Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Grand Prix de Saint-Cloud um 400.000 Euro!

Deutsches Klasse-Aufgebot im internationalen Hochkaräter

Saint-Cloud/Mailand 27. Juni 2018

Hochspannung herrscht vor dem Grand Prix de Saint-Cloud (Gruppe I, 400.000 Euro,2.400 m) am Sonntag auf der gleichnamigen Bahn. Denn Deutschland ist so stark vertreten wie selten zuvor. Der aktuelle Große Preis der Badischen Wirtschaft-Sieger Iquitos (mit Jockey Eddy Hardouin) für den Stall Mulligan und Trainer Hans-Jürgen Gröschel und der dortige Dritte (sowie Galopper des Jahres und German Racing Champions League-Sieger) Guignol aus dem Quartier von Jean-Pierre Carvalho für den Stall Ullmann sind nur zwei der hiesigen Hoffnungen.

Gestüt Auenquelles Oriental Eagle (Trainer Jens Hirschberger), der Sieger aus dem Gerling-Preis in Köln, der in Baden-Baden nach langer Führung ausspannte, gibt sich ebenfalls die Ehre.

Natürlich ist die Creme de la Creme der Spitzenpferde am Start, wie der im Besitz der Gestüts Ammerland und Newsells Park stehende Waldgeist, der den Grand Prix de Chantilly mit drei Längen gegen Dschingis Secret dominierte. Die Gruppe I-Gewinnerin Bateel konnte kaum besser beginnen als mit einem Triumph im Prix Corrida. Die endgültige Starterangabe erfolgt am Freitag.

Night Music im Gran Premio di Milano
Auch Mailand ist ein wichtiges Ziel am Sontag. Den Gran Premio di Milano (Gruppe II, 202.400 Euro, 2.400 m)  nimmt die von Sarah Steinberg trainierte Listensiegerin Night Music in Angriff. Rene Piechulek reitet die vim Besitz des Stalles Salzburg stehende Stute. Auch im Premio Del Giubileo (Gruppe III, 71.500 Euro, 1.800 m) könnte es deutsche Starter geben:  Fortissimo, Lamarck, Rolando und Wesenberg sind mögliche Kandidaten.





 

Champions League

Weitere News

  • „In knapp viereinhalb Stunden ist da wieder Wasser drauf.“

    Im Galopp in die Bäderstädte

    22.08.2019

    Gummistiefel statt High Heels, Bikini statt Hut – die Unterschiede zwischen den Duhner Wattrennen bei Cuxhaven oder der Großen Woche auf der Galopprennbahn Baden-Baden-Iffezheim könnten auf den ersten Blick kaum größer sein. Und doch eint beide Veranstaltungen in den mehr als 700 Autokilometer auseinanderliegenden Bäderstädten vieles - vor allem die Tatsache, dass es letztlich bei allen Äußerlichkeiten um die Pferde geht.

  • Die Jagd auf die Goldene Peitsche mit internationalen Gästen

    Gibt „Musical-König“ Andrew Lloyd Webber den Ton an?

    Baden-Baden 21.08.2019

    Eine vergoldete Peitsche ist der Ehrenpreis, den jeder Besitzer eines Rennpferdes in Deutschland besonders gerne gewinnen möchte. Am Sonntag wird diese besonders begehrte Trophäe im bedeutendsten hiesigen Sprint in Baden-Baden verliehen – der 149. Casino Baden-Baden Goldene Peitsche (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.200 m).

  • Klasse-Pferde zum Baden-Baden-Auftakt

    Spektakulärer Start zur „Großen Woche“ des Turfs

    Baden-Baden 21.08.2019

    Es ist das bedeutendste Meeting auf Deutschlands Premium-Rennbahn Baden-Baden: Am Samstag startet die Große Woche in Baden-Baden-Iffezheim. Sechs Renntage mit Rennsport vom Allerfeinsten werden die Turffans magisch anziehen. Gleich am Eröffnungstag lockt mit dem Preis der Sparkassen-Finanzgruppe (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 7. Rennen um 16:50 Uhr) ein Hochkaräter.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm