Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Beeindruckender Erfolg gegen Julio in Dresden

Albertville gewinnt wie sie will

Dresden 16. Juni 2018

Beeindruckender Erfolg der dreijährigen Stute Albertville (39:10) am Samstag auf der Galopprennbahn in Dresden. Die von Peter Schiergen für den Stall Antanando trainierte So You Think-Tochter, beim vorletzten Start in Köln nur knapp hinter dem späteren klassischen Sieger Ancient Spirit und anschließend in Krefeld zum zweiten Mal erfolgreich, machte sich im bwin BBAG Auktionsrennen Dresden (52.000 Euro, 1.200 m) unter Amateur-Champion Vinzenz Schiergen leicht von der Konkurrenz frei.


Bei ihrem dritten Saisonsieg konterte die für 46.000 Euro bei der BBAG-Jährlingsauktion aus der Zucht des Stalles Oberlausitz erworbene Stute Albertville von der Spitze aus auf der Zielgeraden die stark wirkenden Angriffe des heißen 16:10-Favoriten Julio, der allerdings vier Kilo mehr als sie zu tragen hatte. Der im Besitz von Eckhard Sauren und Fußball-Profi Timo Horn, die beide vor Ort weilten, stehende Hengst lief als Zweiter das erwartet gute Rennen, aber gegen Albertville gab es diesmal kein Ankommen. 25.000 Euro Siegprämie waren der Lohn für deren Eigner. Weitere Auktionsrennen, u.a. in Hamburg, gelten als mögliche Ziele.

Siegreiter Vinzenz Schiergen in einem ersten Statement: „Ich reite Albertville aus regelmäßig in der Arbeit. Sie tut im Training nur das Nötigste, doch im Rennen zeigt sie alles. Sie ist eine richtige Sprinterin, die vom Start weg gutes Tempo gehen kann und auf der Zielgeraden dann noch einmal zulegt.“
Deutlich hinter den beiden allseits erwarteten Protagonisten der Prüfung schob sich Saxonia noch auf Rang drei, die das gute Ergebnis für den Stall Oberlausitz (von bwin-Sponsor Steffen Pfennigwerth, der auch die Ehrenpreise überreichte) komplettierte, vor der weiteren Lokalmatadorin La Mia.

Triplette für Stephen Hellyn

Auch im weiteren Programm der sehr früh gestarteten Veranstaltung gab es interessanten Sport. Für sein kürzliches Pech in Köln, als er unterwegs reiterlos geworden war, entschädigte sich Bolt Phantom (17:10) für die von einem Erfolg zum anderen eilenden Dutch Master Stables von Lucien van der Meulen in der einleitenden 1.500 Meter-Prüfung. Stephen Hellyn rettete auf dem heißen Favoriten Start-Ziel einen knappen Vorteil gegen Tarantella sowie Invincible Really.

Auch nach vier Vorjahreserfolgen bereitet Chalcot ihrer Besitzerin Karin Brieskorn weiterhin viel Freude. Die Bahnspezialistin aus dem Dresdener Stall von Claudia Barsig machte zur Quote von 30:10 in einem 2.100 Meter-Ausgleich III ein frühes Doppel für Jockey Stephen Hellyn perfekt, der an der Spitze einmal mehr alles bestens einteilte und die starke Schlussattacke von Wirbelwind abwehren konnte. Palace King schob sich vom letzten noch auf den dritten Rang. Die Prüfung wurde als Memorial für den viel zu früh verstorbenen Dresdener Trainer Lutz Pyritz gelaufen. An ihn wurde bei der Siegerehrung und mit einer Schweigeminute gedacht.

Doch es kam noch besser für das Team Hellyn/Meulen: Im Großen Preis der Freiberger Brauerei (Ausgleich I, 1.400 m) setzte My Mate (66:10) seinen Erfolgszug fort. Nach einem weiteren Top-Ritt, der den dritten Coup für Stephen Hellyn und den zweiten Treffer für Lucien van der Meulen bedeutete, hielt der schon in Baden-Baden erfolgreiche Wallach von dritter Position aus einen Vorteil vor Film und El Zagal fest. Vierter wurde der Favorit Hyper Hyper, der vom letzten Platz viel Boden gutmachen musste.

Nachdem er hier im Mai für eine Sensation gesorgt hatte, trumpfte der von Marco Angermann aus Leipzig entsandte Cioccoholic (48:10) trotz einer Behinderung auf der Zielgeraden erneut groß auf. In einem 2.200 Meter-Handicap rettete Patrick Gibson auf dem Wallach einen knappen Vorteil gegen die heranstürmende Tara Mara. Platz drei ging an den tschechischen Gast Quest Royal.

Sehr formgemäß war auch der Ausgang in einem Ausgleich IV über 1.400 Meter. Denn Frank Lippitschs Prince of Stars (41:10; B. Murzabayev) war längst fällig für den ersten Erfolg in Deutschland. Problemlos hatte der Siebenjährige die von Ma jolie cherie und Never In Doubt angeführte Konkurrenz im Griff.

Doppelpack im Preis der Fußball WM

Passend zum bwin Preis der Fußball WM trumpfte in einem 1.900 Meter-Rennen für Dreijährige der von Peter Schiergen für Eckhard Sauren vorbereitete Doppelpack auf. Unter Vinzenz Schiergen ließ der 19:10-Favorit Mitte der Zielgeraden nichts anbrennen und löste sich locker von Zieten und Napston. Verschiedene Auktionsrennen können nun auf der Agenda des Peinte Celebre-Sohnes stehen, der das Doppel für Peter und Vinzenz Schiergen einleitete.

Einen Doppelsieg und den zweiten Tagestreffer feierte Claudia Barsig im abschließenden Ausgleich III über 1.500 Meter, als So Brave (57:10) unter Rebecca Danz die Trainingsgefährten Universal Star knapp abwehrte. Sha Gino eroberte Rang drei.

Vorfreude auf den Super-Sonntag in Köln

Die Turffreunde freuen sich bereits auf den Sonntag, dann steht auf der Galopprennbahn in Köln der dritte Lauf der German Racing Champions League an. Das 183. Oppenheim-Union-Rennen (Gruppe II, 70.000 Euro, 2.200 m) ist die bedeutendste Derby-Vorprüfung und hat mit 13 Pferden eine grandiose Besetzung gefunden. Außerdem lockt in der Domstadt ein riesiges Public Viewing des Fußball-WM-Spiels Deutschland gegen Mexiko.

Deutsche Elemente bei Hong Kong-Auktion

Bei der Hong Kong International Sale am Freitag in der ehemaligen Kronkolonie gab es zwei sehr interessante Zuschläge aus deutscher Sicht: Ein Soldier Hollow-Sohn aus der Monsun-Tochter Astilbe brachte umgerechnet 142.857 Euro. Rund 87.912 Euro erzielte ein Kallisto-Sohn aus der Prakasa, den das Gestüt Görlsdorf gezogen hatte. Das Highrise Syndicate bekam den Zuschlag.



Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Begehrtester deutscher Ehrenpreis geht dank Royal Intervention nach England

    Goldene Peitsche für Musical-König Andrew Lloyd Webber

    Baden-Baden 25.08.2019

    Musical-König Andrew Lloyd Webber holte sich den begehrtesten Ehrenpreis hierzulande im bedeutendsten deutschen Sprintrennen: In der 149. Casino Baden-Baden Goldene Peitsche (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.200 m) dominierte am Sonntag vor 11.000 Zuschauern in Iffezheim die von Ed Walker in England trainierte dreijährige Stute Royal Intervention für ihren prominenten Mitbesitzer (gemeinsam mit Will Farish) in grandioser Manier gegen die besten Kurzstrecken-Pferde hierzulande.

  • Mo My Dream feiert in Dresden den dritten Sieg in Folge

    Der nächste Traum geht in Erfüllung

    Dresden 25.08.2019

    Zahlreiche tschechische Gäste gaben dem PMU-Renntag am Sonntag in Dresden die richtige Würze, und in einem der beiden Hauptereignisse gab es einen vielbeachteten Erfolg: Mo My Dream, eine vierjährige Martillo-Tochter aus dem Stall von Filip Neuberg brachte dabei in einem 2.200 Meter-Ausgleich III ein ganz besonderes Kunststück fertig.

  • Alounak schnappt gegen Be My Sheriff noch zu

    Zielfoto-Entscheidung im ersten Baden-Highlight

    Baden-Baden 24.08.2019

    Große Überraschung im ersten Höhepunkt der Großen Woche 2019 am Samstag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim: Vor 9.500 Zuschauern triumphierte mit dem 14,3:1-Außenseiter Alounak ein stets hocheingeschätztes Pferd im 64. Preis der Sparkassen Finanzgruppe (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m), das allerdings nur wenige Wetter diesmal auf der Rechnung hatten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm