Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Früher Beginn am Samstag in Dortmund

Galopp und Gourmet - Asia Food Festival garniert mit sechs Rennen

Dortmund 23. Mai 2018

Umrahmt vom Asia Food Festival wird am Samstag (26. Mai) auf der Galopprennbahn Wambel die Dortmunder Grasbahnsaison fortgesetzt. Es geht früh los: Der erste Start erfolgt bereits um 11 Uhr, sechs Rennen mit immerhin 64 Startern sind geplant. Mit dabei: Die mit 10.000 Euro Gewinnausschüttung garantierte Viererwette. Die Tageskarte inklusive Rennprogramm kostet acht Euro. Wer für 50 Euro Wettjetons kauft, hat freien Eintritt.

Dabei geht es am Samstag Schlag auf Schlag: „Die zeitlichen Abstände der ersten vier Rennen betragen nur 25 Minuten“, betont der Präsident des Dortmunder Rennvereins, Andreas Tiedkte. „Das ist knapp, aber wegen der Übertragung der Rennen nach Frankreich nötig.“ Die Besucher vor Ort können die Rennen wieder auf der 100 Quadratmeter großen LED-Leinwand am Zieleinlauf verfolgen, die beim großen Sparkassen-Renntag am 10. Mai in Wambel Premiere feierte.

Das wertvollste Rennen des Tages ist ein Ausgleich III über 1.400m (4. Rennen / 12:15 Uhr) mit einem Dutzend Teilnehmer. Ebenfalls zwölf Pferde laufen in der Viererwette, einem Ausgleich IV über die gleiche Distanz (5.R. / 12.50 Uhr). Dreijährigen sieglosen Pferden ist der Preis der Gastronomie „Hufeisen“ über 1.750m vorbehalten. Der mehrfache Championtrainer Peter Schiergen schickt hier Glorious Warrior mit Andrasch Starke im Sattel an den Start. Die meisten Teilnehmer hat das abschließende Altersgewichtsrennen für vierjährige und ältere Pferde über 1.750m (6.R. / 13:20 Uhr): 13 Pferde sind gemeldet.

„Eine kulinarische Reise durch die (Ess-)Kulturen von Thailand, Vietnam, Indien, Japan“, verspricht das Asia Food Festival, das am gesamten Wochenende auf der Galopprennbahn in Wambel gastiert. Es ist „ein Festival für Neuentdecker, Backpacker, Reisegierige und Globetrotter, die das Besondere schätzen und in den Genuss von asiatischem Streetfood kommen möchten“, heißt es auf der Facebook-Seite des Festivals.
 

Champions League

Weitere News

  • Preis von Europa mit Spitzen-Aufgebot – Amorella nachgenannt

    Scheich-Pferde, Derby-Sieger und vieles mehr

    Köln 18.09.2019

    Zwei starke Scheich-Pferde, zwei Derbysieger und eine Spitzenstute – der 57. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Sonntag ist nicht nur der Saisonhöhepunkt 2019 in Köln, sondern auch eines der bestbesetzten Rennen des Jahres in Deutschland innerhalb der German Racing Champions League.

  • Einstiger Derby-Mitfavorit vor dem Comeback in Paris

    Große Beute für Winterfuchs?

    ParisLongchamp 18.09.2019

    Er galt lange als große Hoffnung für das IDEE 150. Deutsche Derby, doch wegen einer Verletzung musste Winterfuchs auf das Rennen des Jahres verzichten. Am Samstag gibt der von Carmen Bocskai für das Gestüt Ravensberg trainierte dreijährige Hengst sein mit Spannung erwartetes Comeback.

  • Laccario gegen Weltstar im Preis von Europa in Köln

    Spannungsgeladenes Duell der Derbysieger

    Köln 17.09.2019

    Die Galopp-Fans schauen am Sonntag nach Köln: Mit dem 57. Preis von Europa (155.000 Euro Preisgeld, 2.400 m) steht der Saisonhöhepunkt 2019 in der Domstadt unmittelbar bevor. Es handelt sich um das drittletzte Rennen in der German Racing Champions League vor dem Preis der Deutschen Einheit am 3. Oktober in Berlin-Hoppegarten und dem Großen Preis von Bayern am 3. November in München.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm