Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Letzte Saison von Iquitos, dem German Racing Champions League-Sieger von 2016

Pressekonferenz mit großer Resonanz

Hannover 26. April 2018

Die erwartet große Resonanz hatte die Pressekonferenz des Hannoverschen Rennvereins im Vorfeld des Hannover 96-Renntages am 1. Mai.

Präsident Gregor Baum gab im Courtyard by Marriott am Maschsee einen Ausblick auf die Saison 2018, skizzierte die anstehenden Höhepunkte wie den Hannover 96-Renntag, den Audi-Ascot Renntag und den Renntag der Landwirtschaft. „Nach dem großen Jubiläumsjahr mit den glanzvollen Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen des Hannoverschen Rennvereins geht es in diesem Jahr mit einer attraktiven Mischung aus Spitzen- und Basisrennen weiter“, so Baum.

"Als Rennverein liegt es uns sehr am Herzen, ein vielfältiges Freizeitangebot für die ganze Familie anzubieten. An unseren großen Renntagen wird es wieder ein großes Kinderland geben, dazu Pony- oder Haflingerrennen, wobei das Rahmenprogramm auch immer an unsere themenorientierten Renntage wie Ascot oder Landwirtschaft angepasst ist."

Trainer Hans-Jürgen Gröschel sprach vor der versammelten Presse über seine Arbeit als Trainer, die Vorbereitung der Rennpferde, beispielhaft am hannoverschen Super-Galopper Iquitos, dessen letzte Saison bevorsteht. Der Trainer, so nahmen die Medien durchaus erstaunt zur Kenntnis, hat so viele Siege auf dem Konto wie Hannover 96 nie haben wird, nämlich Stand heute 1.210. Der Fußballverein kommt auf etwas über 300. Und noch ein Unterschied, der zu Lachern bei der Konferenz führte: im Gegensatz zu 96 hat Iquitos die Champions League schon gewonnen. 

Quelle: Hannoverscher Rennverein e. V.

Champions League

Weitere News

  • Ballydoyle raus – Noch 17 Kandidaten im Rennen des Jahres

    Fünf Derby-Jockeys stehen fest

    Hamburg 21.06.2018

    Der Countdown für das IDEE 149. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) in Hamburg-Horn läuft auf Hochtouren. Inzwischen stehen bereits fünf Jockeys fest für das bedeutendste deutsche Galopprennen der Saison und Top-Lauf der German Racing Champions League.

  • Auch Allofs-Ass Potemkin in Dortmunder Grand Prix

    Spitzenbesetzung im Großen Preis der Wirtschaft

    Dortmund 21.06.2018

    Der 31. Großer Preis der Wirtschaft am kommenden Sonntag, 24. Juni, auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel hat eine überragende Besetzung gefunden: Elf Pferde, darunter sechs Gruppe-Sieger, treten um die 55.000 Euro Preisgeld in dem 1.750m langen Rennen der Europa-Kategorie III an. Das erste der insgesamt neun Rennen am Sonntag wird um 13:45 Uhr gestartet. Unter den Besuchern werden auch drei Fußball-Legenden von Borussia Dortmund sein: Günther Kutowski, Frank Mill und Knut Reinhardt.

  • Merry Go Round und Pearl Dragon beim "königlichen Meeting"

    Zwei Deutsche in Royal Ascot

    Ascot, Frauenfeld, Prag 20.06.2018

    Beim Royal Ascot-Meeting, vor den Augen von Queen Elizabeth, geben sich die Stargalopper der verschiedensten Länder noch bis zum Samstag die Ehre. Und auch zwei deutsche Pferde sind mit von der Partie.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm