Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Auktionsrennen, Superhandicaps, drei Viererwetten!

Der zweite Super-Samstag in Bad Harzburg!

Bad Harzburg 25. Juli 2018

Zweiter Super-Samstag in Bad Harzburg – der sportlich bedeutendste Renntag beim Meeting am Weißen Stein mit zehn Prüfungen (drei mit Viererwette!) ab 14:30 Uhr hat es in sich. Da wäre zum einen der Preis der Braunschweigischen Landessparkasse – BBAG Auktionsrennen (37.000 Euro, 1.850 m, 7. Rennen um 18 Uhr) für die veranlagten Dreijährigen.

In einem tollen Zwölfer-Feld scheint auch der Stall Steintor mit Arabino (W. Panov) beste Chancen zu besitzen, denn dieser war in Hamburg äußerst unglücklich. Gut untergekommen sind auch Legacy (B. Murzabayev) und Saxonia (M. Seidl).

Zweite große Attraktion sind die mit jeweils 20.000 Euro ausgestatteten Superhandicaps. Im Ausgleich II über 1.850 Meter (6. Rennen um 17:25 Uhr) wird auch die Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von stolzen 30.000 Euro angeboten. Die Doppelsiegerin Diamantfee (St. Koyuncu) sowie die formstarken Forever Adventure (M. Pecheur) und Perfect Pitch (M. Seidl) sowie die gerade hier erfolgreichen Kiss The Wind (W. Panov) und Onyxa (R. Piechulek) sind nur einige Möglichkeiten in einem Wetträtsel mit einem Klasse-Feld von 16 Pferden.

Der Superhandicap-Ausgleich IV über 1.850 Meter wurde sogar geteilt (mit jeweils 16 Kandidaten). Im 3. Rennen um 15:40 Uhr könnten Dantos (W. Panov) und Lady Vivian (M. Pecheur) weit vorne sein, aber die Auswahl ist groß. Hier lockt ebenso eine Viererwette mit 10.000 Euro Auszahlung wie im 9. Rennen um 19:15 Uhr, der zweiten Abteilung dieser Prüfung. Lake Magadi (B. Murzabayev) und Atlas Royal (M. Cadeddu) sind zwei der vielen Formpferde.

 

Champions League

Weitere News

  • Der beste Preis von Europa seit Jahren: Großer Saisonhöhepunkt in der Domstadt

    Der Köln-Kracher in der Champions League

    Köln 22.09.2019

    Chef-Handicapper Harald Siemen hat es auf den Punkt gebracht: „Hier können wir uns wohl auf den interessantesten Preis von Europa seit Jahren freuen.“ Am Sonntag ist es soweit, dann beginnt der spannende Endspurt in der German Racing Champions League in diesem Event: Das drittletzte Rennen der elf Top-Prüfungen in sechs deutschen Turf-Metropolen umfassenden Rennserie 2019 ist der absolute Saisonhöhepunkt auf der Galopprennbahn in Köln: Im 57. Preis von Europa (155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr) wird der vorletzte Gruppe I-Sieger des Jahres gesucht!

  • Bocskai-Schützling landet auf Rang vier im Prix du Prince d'Orange

    Solides Comeback von Winterfuchs

    Paris-Longchamp 21.09.2019

    Kurz gesagt: Eine echte Siegchance besaß Gestüt Ravensbergs Winterfuchs schon früh nach Erreichen der Gerade kaum noch, denn die Co-Favoritin Soudania hatte mit einem schnellen Vorstoß sofort alles zu ihren Gunsten geklärt. Doch für einen Moment schien heute in Longchamp durchaus eine bessere Platzierung für den deutschen Gast im Prix du Prince d'Orange möglich gewesen zu sein als eben nur Rang vier.

  • Die französische Superwette Quinté wird 30!

    20.09.2019

    Pferderennen hat jahrhundertelange Tradition! Spannung, Spaß und natürlich das Wetten gehören einfach dazu. Die französische Superwette Quinté zum Beispiel feiert gerade 30. Geburtstag: Das feiert Wettstar gemeinsam mit PMU mit einem Sonder-Jackpot von 5 Millionen Euro!

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm