Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Großer Sparkassen-Renntag mit zehn Rennen

Auftakt der Grassaison in Dortmund

Dortmund 8. Mai 2018

An Christi Himmelfahrt ist der Traditionsrenntag auf der Galopprennbahn Dortmund – Wambel. „Dank der Unterstützung durch die Sparkasse Dortmund rechnen wir auch an diesem Donnerstag wieder mit einem vollen Haus“, sagt Rennvereins-Präsident Andreas Tiedtke. Mit zehn Rennen – erster Start ist um 13:20 Uhr – ist am Donnerstag, 10. Mai, ein umfangreiches sportliches Programm geplant, in dessen Mittelpunkt der Große Preis der Sparkasse Dortmund steht.

„Wir haben angesichts der Wettervorhersage zentral einen überdachten Biergarten geschaffen“, betont Tiedtke. „Mit den Tribünen bieten wir mehreren tausend Besuchern ein trockenes Plätzchen, um die Rennen auf der neuen, 100 Quadratmeter großen Videoleinwand zu verfolgen.“ Der Eintritt kostet acht Euro inklusive Rennprogramm. Wer für 50 Euro Wettjetons kauft, hat freien Eintritt. Zudem gibt es die Bonus-Gewinnerkarte: Für 90 Euro 100 Euro Wettjetons kaufen.

Erfahrene Sprinter im Großen Preis der Sparkasse Dortmund

Der Große Preis der Sparkasse Dortmund (7. Rennen, 16:40 Uhr), ein mit 25.000 Euro dotiertes Listenrennen über 1.200m, hat ein ausgesprochen starkes Starterfeld. Ein Dutzend Pferde treten an, darunter sind so etablierte Sprinter wie Schäng (Trainer Pavel Vovcenko), Daring Match (Jens Hirschberger), Shining Emerald (Andreas Wöhler) und Making Trouble (Dominik Moser). Interessant ist der französische Gast Imperial Tango, der auf Listenebene schon platziert war und nun offensichtlich einen Sieg anstrebt.

Im Rahmenprogramm ragen zwei Rennen für dreijährige Stuten über 2.000m heraus, die von den großen Trainingsställen des Landes mit einigen Hoffnungsträgerinnen besetzt sind. Im 5. Rennen des Tages (Start 15:30 Uhr), einem Ausgleich IV über 1.600m, wird die Viererwette mit 10.000 Euro Garantieausschüttung, inklusive eines Jackpots von 1.600 Euro, ausgespielt. 14 Pferde laufen. 5.000 Euro Jackpot gibt es im 3. Rennen (14:25 Uhr) in der Dreierwette – es ist ein Ausgleich IV über 2.400m mit elf Pferden.
 

Champions League

Weitere News

  • 56. Preis von Europa: Wöhler-Star Torcedor fordert Vorjahressieger Windstoß heraus

    Saison-Highlight und Champions League-Event in Köln

    Köln 23.09.2018

    Hochspannung herrscht am Sonntag in Köln und bei den Galoppfans in ganz Deutschland: Mit dem 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) kommt die German Racing Champions League wieder in die Domstadt – zum absoluten Saisonhöhepunkt. Das seit 1963 ausgetragene Top-Event lockt acht Top-Pferde nach Köln.

  • I’ll Have Another mit tollem Schlusssport beim Start des Europa-Meetings

    Englischer Triumph im Zweijährigen-Event

    Köln 22.09.2018

    Was für ein Mega-Fight der englischen Gaststute I’ll Have Another (21:10-Favoritin) am Samstag zum Start des Europa-Meetings auf der Galopprennbahn in Köln: Im Preis des Medienhauses DuMont Rheinland – Junioren-Preis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.600 m) schien die Zweite des Zukunftsrennens in Iffezheim aus dem Quartier des erfolgreichsten englischen Trainers Mark Johnston auf der Geraden schon auf dem Rückzug.

  • Vorentscheidung für Lilli-Marie Engels?

    Weltmeisterschaft zu Gast in Mannheim

    Mannheim 20.09.2018

    Die Weltmeisterschaft ist beim vorletzten Renntermin 2018, dem BMW-Renntag, am Sonntag in Mannheim zu Gast. Denn es werden gleich zwei Läufe der World Fegentri Championship ausgetragen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm