Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Spitzenreiter Horst Rudolph mit Cazador am Start

3. Wertungsrenntag für den Besitzertrainer-Cup 2018 am 15. Juli in Zweibrücken

Zweibrücken 13. Juli 2018

Für den Besitzertrainer-Cup 2018 findet am kommenden Sonntag, 15. Juli, in Zweibrücken der 3. von insgesamt sechs Wertungsrenntagen statt. Gesucht wird der Nachfolger oder die Nachfolgerin von Horst Rudolph, der 2017 mit 54 Punkten als Sieger vor Sarah Hellier (34), Daniel Paulick (32) und Fabienne Gerstner (31) aus der Serie hervorging.

Nach zwei Wertungsrenntagen liegt Titelverteidiger Horst Rudolph wieder in Führung. Er hat bisher 19 Punkte gesammelt. Doch der Vorsprung ist nicht groß. Auf Rang zwei folgt Pavel Bradik (14). Mit je zehn Punkten liegen Erika Keller, Maria Nienstädt und Matthias Schwinn gemeinsam auf dem 3. Platz.

In Zweibrücken (Beginn um 11.30 Uhr) werden am Sonntag vier Galopprennen mit 28 Pferden gestartet, davon kommen 21 Vierbeiner aus den Ställen von Besitzertrainern. Im Starterfeld des 5. Rennens des Tages (14 Uhr) steht auch Besitzertrainer-Cup-Spitzenreiter Horst Rudolph mit seinem 7-jährigen Wallach Cazador. Ebenfalls in Zweibrücken dabei sind die bisher Drittplatzierten Erika Keller (3. Rennen) und Matthias Schwinn, der in der 7. Prüfung gleich drei Pferde satteln wird.

Weitere Wertungsrenntage für den Besitzertrainer-Cup sind am 19. August in Düsseldorf, 2. September in Dresden und 13. Oktober in Leipzig. In Leipzig werden dann der Sieger sowie die Platzierten 2018 dieses Wettbewerbs geehrt.

Wie gewohnt werden diese über ein Punktsystem bei allen Galopprennen von Voll- und Halbblütern in Flach- und Hindernisrennen an den insgesamt sechs Renntagen ermittelt. Pro Rennen sind je Platzierung von Pferden von Besitzertrainern folgende Punkte zu erzielen:

1. Platz – 10 Punkte; 2. Platz – 8 Punkte; 3. Platz – 6 Punkte; 4. Platz – 4 Punkte; 5. Platz – 2 Punkte; jeder weitere folgende Platz – 1 Punkt

Die gesammelten Punkte an den Wertungsrenntagen entscheiden über Sieger und Platzierte im Besitzertrainer-Cup. Platz eins ist mit 1000 € dotiert. Der Zweitplatzierte erhält 500 €, der Drittplatzierte 300 € und der Viertplatzierte 200 € als Prämie.

Mit dem Besitzertrainer-Cup will der Verein Deutscher Besitzertrainer Startanreize für seine Mitglieder geben. Gleichzeitig werden auch die jeweiligen Rennvereine unterstützt, da durch die zusätzliche „Gewinnmöglichkeit“ mehr Starter von Besitzertrainern zu erwarten sind.


 

Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm