Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Noor Al Hawa und Diplomat beim Emir’s Sword Festival dabei

Deutsches Duo nach Katar

Doha/Katar 7. Februar 2018

Zwei Pferde aus Deutschland werden beim H.H. The Emir’s Sword Festival vom 22. bis 24. Februar in Doha/Katar mit von der Partie sein: Der von Andreas Wöhler trainierte Vorjahres-Zweite Noor Al Hawa, am Dienstag noch bei seinem Aufgalopp in Neuss erfolgreich wird am 24. Februar die H.H. The Emir’s Trophy (Gruppe I, 1 Mio. Dollar, 2.400 m) bestreiten.

Bereits am 23. Februar steuert Eckhard Saurens Diplomat, in Training bei Mario Hofer, den Irish Thoroughbred Marketing Cup (Gruppe II, 200.000 Dollar, 1.600 m) an. Beide Pferde erhielten eine der begehrten Einladungen aus Katar.

Dagegen wurden Darius Racings Parviz und Gestüt Karlshofs Alwina nicht für die Katar-Events berücksichtigt. „Leider haben weder Alwina, noch Parviz eine Einladung für die internationalen Rennen in Doha bekommen“, erklärte Racing Manager Holger Faust. „Alwina soll nun im März in Frankreich die Saison beginnen. Parviz könnte im Gold Cup in Dubai antreten, sofern er dort eingeladen wird.“
 

Champions League

Weitere News

  • Populäres Allofs-Ass wieder im Top-Rennen des Meetings

    Potemkin erneut im Grand Prix de Vichy

    Vichy/Frankreich 15.07.2019

    Großer Höhepunkt des Sommer-Meetings in Vichy ist am Mittwochabend der Grand Prix de Vichy (Gruppe III, 80.000 Euro, 2.000 m, 4. Rennen um 21:45 Uhr). Hier darf man sehr gespannt sein auf dem im Besitz von Klaus Allofs und der Stiftung Gestüt Fährhof stehenden Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler).

  • Internationales Aufgebot in der Meilen Trophy in Düsseldorf

    Drei Gäste gegen drei Deutsche?

    Düsseldorf 15.07.2019

    Ein internationales Aufgebot zeichnet sich für das bedeutendste Rennen in dieser Woche ab: Sechs Pferde, darunter drei Gäste aus dem Ausland, könnten am Sonntag die Meilen Trophy (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) in Düsseldorf bestreiten. Das ist das Ergebnis der Vorstarterangabe am Montag.

  • Schlenderhanerin gewinnt das BBAG Diana Trial in Mülheim

    Ismene stürmt zum ersten Listensieg

    Mülheim 14.07.2019

    Letzter großer Test für das Stuten-Derby am 4. August in Düsseldorf: Im BBAG Diana Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.000 m) am Sonntag vor 7.800 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr schaffte die von Jean-Pierre Carvalho für das Gestüt Schlenderhan trainierte dreijährige Stute Ismene (5,6:1) bei tollem Zuschauerzuspruch am Renntag des Mülheimer Sports den verdienten ersten Top-Treffer ihrer Laufbahn.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm