Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Deutsche Pferde in England und Hong Kong unterwegs

Derby-Siegjockey Maxim Pecheur in St. Moritz stark

St. Moritz, Lingfield, Hong Kong 5. Februar 2018

Auch am vergangenen Wochenende waren deutsche Pferde und hiesige Aktive wieder in den verschiedensten Ländern aktiv. Über den Auftakt-Sonntag beim Schnee-Meeting in St. Moritz hatten wir bereits berichtet. Ergänzend sei noch erwähnt, dass Derby-Siegjockey Maxim Pecheur mit Dynamite in einem 38.500 Franken-Rennen über 1.600 Meter, einem 20.000er mit Nimrod und in einem Listenrennen für Arabische Vollblüter, den H.H. Sheikh Zayed White Turf Cup, an den Start ging.

Princess Asta, die von Mario Hofer für den Stall Antanando trainierte Stute, besaß am Samstag bei ihrem Auftritt in den Cleves Stakes (Listenrennen, 45.000 Pfund, 1.200 m) in Lingfield/England keine Chance. Mit Alexander Pietsch kam sie schon auf einer der letzten Positionen vom Start und wurde schließlich Elfte in der von dem Favoriten Kachy gewonnenen Prüfung.

Sein Hong Kong-Debüt bestritt am Sonntag der früher von Henk Grewe für Darius Racing trainierte Schimmel Farshad. In einem 1.400 Meter-Handicap in Sha Tin wurde der Ex-Deutsche Zwölfter.

 

Champions League

Weitere News

  • Preis von Europa mit Spitzen-Aufgebot – Amorella nachgenannt

    Scheich-Pferde, Derby-Sieger und vieles mehr

    Köln 18.09.2019

    Zwei starke Scheich-Pferde, zwei Derbysieger und eine Spitzenstute – der 57. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag ist nicht nur der Saisonhöhepunkt 2019 in Köln, sondern auch eines der bestbesetzten Rennen des Jahres in Deutschland innerhalb der German Racing Champions League.

  • Einstiger Derby-Mitfavorit vor dem Comeback in Paris

    Große Beute für Winterfuchs?

    ParisLongchamp 18.09.2019

    Er galt lange als große Hoffnung für das IDEE 150. Deutsche Derby, doch wegen einer Verletzung musste Winterfuchs auf das Rennen des Jahres verzichten. Am Samstag gibt der von Carmen Bocskai für das Gestüt Ravensberg trainierte dreijährige Hengst sein mit Spannung erwartetes Comeback.

  • Laccario gegen Weltstar im Preis von Europa in Köln

    Spannungsgeladenes Duell der Derbysieger

    Köln 17.09.2019

    Die Galopp-Fans schauen am Sonntag nach Köln: Mit dem 57. Preis von Europa (155.000 Euro Preisgeld, 2.400 m) steht der Saisonhöhepunkt 2019 in der Domstadt unmittelbar bevor. Es handelt sich um das drittletzte Rennen in der German Racing Champions League vor dem Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten und dem Großen Preis von Bayern am 3. November in München.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm