Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Dortmunder Samstagsrenntag mit einem "Weltmeister"

Frühschoppen auf der Rennbahn mit spannenden Rennen

Dortmund 14. März 2018

Ungewöhnlich früh geht es am kommenden Samstag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel los: Bereits um 11.35 Uhr ist der erste Start von insgesamt sechs Rennen auf der Sandbahn. „Bei uns zum Frühschoppen und ein wenig Geld für das Shoppen am Nachmittag gewinnen“, lautet die Devise von Rennvereins-Präsident Andreas Tiedtke. Der Eintritt ist wie an allen Tagen der Wintersaison frei, das kompakte Programm weist einige Höhepunkte aus: Ein Verkaufsrennen, eine Viererwette mit garantierter Gewinnausschüttung, der Preis der Dortmunder Boxfreunde 20/50 und ein „Weltmeister“.

Der Hengst mit dem prägnanten Namen hat seinen Auftritt zum Schluss des Renntages: Im sechsten Rennen (Start 14:05 Uhr) trifft Weltmeister über 1.950m auf fünf Gegner. Trainiert wird der Fünfjährige, dem einmal größere Hoffnungen galten, von Peter Schiergen. Im vergangenen Jahr hatte er nur einen Start, sein Comeback feierte Weltmeister Ende Februar in Neuss mit einem dritten Rang, nun hofft Schiergen auf einen Sieg - schließlich reitet sein Topjockey Andrasch Starke.

Bereits zum 36. Mal wird am Samstag der Preis des Dortmunder Boxsport 20/50 ausgetragen. Der Sieger des Ausgleichs IV über 1.950m (4. Rennen / 13:05 Uhr) erhält ein Gemälde der Malerin Tatjana Kugel aus Holzwickede. Zahlreiche Boxfreunde und Vorstände des Dortmunder Traditionsvereins werden bei der Siegerehrung vor Ort sein und den besonderen Ehrenpreis überreichen.

Die zweite Prüfung des Tages ist ein Verkaufsrennen. Die sechs Starter tragen je nach Verkaufsmindestpreis unterschiedliche Gewichte. Bis zu zehn Minuten nach dem Rennen können Interessierte ihr Gebot beim Dortmunder Rennverein abgeben. Zu den zum Kauf angebotenen Teilnehmern zählt auch der von Sascha Smrczek trainierte Exkalibur, der in den vergangenen Monaten sehr konstante Leistungen auf Sand zeigte.

Mit 10.000 Euro garantierter Gewinnausschüttung in der Viererwette ist der Preis von Wettstar, ein Ausgleich IV über schnelle 1.200m, bestückt. Zwölf Pferde treten an, wer die ersten Vier in der richtigen Reihenfolge tippt, kann tatsächlich einen schönen Batzen Geld zum Shoppen gewinnen.
 

Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Championatskampf und Streetfood Festival am Dienstag

    Neusser Abendprogramm mit Sand-Spezialisten und Klug-Assen

    Neuss 16.11.2018

    Am Dienstagabend steht der zweite Teil des Neusser Sandbahn-Winters 2018/2019 an – mit neun Rennen, von denen die Rennen 1 bis 8 via PMU auch wieder ab 17 Uhr nach Frankreich übertragen werden. Und es gibt einen großen Streetfood-Markt mit Köstlichkeiten aus den verschiedensten Ländern. Die Starterfelder sind mit 102 Pferden stark.

  • Das sind die Champions des Jahres 2018

    Die meisten Titelträger stehen bereits fest

    Köln 15.11.2018

    Sieben Renntage stehen in der Saison 2018 noch an, dann ist das Rennjahr Geschichte. Bis zum letzten Tag wird noch um die letzten noch offenen Championate gekämpft. Zahlreiche Titelträger stehen bereits fest.

  • Nachträglicher Auktionsrekord bei 650.000 Euro

    Ancient Spirit nach Australien verkauft

    Bergheim 14.11.2018

    Der diesjährige klassische Sieger Ancient Spirit wurde nach Informationen von GaloppOnline.de nach Australien verkauft. Der Gewinner des Mehl-Mülhens-Rennens in Köln wurde nachträglich zu den Bedingungen der Arqana Arc Sale an BBAG Ireland/Yulong Investments veräußert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm