Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zwölf Amazonen in der Perlenkette

Der Kampf um das begehrte Schmuckstück

Neuss 2. Februar 2018

Der bedeutendste Wettbewerb für Rennreiterinnen in Deutschland ist wieder eine Attraktion des Winter-Programms auf der Sandbahn in Neuss: Seit 1961 gibt es den Preis der Perlenkette, in dessen Geschichte mit Vicky Furler die Tochter des legendären Sportreporters Addi Furler die erfolgreichste Teilnehmerin ist (mit fünf Treffern 1984, 1985, 1988, 1991 und 1992). Am Dienstagabend, wenn auf der Sandbahn am Hessentor wieder acht Rennen ab 16:55 Uhr anstehen, die natürlich auch nach Frankreich übertragen werden, steht der 1. Lauf zur Alberts & Sieberts Buchmacher GmbH – Perlenkette 2018 (Ausgleiche IV, 1.500 m, 3. Rennen um 17:55 Uhr) an.

Mit zwölf Kandidaten ist das Feld ausgesprochen stark. Hier wird auch die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro ausgespielt. Gespannt sein darf man auf Voices of Kings (mit der aufstrebenden Nachwuchsreiterin Maike Riehl), der blendend in Form ist. Nun steht er gegenüber seinem Bezwinger Power Star (mit der versierten Olga Laznovska) günstiger im Gewicht. Am 27. Februar und am 13. März finden die beiden weiteren Wertungsläufe statt. Die Gewinnerin erhält eine echte Perlenkette.

Der vierbeinige Star des Tages ist Gruppesieger Noor Al Hawa (J. Bojko) in einem 1.500 Meter-Rennen (4. Rennen um 18:25 Uhr): Der von Andreas Wöhler trainierte Hengst, u.a. auch Derby-Gewinner in Katar, holt sich den Feinschliff für einen neuerlichen Auftritt am Persischen Golf Ende Februar.

Ein Ausgleich III rundet das weitere Programm ab. Auf der 1.900 Meter-Strecke (5. Rennen um 18:55 Uhr) hat der Kölner Trainer Karl Demme mit der Doppelsiegerin Forever Adventure (L. Mattes) und dem gerade hier erfolgreichen Cassilero (L.-M. Engels) zwei Eisen im Feuer.  

Champions League

Weitere News

  • Deutsche Hoffnungen im 75.000 Euro-Rennen

    Krönender Abschluss des Cagnes-Meetings

    Cagnes-sur-Mer 20.02.2019

    Krönender Abschluss des Winter-Meetings ist am Samstag in Cagnes-sur-Mer der Renntag rund um den Prix du Departement 06, ein Lauf zur Rennserie Defi du Galop (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m).

  • Diplomat und Julio beim Emir’s Sword Festival in Katar

    Deutsches Wüsten-Duo kämpft um das große Geld

    Doha/Katar 19.02.2019

    Das H.H. The Emir’s Sword Festival lenkt in dieser Woche die Blicke der Rennsportfans auf Katar, genauer gesagt auf die Rennbahn in der Hauptstadt Doha. Für Pferde aus den verschiedensten Ländern locken Spitzenrennpreise in dem reichen Wüsten-Staat am Persischen Golf.

  • Deutsche Hoffnung im 135.000er am Start

    Kronprinz mit viertem Dubai-Auftritt

    Dubai 19.02.2019

    Beim World Cup Carnival, der Rennserie mit den hohen Preisgeldern in Dubai, geht es am Donnerstag auf dem Meydan-Kurs wieder heiß her. Auch Deutschland ist wieder mit von der Partie, wenn der Gruppesieger Kronprinz seinen bereits vierten Wüstenstart absolviert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm