Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Deutscher Gast auf dem Ehrenplatz im Cagnes-Highlight

Nur Garlingari zu stark für Parviz

Cagnes-sur-mer/Frankreich 24. Februar 2018

Es waren die Tage der tollen deutschen Platzierungen in internationalen Prüfungen. Nach dem dritten Rang von Diplomat und dem Ehrenplatz von Noor Al Hawa in Katar zeigte auch der von Waldemar Hickst für Darius Racing trainierte Parviz (Clement Lecoeuvre) am Samstag als Zweiter in Cagnes-sur-mer eine erstklassige Leistung.

Am Schlusstag des großen Winter-Meetings an der Cote d‘ Azur, das man wegen der Nicht-Einladung nach Katar angesteuert hatte, musste sich der als 110:10-Außenseiter gestartete Dritte des Katar-Derbys 2017 im Grand Prix du Departement 06 (Listenrennen, 75.000 Euro, 2.500 m) nur dem favorisierten Prix Dollar-Gewinner Garlingari (Stephane Pasquier) aus dem Stall von Corine Barande-Barbe geschlagen geben. Eineinviertel Längen trennten Parviz vom Sieger, der mit viel Speed noch an dem schon in Front gezogenen Deutschen vorbeikam.

Vier Längen hinter Parviz, der 15.000 Euro auf das Konto seines Besitzers galoppierte, wurde Royal Dolois (Jerome Moutard) wie 2017 Dritter vor Ison, einem Wiener Walzer-Nachkommen aus der Zucht des Gestüts Schlenderhan.

 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Miss Mae gewinnt das erste Münchener Zweijährigen-Rennen

    Starke Stallform von Grewe, Steinberg und Richter hält weiter an

    München 23.06.2018

    Premiere in doppelter Hinsicht am Samstag auf der Galopprennbahn in München-Riem: Zum ersten Mal fand hier ein Türkischer Renntag mit großem Beiprogramm statt. Und zum ersten Mal in der Saison 2018 gab es eine Zweijährigen-Prüfung. Hier setzte sich die große Stallform des Kölner Trainers Henk Grewe fort, der mit Miss Mae diese 1.200 Meter-Konkurrenz gewann.

  • Strato am Jubiläumsrenntag endlich wieder vorne

    Pecheur-Power in Magdeburg

    Magdeburg 23.06.2018

    Unter dem Motto 180 Jahre Galopprennen in Magdeburg stand der Renntag am Samstag am Herrenkrug. Bei etwas wechselhafter Witterung ragte der Ausgleich III über 2.050 Meter heraus. Und einmal mehr war es der letztjährige Derby-Siegjockey Maxim Pecheur, der hier in seinem Element war.

  • Starke-Ritt in Royal Ascot nie prominent

    Keine Chance für Merry Go Round

    Ascot/England 22.06.2018

    Deutschlands erste Royal Ascot-Starterin 2018 galt als Riesenaußenseiterin und war ohne Chance: Die von Peter Schiergen für das Gestüt Ebbesloh trainierte zweijährige Stute Merry Go Round endete am Freitag in den Albany Stakes (Gruppe III, 90.000 Pfund, 1.207 m) unter Andrasch Starke im geschlagenen Feld.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm