Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Früher Freitag mit interessanten Wettrennen

Starker Auftakt zur Harzburger Rennwoche

Bad Harzburg 17. Juli 2018

Die Galopperfans freuen sich so richtig auf das nächste große Meeting 2018: Bad Harzburg startet am Freitag in seine Rennwoche. Bei einem der besonders aufstrebende Rennveranstalter der vergangenen Jahre wird an sechs Renntagen bis zum 29. Juli wieder Top-Sport geboten.

Los geht es am Freitag mit sieben Prüfungen ab 10:55 Uhr, von denen die ersten fünf via PMU auch in Frankreich gezeigt werden. Auf der Flachbahn ragen zwei Ausgleiche III heraus. Über 1.200 Meter (4. Rennen um 12:25 Uhr) verdient der noch am Montag in Mülheim gut gelaufene Jazz Bay (C. Henrique) als Bahnspezialist einige Aufmerksamkeit. Aber auch Bective (M. Sanna) und Arineo (A. Pietsch) sollte man als Sieger aus Hamburg beachten. Die Favoritenrolle könnte aber an den dort nur knapp geschlagenen Town Charter (R. Weber) gehen.

Über 2.000 Meter (3. Rennen um 11:55 Uhr) könnten Wirbelwind (A. Pietsch) und Arktis (M. Casamento) die Top-Leistungen der vergangenen Wochen fortsetzen.

Aber auch die Fans des Hindernis-Sports kommen auf ihre Kosten. Über 3.400 Meter (7. Rennen um 14:30 Uhr) führt ein als Verkaufsrennen ausgeschriebenes Hürdenrennen. Rosenkönig (J. Kratochvil) besitzt einige Klasse. Irish Valley (M. Quinlan) könnte ein interessanter Neuling in diesem Metier sein. Besonderheit: Der Sieger wird anschließend meistbietend versteigert!

Natürlich wird auch die gerade im Harz so beliebte Viererwette angeboten – mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro im 5. Rennen um 12:55 Uhr (Ausgleich IV, 1.850 m). Hier empfehlen wir Ihnen besonders den Lokalmatador Amazing Boy (A. Pietsch).
 

Champions League

Weitere News

  • Der beste Preis von Europa seit Jahren: Großer Saisonhöhepunkt in der Domstadt

    Der Köln-Kracher in der Champions League

    Köln 22.09.2019

    Chef-Handicapper Harald Siemen hat es auf den Punkt gebracht: „Hier können wir uns wohl auf den interessantesten Preis von Europa seit Jahren freuen.“ Am Sonntag ist es soweit, dann beginnt der spannende Endspurt in der German Racing Champions League in diesem Event: Das drittletzte Rennen der elf Top-Prüfungen in sechs deutschen Turf-Metropolen umfassenden Rennserie 2019 ist der absolute Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln: Im 57. Preis von Europa (155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) wird der vorletzte Gruppe I-Sieger des Jahres gesucht!

  • Die besten deutschen Hindernispferde und ein starker Ausgleich II am PMU-Renntag

    Mannheim: Auch ganz Frankreich schaut zu

    Mannheim 19.09.2019

    Der Radio Regenbogen-Renntag am Samstag in Mannheim ist ein ganz besonderer: Denn die französische Wettgesellschaft PMU ist mit von der Partie und überträgt die Rennen 1 bis 5 ab 11:25 Uhr nach Frankreich. Insgesamt stehen acht Rennen an.

  • Die Geschichte des Ausnahmepferdes soll verfilmt werden

    „Lomitas“

    München 19.09.2019

    Dreamtool-Produzent Stefan Raiser und der Vorsitzende von Gestüt Fährhof Dr. Andreas Jacobs haben eine Zusammenarbeit vereinbart, um die reichhaltige Geschichte von Lomitas und der Jacobs-Kaffeedynastie zu verfilmen Dreharbeiten sollen voraussichtlich 2021 starten.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm