die verdiente Auszeichnung gab es am Dienstag bei den Longines Awards in London. Denn der Pastorius – Großer Preis von Bayern rangiert auf Platz 44 der Top 100 Gruppe I-Rennen 2017, die vom Qatar Prix de l‘ Arc de Triomphe angeführt wird (siehe unsere Extra-Meldung).

Damit befindet sich diese Prestige-Prüfung auf derselben Stufe wie der Sprint Cup in Haydock, der Hong Kong Sprint und die Mensie Stakes in Caulfield vor vielen weitweiten Spitzenrennen!

Doch damit nicht genug, denn mit dem Longines – Großer Preis von Baden in Baden-Baden-Iffezheim auf Rang 81 fand noch ein zweites deutsches Rennen Aufnahme in diese begehrte Rangliste.

Sehr bemerkenswert ist aus deutscher Sicht auch die Platzierung von Horst Pudwills Dschingis Secret im Ranking der besten Rennpferde 2017 (World’s Best Racehorse Rankings). Der Sieger im Gerling-Preis, dem pferdewetten.de - Großer Hansa-Preis, dem Longines – Großer Preis von Berlin und dem Prix Foy steht auf Position 40 mit einem Rating von 120.

Platz 59 nehmen u.a. der im Großen Preis der Badischen Wirtschaft, im Longines – Großer Preis von Baden und im Pastorius – Großer Preis von Bayern siegreiche German Racing Champions League-Gewinner Guignol und der in Australien trainierte Ex-Deutsche Our Ivanhowe ein (Rating jeweils 119) ein.

Zwei weitere deutsche Pferde stehen in der Top 100 der Welt: Iquitos, der im Großen Dallmayr-Preis triumphierte, wird auf Platz 90 geführt (Rating 118), genau wie der in Hong Kong ansässige, aber aus deutscher Zucht stammende Pakistan Star.


 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Pressemitteilung Baden Racing

    Trainingssandbahn wird grundlegend saniert

    Baden-Baden 18.10.2019

    Die nur im Training benutzte Sandbahn auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim wird Anfang des kommenden Jahres grundlegend saniert. Das hat Baden Racing-Präsident Dr. Andreas Jacobs angekündigt - nach einer Begehung der Trainingsbahn, gemeinsam mit Vertretern der Trainingszentrale Iffezheim und Bürgermeister Christian Schmid am Donnerstag. Durch die heftigen Regenfälle in den vergangenen Wochen seien vermehrt Steine auf der Sandbahn nach oben gespült worden.

  • In Baden-Baden wird eine (Winter)Königin gekrönt

    Wer wird die „Queen von Iffezheim“?

    Baden-Baden 17.10.2019

    Grandioses Finale auf Deutschlands-Premium-Rennbahn Baden-Baden-Iffezheim: Beim letzten Renntag der Saison, dem Abschluss-Sonntag des Sales & Racing Festivals, werden gleich zwei Grupperennen die Fans in Atem halten. Herausragendes Event ist natürlich der Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m, 5. Rennen um 15:20 Uhr), das wichtigste Rennen für zweijährige Stuten, mit zwölf Kandidatinnen in einer sehr offenen Partie.

  • Winterfavorit Rubaiyat im Gran Criterium

    Mailand statt Baden-Baden

    Baden-Baden/Mailand 17.10.2019

    Wie der Website von Henk Grewe zu entnehmen ist, wird der amtierende Winterfavorit Rubaiyat nicht das Ferdinand Leisten-Memorial am Samstag in Baden-Baden bestreiten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm