Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Zahlen und Fakten zum Rennen des Jahres und Champions League-Highlight

Ein Derby der großen Emotionen

Hamburg 9. Juli 2018

15.200 Zuschauer auf der Bahn in Hamburg-Horn und Tausende von Fans an den Bildschirmen und in den Wettannahmestellen erlebten am Sonntag, wie im IDEE 149. Deutschen Derby (Gruppe I, 650.000 Euro, 2.400 m) der dreijährige Hengst Weltstar Geschichte schrieb. Nur ein Jahr nach dem Triumph seines Halbbruders Windstoß gewann auch er für Champion-Trainer Markus Klug (dritter Sieg) und das Gestüt Röttgen das wichtigste Rennen des Jahres und der German Racing Champions League.

Für Jockey Adrie de Vries war es dagegen beim 13. Derby-Start eine Premiere. Destino als Zweiter machte den Super-Triumph von Markus Klug und für Deckhengst Soldier Hollow komplett. Der Favorit Royal Youmzain musste Mitte der Zielgeraden eine Störung hinnehmen und war etwas unter Wert geschlagen.

Auch die ARD und das ZDF sowie Champions League-Medienpartner n-tv-berichteten ausführlich über das Blaue Band und die Emotionen aus Hamburg, die auch unsere Fotos zu dieser News widerspiegeln.

Interessant: Weltstar wurde 2016 auf der BBAG-Auktion als Jährling in Baden-Baden angeboten, doch fand er bei 40.000 Euro keinen Käufer. Allein der Erfolg im Derby war mit 390.000 Euro belohnt. Außerdem ging eine Züchterprämie von 117.000 Euro an das Gestüt Röttgen.

Rund 305.000 Euro wurden im Derby an Wetten am Totalisator umgesetzt. Der Umsatz am Derby-Tag betrug 878.160,56 Euro. 2,4 Millionen Euro flossen an den sieben Renntagen der Derby-Woche durch den Toto.

Sicherlich dürfte man Derby-Held Weltstar und die anderen Protagonisten aus dem Blauen Band bald in der German Racing Champions League wiedersehen. Die elf Rennen umfassende Rennserie wird am 29. Juli mit dem Großen Dallmayr-Preis (Gruppe I) in München fortgesetzt.
 

Champions League

Weitere News

  • Züchtertreff im Gestüt Röttgen vor 350 Gästen

    Wieder eine große Resonanz

    Köln 25.01.2020

    Einmal mehr gab es eine sehr große Resonanz auf den Züchtertreff im Gestüt Röttgen am Samstag: Eine Schar von rund 350 interessierten Besuchern hatte sich auf den Weg zu dieser hocherfolgreichen und traditionsreichen Zuchtstätte vor den Toren Kölns gemacht.

  • Auszeichnung für den Longines Großer Preis von Berlin

    Das beste Galopprennen Deutschlands 2019

    Berlin-Hoppegarten 25.01.2020

    Pressemitteilung Berlin-Hoppegarten: Der Longines Grosser Preis von Berlin, traditioneller Höhepunkt der Berliner Galopprennsaison auf der Rennbahn Hoppegarten Anfang August, war nach offizieller Einstufung der weltweiten Rennsportbehörden das beste Rennen Deutschlands im Jahr 2019. Der mit 155.000 Euro Preisgeldern ausgestattete Grand Prix führt über 2.400 Meter und war bereits in den Jahren 2011 und 2015 bestes Rennen Deutschlands.

  • Attraktive Jackpots in der Dreier- und Viererwette

    Flutlichtrenntag am Montag in Dortmund

    Dortmund 23.01.2020

    Der amtierende Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev meldet sich am Montag, 27. Januar, auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel zurück. Es ist der erste Renntag unter Flutlicht seit rund 18 Monaten in Dortmund, denn der erste Start der sechs Rennen in besonderer Atmosphäre erfolgt um 17:30 Uhr. Für Wett-Interessierte gibt es zwei echte Anreize: Jackpots in einer Dreierwette und in der Viererwette. Der Eintritt ist wie immer in der Wintersaison frei, auch für die beheizte Glastribüne.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm