Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Acht Rennen am Freitagabend in Dortmund

Schiergen in Wambel am Freitag mehrfach am Start

Dortmund 7. März 2018

Der fünffache Trainer-Champion Peter Schiergen ist am kommenden Freitag (9. März) auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel gleich mit drei Startern vertreten. Das ist während der Sandbahnsaison eher ungewöhnlich, liegt doch der Schwerpunkt seines hoch erfolgreichen Stalles Asterblüte in Köln eindeutig auf der Grasbahn. Acht Rennen stehen am Freitag auf der Karte, der erste Start erfolgt um 17:25 Uhr. Es gibt wie immer eine Viererwette mit 10.000 Euro garantierter Gewinnausschüttung, und der Eintritt ist für alle Besucher frei.

Red Pepper, Usbekia und Epako aus dem Schiergen-Stall gehen alle mit guten Chancen an den Start. Red Pepper läuft im Preis von Wambel (19:25 Uhr), einem Ausgleich IV über 2.500m. Der siebenjährige Wallach gewann im Januar hier vor Ort mit seiner Reiterin Maike Riehl. Die Auszubildende sitzt auch im Sattel von Usbekia, die sehr konstant nach vorne läuft, zuletzt aber vor zwei Jahren in Wambel siegte. Die sechs Jahre alte Stute läuft im Ausgleich IV über 1.950m. Trainersohn und Amateurchampion Vinzenz Schiergen reitet im siebten Rennen (20:25 Uhr) den vier Jahre alten Epako in einem Altersgewichtsrennen über 1.950m.

Sportlich am wertvollsten sind die beiden Ausgleich III-Prüfungen – einmal über schnelle 1.200m (18:25 Uhr) und dann zum Abschluss des Renntages um 20:55 Uhr über 1.950m. Das für die Wetter spannendste Handicap des Tages wird gleich als zweites Rennen (17:55 Uhr) ausgetragen: Im Amateurrennen, einem Ausgleich IV über 1.800m, treten ein Dutzend Pferde an. Hier wird die Viererwette mit einer garantierten Gewinnausschüttung von 10.000 Euro ausgespielt.


Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • 56. Preis von Europa: Wöhler-Star Torcedor fordert Vorjahressieger Windstoß heraus

    Saison-Highlight und Champions League-Event in Köln

    Köln 23.09.2018

    Hochspannung herrscht am Sonntag in Köln und bei den Galoppfans in ganz Deutschland: Mit dem 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) kommt die German Racing Champions League wieder in die Domstadt – zum absoluten Saisonhöhepunkt. Das seit 1963 ausgetragene Top-Event lockt acht Top-Pferde nach Köln.

  • I’ll Have Another mit tollem Schlusssport beim Start des Europa-Meetings

    Englischer Triumph im Zweijährigen-Event

    Köln 22.09.2018

    Was für ein Mega-Fight der englischen Gaststute I’ll Have Another (21:10-Favoritin) am Samstag zum Start des Europa-Meetings auf der Galopprennbahn in Köln: Im Preis des Medienhauses DuMont Rheinland – Junioren-Preis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.600 m) schien die Zweite des Zukunftsrennens in Iffezheim aus dem Quartier des erfolgreichsten englischen Trainers Mark Johnston auf der Geraden schon auf dem Rückzug.

  • Vorentscheidung für Lilli-Marie Engels?

    Weltmeisterschaft zu Gast in Mannheim

    Mannheim 20.09.2018

    Die Weltmeisterschaft ist beim vorletzten Renntermin 2018, dem BMW-Renntag, am Sonntag in Mannheim zu Gast. Denn es werden gleich zwei Läufe der World Fegentri Championship ausgetragen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm