Login
Trainerservice
Schliessen
Login

500.000 Euro für die Klassestuten im 160. Henkel – Preis der Diana

Champions League-Highlight: Düsseldorf sucht die Galopp-Königin

Düsseldorf 5. August 2018

Düsseldorf sucht am Sonntag die Galopp-Königin: Der 160. Henkel - Preis der Diana – German Oaks (Gruppe I, 2.200 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr) ist der große Wettstreit der besten dreijährigen Stuten um Rennpreise in Höhe von 500.000 Euro und viel Renommee. Wer in diesem Lauf der German Racing Champions League, der elf Top-Rennen in sechs Metropolen umfassenden Rennserie des deutschen Galopprennsports, vorne ist, katapultiert sich auf den Thron der Ladies.

Es handelt sich bei diesem gesellschaftlichen und sportlichen Event der Extraklasse um das nach dem Derby zweitwichtigste Galopprennen der gesamten deutschen Rennsaison, und um den Top-Termin überhaupt in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt, der dank des Sponsors Henkel mit einem umfangreichen Rahmenprogramm aufwartet.

Well Timed ist die Favoritin

Doch welcher Besitzer kassiert in diesem Jahr die 300.000 Euro Siegprämie im Feld der zwölf dreijährigen Stuten. Hochspannung herrscht, denn das Aufgebot erscheint äußerst stark. Als Favoritin gilt die von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann vorbereitete Well Timed (Filip Minarik). Sie gewann das Soldier Hollow – Diana-Trial in Berlin-Hoppegarten gegen die hier nicht teilnehmende anschließende Gruppesiegerin Taraja und hat seither eine kurze Pause eingelegt. Ihr Trainer versteht es, Pferde ganz gezielt auf ein Ereignis vorzubereiten.

Zwei Nachnennungen

Hochinteressant ist natürlich auch die von Andreas Wöhler (hat vier Stuten im Rennen) für 50.000 Euro nachgenannte Oaks d‘ Italia-Gewinnerin Sand Zabeel (Eduardo Pedroza) für Besitzer Jaber Abdullah (Dubai). Auch die von Lokalmatador Ertürk Kurdu trainierte Come on City (Michael Cadeddu) kam auf diesem Weg in den Klassiker.

Eine tragende Rolle sollten mit der von Henk Grewe in Köln trainierten Night of England (Andrasch Starke) und der von Champion Markus Klug für das Gestüt Röttgen engagierten Dina (Adrie de Vries) die beiden Platzierten zu Taraja in der Mehl-Mülhens-Trophy in Hamburg spielen. Nicht voreilig abschreiben darf man auch Sword Peinture (Jozef Bojko), die damals nicht die erhoffte Rolle spielen konnte. Realeza (Bauyrzhan Murzabayev) gefiel mit großem Kampfgeist im Trial in Mülheim, als sie ganz knapp vor Viva Gloria (Lukas Delozier) blieb.

Die German Racing Champions League wird unterstützt von deinSchrank.de.

Zweites Gruppe-Rennen mit starker Besetzung

Aber das ist längst noch nicht alles. Denn mit dem Fritz Henkel Stiftungs-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.400 m, 4. Rennen um 15:10 Uhr) gibt es noch eine zweite Gruppe-Prüfung innerhalb der neun Rennen ab 13:30 Uhr. Mit dem Park Wiedinger Destino (Martin Seidl) gibt sich der Derby-Zweite die Ehre. Aber auch der Hamburger Gruppesieger Devastar (Adrie de Vries) ist ein versprechender Kandidat. Und Salve Del Rio (M. Cadeddu) lief als Vierter im Blauen Band ebenfalls gut.

Natürlich wird auch zweimal die Viererwette ausgespielt – mit Garantie-Auszahlungen von jeweils 10.000 Euro im Henkel – Preis der Diana sowie im 3. Rennen um 14:35 Uhr (Ausgleich IV, 1.500 m).

Wettbewerb um die spektakulärsten Hüte

Zu den Höhepunkten des Renntag-Programms gehört der Schwarzkopf-Hut-Contest, der die spektakulärsten Hüte beim Renntag prämiert. Die Jury-Mitglieder sind Saskia Schmaus, Corporate Director International Henkel Beauty Care, Düsseldorfs „First Lady“ Dr. Vera Geisel, Journalistin Dagmar Haas-Pilwat sowie Star-Stylistin Laila Hamidi. Zu gewinnen gibt es unter anderem zwei Karten vom Comitee Düsseldorfer Carneval für die VIP-Tribüne am Rathaus am Rosenmontag nächsten Jahres mit Empfang bei Oberbürgermeister Thomas Geisel, einen Wellness-Tag für zwei Personen im Vabali Spa Düsseldorf, einen Gutschein für ein Styling in einem Schwarzkopf Professional-Salon sowie einen Kindersonderpreis.

Buntes Programm und Mitmach-Aktionen

Zusätzlich zum Pferderennsport bietet der Henkel-Renntag ein buntes Fest und abwechslungsreiches Programm: Für die kleinen Besucher gibt es im Kinderparadies Bastelstunden, Schminken, Ponyreiten und eine Hüpfburg. Eine Beach Area mit Blick auf die Rennbahn lädt zum Entspannen ein, Live-Musik sorgt für das richtige Flair. Auf dem Parcours rund um bekannte Marken von Henkel – wie Schwarzkopf, Persil oder Pritt – können die Gäste an zahlreichen Mitmach-Aktionen und Gewinnspielen teilnehmen. Auch der „Persil-Truck“ macht auf dem Grafenberg Station.
 

Champions League

Weitere News

  • Allofs-Hoffnung Potemkin der Favorit im Dortmunder Sommer-Grand Prix

    32. Großer Preis der Wirtschaft mit vielen Attraktionen

    Dortmund 19.06.2019

    Es ist einer der Highlights im Dortmunder Rennkalender: Am kommenden Sonntag, 23. Juni, wird der 32. Großer Preis der Wirtschaft auf der Galopprennbahn in Wambel ausgetragen. Der neun Prüfungen umfassende Renntag ist gespickt mit Attraktionen. Der erste Start erfolgt bereits um 11:25 Uhr, es gibt mehrere Jackpots und ein großes, kostenloses Kinderprogramm mit Hüpfburg, „Bullenreiten“ und Ponyreiten. Der Eintritt inklusive Rennprogramm kostet 8 Euro. Für Käufer der Gewinnerkarte (Wettgutscheine in Höhe von 50 Euro) ist der Eintritt frei.

  • Großer Preis der VGH Versicherungen ist das letzte Trial 2019

    Wer löst die letzten Derby-Tickets in Hannover?

    Hannover 19.06.2019

    Vor der knapp zweimonatigen Sommerpause herrscht am Sonntag noch einmal Hochspannung auf der Rennbahn Neue Bult in Hannover: Es steht der letzte Test vor dem Deutschen Derby an, das am 7. Juli in Hamburg über die Bühne geht – der Große Preis der VGH Versicherungen – Derby Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 5. Rennen um 16:00 Uhr).

  • Wieder Top-Besuch beim Auto Häusler-Renntag?

    Zuschauermagnet München

    München 19.06.2019

    Es war der wohl besucherintensivste Wochenrenntag 2018 in Deutschland: Beim Auto Häusler-Renntag kamen sensationelle 10.000 Besucher auf die Galopprennbahn nach München-Riem. Auch an diesem Montag hofft man auf eine ähnlich große Resonanz zu dieser After Work-Veranstaltung mit neun Rennen ab 17:00 Uhr.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm