Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Pressemitteilung Rennbahn Hoppegarten

Match Race-Cup: Pause im Jahr 2018, erneute Auflage im Jahr 2019

Berlin-Hoppegarten 9. Mai 2018

Der beim Publikum äußerst beliebte Match Race-Cup wird dieses Jahr pausieren. Für 2019 ist eine Neuauflage auf der Rennbahn Hoppegarten geplant. Der bisherige Hauptsponsor pferdewetten.de wird sein Engagement nicht fortsetzen und den Staffelstab an Wettstar übergeben.

Gerhard Schöningh, Eigentümer der Rennbahn Hoppegarten: „Das Match Race zwischen GAMGOOM und ACH WAS im Jahr 2015 sowie das 2016 und 2017 darauf aufbauende Format „Match Race-Cup“ mit dem Doppelsieger JACKOBO haben nicht nur das Publikum begeistert, sondern auch mir persönlich viel Spaß gemacht. Wir möchten dieses tolle Format mit unserer neuen Agentur EDDB ErnteDank Die Brandenburgs weiter profilieren und entwickeln. Für eine gute Vorbereitung brauchen wir Zeit. pferdewetten.de danke ich herzlich für die Unterstützung der bisherigen Austragungen und den Initiatoren Guido Schmitt und Christian Sundermann für die kreative Aufbauarbeit.“

Pierre Hofer, Vorstand der pferdewetten.de AG: „Wir sehen das mit einem weinenden und einem lachendem Auge. Aufgrund der Konzentration unserer Marketingaktivitäten auf unsere neue Plattform sportwetten.de verabschieden wir uns wehmütig von diesem originellen Format, freuen uns aber zugleich, dass diese Initiative durch die Unterstützung von Wettstar fortgesetzt wird.“

Riko Luiking, Geschäftsführer von German Tote (Wettstar): „Wir haben bereits im vergangenen Jahr unser Interesse bekundet, diese innovative Rennserie zu fördern. Dadurch wird gerade Neulingen der Einstieg in unseren Sport deutlich erleichtert. Auch das Medienecho war außergewöhnlich positiv und intensiv. Wir sehen der 2019er-Austragung mit Freude und Spannung entgegen.“


 

Champions League

Weitere News

  • Maxim Pecheur eröffnet den Montagabend erfolgreich

    Zamani macht das Doppel perfekt

    Köln 17.06.2019

    Sehr abwechslungsreichen Sport gab es am Montagabend beim After Work-Renntag in Köln. Zu Beginn des Renntages legte der von Karl Demme in Köln trainierte Dreijährige Zamani nach dem Badener Erfolg gleich einen weiteren Coup nach. In einem Ausgleich III über 1.850 Meter wehrte der 2,3:1-Favorit mit Maxim Pecheur, der Nummer eins der aktuellen Jockey-Statistik alle Angriffe des sehr unglücklich agierenden Spiritofedinburgh und von Anarchy ab.

  • Waldgeist am Mittwoch in Royal Ascot

    Deutscher Trumpf beim königlichen Meeting

    Royal Ascot 17.06.2019

    Daumendrücken heißt es für die deutschen Turffans am Mittwoch beim königlichen Meeting in Royal Ascot. Denn der im Besitz der Gestüts Ammerland und Newsells Park stehende Waldgeist aus dem Chantilly¬-Stall von Andre Fabre kommt an den Start.

  • Saisondebüt von Potemkin im Großen Preis der Wirtschaft

    Allofs nächstes „Tor“ in Dortmund?

    Dortmund 17.06.2019

    Fußball-Manager Klaus Allofs und die Stiftung Gestüt Fährhof dürfen am Sonntag auf den zweiten Sieg im 32. Großen Preis der Wirtschaft (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.750 m) in Dortmund hoffen. Der in ihrem Besitz stehende achtjährige Wallach Potemkin gibt mit Eduardo Pedroza sein mit Spannung erwartetes Saisondebüt und peilt den zweiten Sieg nach 2016 an.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm