Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Engagements für den höchstdotierten Renntag der Welt

Mehrere Deutsche beim 30-Millionen-Tag in Dubai?

Dubai 9. Februar 2018

Mit Rennpreisen von über 30 Millionen US-Dollar ist der Renntag um den Dubai World Cup am 31. März 2018 auch in diesem Jahr die Galopp-Veranstaltung mit den höchsten Preisgeldern auf der Welt. Auch mehrere Pferde aus Deutschland erhielten in diesen Tagen eine „kostenlose“ Nennung für das Spektakel auf dem Meydan-Kurs in dem Wüsten-Emirat. Starten dürfen letztlich die Pferde, die vom Dubai Racing Club eine Einladung erhalten.

Die beiden im Besitz von Darius Racing stehenden Khan (Trainer Henk Grewe) und Parviz (Waldemar Hickst) sowie Stall Molenhofs Sirius (Andreas Suborics) wurden für den Dubai Gold Cup (Gruppe II, 1 Mio. Dollar, 3.200 m, Turf) eingeschrieben. Khan und Parviz bekamen zudem ein Engagement für das Dubai Sheema Classic (Gruppe I, 6 Mio. Dollar, 2.410 m, Turf).

Der von Andreas Wöhler für das Team Valor und Janusz Piotr Zienkiewicz trainierte Va Bank gehört zu den Kandidaten für das Dubai Turf (Gruppe I, 6 Mio. Dollar, 1.800 m, Turf), doch verletzungsbedingt wird er nicht in Dubai antreten.

Nach seinem glänzenden zweiten Rang 2017 gilt Stall Domstadts Ross (Peter Schiergen) erneut als Anwärter auf die Godolphin Mile (Gruppe II, 1 Mio. Dollar, 1.600 m, Dirt). Auch Mata Utu (Mirek Rulec) erhielt hierfür ein Engagement.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Pressemitteilung Baden Racing

    Trainingssandbahn wird grundlegend saniert

    Baden-Baden 18.10.2019

    Die nur im Training benutzte Sandbahn auf der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim wird Anfang des kommenden Jahres grundlegend saniert. Das hat Baden Racing-Präsident Dr. Andreas Jacobs angekündigt - nach einer Begehung der Trainingsbahn, gemeinsam mit Vertretern der Trainingszentrale Iffezheim und Bürgermeister Christian Schmid am Donnerstag. Durch die heftigen Regenfälle in den vergangenen Wochen seien vermehrt Steine auf der Sandbahn nach oben gespült worden.

  • In Baden-Baden wird eine (Winter)Königin gekrönt

    Wer wird die „Queen von Iffezheim“?

    Baden-Baden 17.10.2019

    Grandioses Finale auf Deutschlands-Premium-Rennbahn Baden-Baden-Iffezheim: Beim letzten Renntag der Saison, dem Abschluss-Sonntag des Sales & Racing Festivals, werden gleich zwei Grupperennen die Fans in Atem halten. Herausragendes Event ist natürlich der Preis der Winterkönigin (Gruppe III, 105.000 Euro, 1.600 m, 5. Rennen um 15:20 Uhr), das wichtigste Rennen für zweijährige Stuten, mit zwölf Kandidatinnen in einer sehr offenen Partie.

  • Winterfavorit Rubaiyat im Gran Criterium

    Mailand statt Baden-Baden

    Baden-Baden/Mailand 17.10.2019

    Wie der Website von Henk Grewe zu entnehmen ist, wird der amtierende Winterfavorit Rubaiyat nicht das Ferdinand Leisten-Memorial am Samstag in Baden-Baden bestreiten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm