Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Meeting in Hamburg mit einer Fülle an Highlights

Noch 23 Kandidaten im Derby - Demuro auf Jimmu

Hamburg 19. Juni 2018

Das Aufgebot für das bedeutendste Rennen der Turf-Saison 2018 nimmt immer mehr Konturen an: Für das IDEE 149. Deutsche Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) am 8. Juli in Hamburg-Horn sind – zweieinhalb Wochen vor dem Start – noch 23 Pferde startberechtigt. 20 dürfen schließlich antreten.

Fünf Pferde wurden inzwischen gestrichen, es handelt sich um Nikkei, Holding Court, Griffone, Vancano und Galactic Dancer. Die Favoritenrolle hat unverändert Royal Youmzain (zweifacher Gruppesieger in dieser Saison) inne, gefolgt von Weltstar, der am vergangenen Sonntag das Oppenheim-Union-Rennen in Köln gewann. Natürlich ist das Derby ein wichtiger Wertungslauf der German Racing Champions League, der elf Rennen umfassenden Rennserie im deutschen Turf. Bereits als Jockey engagiert wurde für Jimmu der Italiener Mirco Demuro.

Die Derby-Woche vom 29. Juni bis zum 8. Juli in Hamburg-Horn bietet an allen sieben Renntagen besten Sport. Im Folgenden haben wir Ihnen die Highlights als Übersicht dargestellt:

Fr., 29.6.: Langer Hamburger – Heinz Jentzsch-Gedächtnisrennen (Listenrennen)
Sa., 30.6.: Preis der Mitglieder des Hamburger Renn-Club e.V. (Gruppe III)
So., 01.07.: pferdewetten.de – Großer Hansa-Preis (Gruppe II)
Mi., 04.07.: Sparkasse Holstein-Cup (Gruppe III)
Do., 05.07.: Großer Preis von Lotto Hamburg (Gruppe III)
Sa., 07.07.: Mehl Mülhens-Trophy (Gruppe III)
So., 08.07.: IDEE 149. Deutsches Derby (Gruppe I; German Racing Champions League); Rudolf August Oetker-Gedächtnisrennen- BBAG Meiler Auktionsrennen; Hapag Lloyd-Rennen – BBAG Steher Auktionsrennen; Preis vom Gestüt Röttgen – Hamburger Stutencup (Listenrennen)





 

Champions League

Weitere News

  • Derbysiegreiter Maxim Pecheur greift wieder an

    Vorweihnachtlicher Renntag am Freitag in Wambel

    Dortmund 19.12.2018

    2017 gewann er das Deutsche Derby, in diesem Jahr strebt er die Vize-Meisterschaft der deutschen Jockeys an. Damit dies gelingt, will Maxim Pecheur am Freitag auf der Galopprennbahn in Dortmund seine Erfolgsserie fortsetzen. Denn in Wambel hat der 28-jährige zuletzt in Serie gepunktet. Acht Rennen stehen auf dem Programm, der erste Start ist um 17:55 Uhr, der letzte um 21:25 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei. Das gilt auch für die beheizte und bewirtete Glastribüne.

  • Über die Bedeutung der Rennen in Baden-Baden-Iffezheim

    Rund 14 Millionen Euro Wirtschaftskraft in der Region durch die Galopprennen

    Baden-Baden-Iffezheim 18.12.2018

    Eine neue Studie bestätigt die hohe Wirtschafskraft der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim für die Region. Übernachtungs- und Tagesgäste sowie Einheimische sorgen demnach an den zwölf Renntagen für einen Bruttoumsatz von rund 14 Millionen Euro im Jahr. „Bei 100.000 Besuchern im Jahr gibt statistisch jeder Renngast pro Tag 140 Euro in der Region aus.“, sagt Baden Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister.

  • Für Iquitos beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt als Deckhengst auf dem Gestüt Ammerland

    "Krümel" auf dem Weg ins neue Zuhause

    München 18.12.2018

    Der Champions League-Sieger 2018 Iquitos hat seinen Rennstall in Hannover verlassen und ist auf dem Gestüt Ammerland in Bayern angekommen. Dort wird er nach seiner überragenden Rennkarriere seinen neuen Lebensabschnitt als Deckhengst starten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm