Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wempe 98. German 1.000 Guineas das große Highlight

Klassischer Krönungstag für die Stuten in Düsseldorf

Düsseldorf 24. Mai 2018

Klassischer Krönungstag für die dreijährigen Stuten am Sonntag auf der Galopprennbahn in Düsseldorf: In den Wempe 98. German 1.000 Guineas (Gruppe II, 125.000 Euro, 1.600 m, 6. Rennen um 16:30 Uhr) wird die Königin und erste klassische Siegerin der Rennsaison 2018 gesucht. Natürlich rückt ein erlesenes Feld von elf Pferdedamen hier in die Boxen ein.

Nach den beiden Erfolgen der Engländerinnen Unforgetable Lady und Hawksmoor in den Jahren 2017 und 2016 kommt mit Nyaleti (Joe Fanning) diesmal eine Hoffnung aus dem englischen Erfolgsstall von Mark Johnston. Als Gruppe- und Listensiegerin dürfte sie in der Favoritenrolle stehen. Auenperle (Nicolas Guilbert) reist aus der Schweiz nach Düsseldorf, Love Connection (Maxim Pecheur) aus Tschechien.

Aber auch die deutschen Pferde sind stark gerüstet. Der Spexarder Trainer Andreas Wöhler versucht, an seine beiden Siege aus 2014 und 2015 anzuknüpfen und bietet gleich zwei interessante Kandidatinnen auf: Die an das Team Valor verkaufte Auenquellerin Go Rose (Bauyrzhan Murzabayev) unterlag in einem Listenrennen auf dieser Bahn nur ganz knapp gegen Malakeh (Marc Lerner), die von dem Kölner Aufsteiger Henk Grewe für Darius Racing wieder mit Ambitionen gesattelt wird. Die Wöhler-Stute Queens Harbour (Jozef Bojko) war damals für Dubai-Großbesitzer Jaber Abdullah als Dritte in einem engen Endkampf ebenfalls dichtauf.

Auch Schiergen bestens gerüstet

Zusätzlich zur Neuauflage dieses Dreikampfs kommen aber auch andere versprechende Ladies an den Start. Erste Chancen sollte Binti Al Nar (Andrasch Starke) haben, die für den ebenfalls in Köln ansässigen Trainer Peter Schiergen gerade in einem Listenrennen in ParisLongchamp nur minimal geschlagene Zweite war. Er sattelt mit der Brümmerhoferin Angelita (Alexander Pietsch) auch die Zweite aus dem Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen.

Das Champion-Quartier von Markus Klug ist mit Suada (Adrie de Vries) dabei, der Dritten aus der Kölner Vorprüfung. Klug gegenüber German Racing: „Suada lief im Schwarzgold-Rennen sehr gut und sollte auch diesen Sprung bewältigen.“

Insgesamt stehen in Düsseldorf neun Rennen ab 13.50 Uhr an. Im Ausgleich I über 2.200 Meter (5. Rennen um 15:55 Uhr) kommt es zur neuerlichen Auseinandersetzung zwischen Ronaldo (M. Lerner) und Camberwell (M. Cadeddu). Aber vielleicht setzt auch Lijian (M. Lopez) seinen Erfolgszug fort.

Die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro wird im 4. Rennen um 15:25 Uhr (Ausgleich IV, 2.200 m) ausgespielt. Hier sollte man vor allem auf die beiden frischen Siegerinnen Cadmium (R. Piechulek) und Shoshona (A. Starke) achten.
 

Champions League

Weitere News

  • „Tor“ für Fußball-Manager Klaus Allofs durch Potemkin

    Whispering Angel ist die Queen der zweijährigen Stuten

    Baden-Baden 21.10.2018

    Whispering Angel (46:10-Mitfavoritin) ist die „Queen“ der zweijährigen Stuten in Deutschland: Die im Besitz des Gestüt Park Wiedingen stehende Soldier Hollow-Tochter gewann am Sonntag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden vor 6.500 Zuschauern den Ittlingen – Preis der Winterkönigin (Gruppe III,105.000 Euro, 1.600 m) und bescherte unter Jockey Martin Seidl Trainer-Champion Markus Klug den vierten Erfolg hintereinander in diesem Prestigerennen.

  • Diesmal kein Volltreffer am Mailand-Sonntag

    Viele Platzierungen für die deutsche Mannschaft

    Mailand/Italien 21.10.2018

    Der Super-Sonntag in Mailand/Italien hatte auch zahlreiche deutsche Top-Galopper angelockt. Zwar gelang diesmal kein Sieg, aber jede Menge Platzierungen. Im Gran Criterium (Gruppe II, 286.000 Euro, 1.500 m) belegten die beiden deutschen Zweijährigen Quest the Moon (Oisin Murphy/Sarah Steinberg), der früh in vorderer Linie auszumachen war und einen Hals zurück war, und Revelstoke (Eduardo Pedroza/Andreas Wöhler), der außen noch mächtig anpackte, die Plätze zwei und drei.

  • Listenrennen aus Köln wird am Tag der Gestüte in Hannover neu angesetzt

    Erfreuliche Nachricht für alle Aktiven!

    Hannover 21.10.2018

    Höchsterfreuliche Nachricht für alle Aktiven: Das am vergangenen Sonntag in Köln wegen eines Fehlstarts annullierte Listenrennen (25.000 Euro, 1.400 m) wird mit unveränderter Ausschreibung am Sonntag, 28. Oktober auf der Galopprennbahn in Hannover neu angesetzt! Zu verdanken ist die Wiederholung der Top-Prüfung einer gemeinsamen Initiative des Kölner Renn-Vereins, des Hannoverschen Rennvereins und der Besitzervereinigung für Vollblutzucht und Rennen e.V.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm