Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Champions League: Come on City und Sand Zabeel rücken in den Klassiker

Für 50.000 Euro! Zwei Nachnennungen für die Diana

Düsseldorf 30. Juli 2018

Schlag auf Schlag geht es in der German Racing Champions League weiter – am Sonntag steht mit dem 160. Henkel – Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2.200 m) in Düsseldorf gleich der nächste Hochkaräter bevor. Bei den German Oaks, dem Stutenderby, handelt es sich nach dem Derby in Hamburg um das zweithöchstdotierte Rennen der gesamten Rennsaison.

Nach dem letzten Streichungstermin am Montag sieht es nach einem starken Feld in diesem Stuten-Klassiker aus. Denn 13 Kandidatinnen blieben noch im Aufgebot für dieses Top-Event, den Saisonhöhepunkt in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt.

Nachgenannt wurden für stolze 50.000 Euro gleich zwei Stuten – zum einen die von Andreas Wöhler für Jaber Abdullah trainierte Oaks d‘ Italia-Gewinnerin Sand Zabeel (E. Pedroza), zum anderen die von Lokalmatador Ertürk Kurdu vorbereitete Come on City, die zuletzt in Köln sehr beeindruckte. Sie wechselte gerade in den Besitz des amerikanischen Team Valor. Aus dem Ausland befindet sich noch die Ex-Deutsche Rock my Love im Feld.

Bereits mit Jockey angegeben wurden neben Sand Zabeel: Dina (A. de Vries), Felora (M. Lerner), Night of England (A. Starke), Realeza (B. Murzabayev), Sword Peinture (J. Bojko), Well Timed (F. Minarik) und Wonder of Lips (A. Pietsch).

Die weiteren möglichen Teilnehmerinnen sind Area, Barista und Viva Gloria.

Die Vorstarterangabe erfolgt am Mittwoch, die endgültige Starterangabe am Donnerstag. Lesen Sie an diesem Tag auch unseren ausführlichen Vorbericht.

Derby-Zweiter im zweiten Grupperennen

Mit dem Fritz Henkel Stiftungs-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.200 m) gibt es in Düsseldorf sogar noch eine zweite Gruppe-Prüfung. Hier startet kein Geringerer als der Derby-Zweite Destino (M. Seidl). Sieben Kandidaten besitzen hier noch ein Engagement. Es handelt sich ferner um: Devastar, Northsea Star, Listen In, Panthelia (B. Murzabayev), Salve Del Rio und Chimney Rock (J. Bojko).

Zuchterfolg für Karlshof in den USA

Einen Zuchterfolg für das Gestüt Karlshof gab es am Sonntag in den USA: Die von der Zuchtstätte der Familie Faust gezogene La Force wurde Zweite hinter Unique Bella in den Clement L. Hirsch Stakes (Grade I, 300.000 Dollar, 1.770 m) in Del Mar.

 

Champions League

Weitere News

  • Ladykiller mit Super-Start-Ziel-Triumph – Say Good Buy sagt „Auf Wiedersehen“

    Weltstar noch kein „Star von Hannover“

    Hannover 18.08.2019

    Hochspannung herrschte am Sonntag in Hannover: Beim leider ziemlich verregneten Ascot-Renntag mit einem großen Beiprogramm (unter anderem gab sich Sängerin Vicky Leandros die Ehre) startete der 2018 im Deutschen Derby erfolgreiche Röttgener Weltstar erstmals nach einer über einjährigen Verletzungspause. Doch um es vorwegzunehmen, es reichte im Großen Preis der Deutschen Bank nur zu Platz drei.

  • Starker Starke führt Gröschel-Lady zum Düsseldorf-Sieg

    Emerita hält den Sparkassenpreis in Deutschland

    Düsseldorf 18.08.2019

    Deutscher Jubel am Sonntag in Düsseldorf: Denn die von Trainer-Altmeister Hans-Jürgen Gröschel in Hannover vorbereitete vierjährige Stute Emerita war die schnellste Lady im 33. Großen Sparkassenpreis – Preis der Stadtsparkasse Düsseldorf (Listenrennen, 35.000 Euro, 1.400 m).

  • Riesenüberraschung durch Haylah - Tolle Foto-Challenge

    Großer Holland-Jubel in Mülheim

    Mülheim 17.08.2019

    Großer Holland-Jubel am Samstag vor 4.300 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Mülheim an der Ruhr: Drei Pferde hatte Besitzertrainer-Champion Lucien van der Meulen am Samstag in das Hauptrennen geschickt, am Ende gewann die größte Außenseiterin in seinem Trio: Die 144,4:1-Chance Haylah schnappte sich mit fünf Längen Vorsprung den Großen Preis von Wettstar.de und ergatterte die Siegprämie von 10.000 Euro in diesem mit 17.000 Euro dotierten 1.400 Meter-Ausgleich II.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm