Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Noor Al Hawa und Diplomat beim Emir’s Sword Festival dabei

Deutsches Duo nach Katar

Doha/Katar 7. Februar 2018

Zwei Pferde aus Deutschland werden beim H.H. The Emir’s Sword Festival vom 22. bis 24. Februar in Doha/Katar mit von der Partie sein: Der von Andreas Wöhler trainierte Vorjahres-Zweite Noor Al Hawa, am Dienstag noch bei seinem Aufgalopp in Neuss erfolgreich wird am 24. Februar die H.H. The Emir’s Trophy (Gruppe I, 1 Mio. Dollar, 2.400 m) bestreiten.

Bereits am 23. Februar steuert Eckhard Saurens Diplomat, in Training bei Mario Hofer, den Irish Thoroughbred Marketing Cup (Gruppe II, 200.000 Dollar, 1.600 m) an. Beide Pferde erhielten eine der begehrten Einladungen aus Katar.

Dagegen wurden Darius Racings Parviz und Gestüt Karlshofs Alwina nicht für die Katar-Events berücksichtigt. „Leider haben weder Alwina, noch Parviz eine Einladung für die internationalen Rennen in Doha bekommen“, erklärte Racing Manager Holger Faust. „Alwina soll nun im März in Frankreich die Saison beginnen. Parviz könnte im Gold Cup in Dubai antreten, sofern er dort eingeladen wird.“
 

Champions League

Weitere News

  • Rubaiyat der gewinnreichste deutsche Zweijährige aller Zeiten!

    Auf der Pole-Position der „ewigen Bestenliste“!

    22.10.2019

    Am Sonntag wurde auf der Galopprennbahn Mailand Geschichte geschrieben: Denn seit seinem Erfolg im Gran Criterium (Gr. II) ist der von Henk Grewe für Darius Racing trainierte Rubaiyat mit 245.000 Euro an Preisgeldern in 2019 das gewinnreichste zweijährige Pferd Deutschlands aller Zeiten!

  • Holt Pecheur bei der Freitags-Matinée in Krefeld weiter auf?

    Nächste Runde im Championatskampf der Jockeys

    Krefeld 22.10.2019

    94:88 – das ist der Stand im derzeitigen Championatskampf der Jockeys. Bauyrzhan Murzabayev hat noch sechs Punkte Vorsprung auf Maxim Pecheur, der in Baden-Baden stark aufgeholt hat. Es könnte also noch einmal spannend werden. Klare Sache, dass beide am Freitag auch in Krefeld in den Sattel steigen – Pecheur in allen sieben Prüfungen, Murzabayev fünfmal.

  • Deutscher Top-Galopper im Breeders‘ Cup Turf um 4 Millionen Dollar!

    Daumendrücken für Alounak

    Santa Anita/USA 21.10.2019

    Einer der bedeutendsten Renntage des internationalen Galopprennsports wirft seine Schatten voraus, und Deutschland ist dabei: Der von Waldemar Hickst in Köln für Darius Racing trainierte Alounak, zuletzt sehr guter Zweiter im Canadian International in Woodbine/Kanada, bestreitet den Breeders‘ Cup Turf am 2. November.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm