Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Aronius Zweiter in Frauenfeld, Poldi’s Liebling in Prag

Zwei Ehrenplätze für deutsche Pferde in europäischen Derbys

Frauenfeld/Prag 24. Juni 2018

Zwei europäische Derbys waren am Sonntag das Ziel deutscher Pferde, und die Bilanz waren zwei ausgezeichnete Ehrenränge. Im 37. Swiss Derby (75.000 Franken, ca. 65.000 Euro, 2.400 m) in Frauenfeld/Schweiz kamen vier der acht Starter aus hiesigen Quartieren. Am besten schnitt der von Christian von der Recke für den Stall Nizza trainierte Aronius als Zweiter ab.

Unter Rene Piechulek verteidigte er lange die Spitze und musste nur dem überlegenen Sieger Frenck King (Olivier Peslier; 18:10-Favorit) aus dem französischen Top-Stall von Henri-Alex Pantall weichen. Hinter Bimini Twist belegte der von Mario Hofer für Eckhard Sauren aufgebotene Cloud Dancer Rang vier. Er machte vom letzten Platz noch einigen Boden gut. Nur auf den letzten beiden Plätzen landeten Kissing Light (Antonio Polli/Waldemar Himmel) und Love Supreme (Jozef Bojko/Andreas Wöhler). Letztgenannter musste allerdings an zweiter Stelle im Schlussbogen eine starke Behinderung in Kauf nehmen und war unter Wert geschlagen.

Auch der von Andreas Wöhler für den Stall Audenhove trainierte Poldi’s Liebling (Eddy Hardouin) wurde Zweiter in einem Blauen Band: Im 98. Tschechischen Derby (2,5 Mio. Kronen, ca. 97.000 Euro, 2.400 m) in Prag kämpfte der erstmals in dieser Saison aufgebotene Gewinner des Ratibor-Rennens 2017 lange um den Sieg und musste als 60:10-Mitfavorit nur der Riesenaußenseiterin Blessed Kiss mit dem in Deutschland tätigen Jockey Wladimir Panov knapp den Vortritt lassen. Platz drei ging an den Favoriten Mon Cheri.

Erster Hindernissieg für Steffi Koyuncu

Interessantes Detail am Rande: Steffi Koyuncu gewann am Sonntag in Wissembourg/Frankreich, wo die deutschen Pferde in Serie erfolgreich waren, ihr erstes Hindernisrennen (13.000 Euro-Hürdenrennen, 3.800 m) – auf Michael Figges Nic Mountain (Besitzer Yeah Yeah Yeah Stables) war die Amazone für den nicht erschienenen Jockey Jimmy Zerourou eingesprungen.

Insgesamt gab es hier fünf deutsche Treffer auf der Bahn im Elsass, bei den weiteren handelte es sich um Magicman (Trainer Mirek Rulec), Good Prince (Trainerin Elfi Schnakenberg) sowie Adriel und Investor (beide aus dem Stall von Waldemar Himmel).



Schlagworte zum Artikel

Champions League

Weitere News

  • Derbysiegreiter Maxim Pecheur greift wieder an

    Vorweihnachtlicher Renntag am Freitag in Wambel

    Dortmund 19.12.2018

    2017 gewann er das Deutsche Derby, in diesem Jahr strebt er die Vize-Meisterschaft der deutschen Jockeys an. Damit dies gelingt, will Maxim Pecheur am Freitag auf der Galopprennbahn in Dortmund seine Erfolgsserie fortsetzen. Denn in Wambel hat der 28-jährige zuletzt in Serie gepunktet. Acht Rennen stehen auf dem Programm, der erste Start ist um 17:55 Uhr, der letzte um 21:25 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei. Das gilt auch für die beheizte und bewirtete Glastribüne.

  • Über die Bedeutung der Rennen in Baden-Baden-Iffezheim

    Rund 14 Millionen Euro Wirtschaftskraft in der Region durch die Galopprennen

    Baden-Baden-Iffezheim 18.12.2018

    Eine neue Studie bestätigt die hohe Wirtschafskraft der Galopprennbahn Baden-Baden · Iffezheim für die Region. Übernachtungs- und Tagesgäste sowie Einheimische sorgen demnach an den zwölf Renntagen für einen Bruttoumsatz von rund 14 Millionen Euro im Jahr. „Bei 100.000 Besuchern im Jahr gibt statistisch jeder Renngast pro Tag 140 Euro in der Region aus.“, sagt Baden Racing-Geschäftsführerin Jutta Hofmeister.

  • Für Iquitos beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt als Deckhengst auf dem Gestüt Ammerland

    "Krümel" auf dem Weg ins neue Zuhause

    München 18.12.2018

    Der Champions League-Sieger 2018 Iquitos hat seinen Rennstall in Hannover verlassen und ist auf dem Gestüt Ammerland in Bayern angekommen. Dort wird er nach seiner überragenden Rennkarriere seinen neuen Lebensabschnitt als Deckhengst starten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm