Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Derbysieger Top-Dritter zu Cracksman im Coronation Cup

Klasse-Leistung von Windstoß in Epsom

Epsom/England 1. Juni 2018

Klasse-Leistung des amtierenden deutschen Derbysiegers Windstoß am Freitag im Coronation Cup in Epsom/England: Der von Markus Klug für das Gestüt Röttgen trainierte Röttgener wurde in diesem mit 420.000 Pfund (ca. 427.000 Euro) dotierten Gruppe I-Highlight über 2.420 Meter ausgezeichneter Dritter.

Von letzter Stelle im kleinen Sechserfeld machte der von Adrie de Vries gerittene 210:10-Außenseiter auf passend weichem Boden in dieser Prestige-Prüfung noch viel Boden gut und musste lediglich den heißen Favoriten und Superstar Cracksman (Lanfranco Dettori; 12:10) und den Riesenaußenseiter Saloen (Silvestre de Sousa) vor sich dulden.

Saloen schien von der Spitze aus lange für eine Sensation sorgen zu können, da er seinen Vorteil auf Cracksman, der zuletzt den Prix Ganay für sich entschieden hatte, wacker verteidigte. Dettori wechselte schließlich in der alles entscheidenden Phase an die Außenrails, dort wurde Cracksman immer zwingender und schaffte noch die Wende, allerdings nur mit einem Kopf-Vorsprung und damit wesentlich knapper als im Vorfeld vermutet. Es war mehr ein Arbeitssieg des von John Gosden trainierten Oppenheimer-Cracks und keine Gala. Der Frankel-Sohn soll nun die Prince of Wales’s Stakes in Royal Ascot ins Visier nehmen.

Saloen lief das Rennen seines Lebens, aber auch Windstoß verkaufte sich als Dritter (weitere dreidreiviertel Längen zurück, aber viereinhalb Längen vor den anderen Konkurrenten, wie dem O‘ Brien-Weltenbummler Idaho und dem Dubai Sheema Classic-Sieger Hawkbill als Vierter und Fünfter) glänzend bei seinem ersten Auslandsstart. Umgerechnet rund 51.000 Euro verdiente Windstoß für das Gestüt Röttgen. Hut ab vor dieser Top-Vorstellung!



 

Champions League

Weitere News

  • Die Rückkehr des Sand-Seriensiegers nach Neuss - Viererwette im Hauptrennen

    Town Charter ist wieder in der Stadt

    Neuss 05.12.2019

    Dortmund hat schon zwei Termine über die Bühne gebracht, am Sonntag fällt der Startschuss in Neuss zur Winter-Saison 2019/2020. Natürlich ist auch der französische Wett-Multi PMU wieder an Bord und überträgt die ersten fünf der insgesamt sieben Prüfungen ab 10:50 Uhr. Die Resonanz war erneut so stark, dass man wieder ein Rennen in zwei Abteilungen durchführt.

  • Die Legende des deutschen Turfs feiert Geburtstag

    Hein Bollow wird 99 Jahre

    Köln 05.12.2019

    Die Legende des deutschen Rennsports feiert am heutigen Donnerstag, 5. Dezember, Geburtstag: Hein Bollow wird 99 Jahre alt. Er ist die Identifikationsfigur des deutschen Galopprennsports. Jahrzehntelang war der in Hamburg-Nienstedten geborene und aufgewachsene Pferdemann der weltweit einzige lebende Galopp-Aktive mit über 1000 Siegen im Rennsattel und als Trainer, ehe das auch Peter Schiergen gelang.

  • Preis von Europa-Sieger Aspetar in der Hong Kong Vase

    Köln-Held im Millionenrennen

    Hong Kong 05.12.2019

    Zum Showdown vieler Galopp-Stars 2019 versprechen die Hong Kong International Races am Sonntag, 8. Dezember auf dem Sha Tin-Kurs in der ehemaligen Kronkolonie zu werden. In vier hochdotierten Einladungsrennen geht es so richtig zur Sache.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm