Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Hoppegartener Steherpreis der Höhepunkt beim Start des Grand Prix Festival Meetings

Gibt Sound Check wieder den Ton an?

Berlin-Hoppegarten 8. August 2018

Das Grand Prix Festival Meeting lockt an diesem Wochenende die Galopper-Freunde in die Hauptstadt. Denn an zwei Tagen präsentiert die Rennbahn Berlin-Hoppegarten Klassesport. Bevor sich am Sonntag alles um den Longines – Großer Preis von Berlin in der German Racing Champions League dreht, stehen am Samstag schon ab 11:35 Uhr neun Prüfungen an, von denen die ersten fünf Rennen auch nach Frankreich übertragen werden.

Höhepunkt am Eröffnungstag ist der Große Preis der MHWK - Hoppegartener Steherpreis (Listenrennen, 27.000 Euro, 2.800 m, 8. Rennen um 15:25 Uhr). Hier geben sich ausgezeichnete Langstreckler die Ehre.

Beste Karten im zehnköpfigen Feld sollte der von Peter Schiergen für das Gestüt Ittlingen trainierte Klassesteher Sound Check (E. Pedroza) besitzen, der auf dieser Bahn das Oleander-Rennen am Grünen Tisch gewann.

Stark vertreten ist der Bergheimer Trainer Jean-Pierre Carvalho, denn er bietet zwei Kandidaten für den Stall Ullmann auf: Moonshiner (F. Minarik) war gerade zweiter im Langen Hamburger, nachdem er zuvor hier im Oleander-Rennen als Fünfter ebenfalls eine wackere Partie geliefert hatte. Monreal (M. Lerner) hat sich für dieselben Interessen mehrfach profiliert, zuletzt siegte er in Longchamp.

Auch Scheich-Pferd kommt

Der Stall Godolphin von Scheich Mohammed ist hier sogar engagiert – mit der auch in Deutschland von ihren starken Vorstellungen aus Hannover bestens bekannten Stute Agathonia (A. de Vries). Von den Dreijährigen mit leichtem Gewicht gefällt vor allem Valajani (M. Pecheur) als Union-Fünfter. Die Stute Summershine (J. Bojko) gewann zum zweiten Mal in Folge den Langen Hamburger.

Im Ausgleich I über 2.200 Meter (6. Rennen um 14:15 Uhr) könnte der Hamburger Gewinner Licinius (N. Sechi) weiter nachlegen. Vielleicht ist nun aber wieder Ronaldo (M. Lerner) ganz vorne.

Ein Ausgleich II, ein Lauf zur Fegentri-WM der Damen und eine Wettchance des Tages mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro in der Viererwette des 7. Rennens um 14:50 Uhr (Ausgleich IV, 2.000 m) ragen aus der weiteren Karte heraus.

Grand Prix der Picknickkonzerte

Mit dem Grand Prix der Picknickkonzerte – Straßen-Musiker im Grünen - wird am Samstagnachmittag - eine Premiere gefeiert, die den Kulturkalender in Berlin und Brandenburg in den nächsten Jahren um eine weitere Attraktion reicher machen wird.

Eine Vielzahl von beliebten Straßen-Musikern spielen an verschiedenen Orten auf der Rennbahn zeitgleich, während die Gäste auf ihren Picknickdecken die Natur und die Musik genießen. Zum Abschluss der Veranstaltung werden über ein Voting der Gäste die drei besten Künstler mit einem Grand Prix Pokal und Geldprämien ausgezeichnet. Für die Sieger werden die Plätze mit folgenden Siegprämien ausgelobt: 1. Platz 1.000 Euro; 2. Platz 500 Euro und der 3. Platz 250 Euro.

Für die kleinen Gäste wird der Mini Grand Prix auf der Rennstrecke für Spannung und Unterhaltung sorgen. Auch hier werden die Gewinner und Teilnehmer mit einem Mini Grand Prix Pokal bei der Siegerehrung ausgezeichnet.


 

Champions League

Weitere News

  • Frühschoppen am Sonntag in Wambel mit starken Feldern

    Dortmund 12.12.2019

    Auch der dritte Renntag in der Wintersaison 2019 / 2020 auf der Galopprennbahn in Dortmund-Wambel ist auf große Resonanz gestoßen. Sieben Rennen mit insgesamt 78 Pferden treten am kommenden Sonntag, dem dritten Advent, zum „Frühschoppen“ an – denn der erste Start erfolgt bereits um 10:50 Uhr. Der Eintritt – auch für die beheizte Glastribüne – ist wie immer im Winter frei. Es ist der vorletzte Renntag des Jahres in Dortmund – vor dem großen Finale am 29. Dezember in Wambel.

  • Say Good Buy und Sound Machine reisen nach Doha

    Ein STARKEs Katar-Duo

    Doha/Katar 11.12.2019

    Noch gut eine Woche bis zu den nächsten Wüsten-Highlights mit deutscher Beteiligung: Am 21. Dezember steuert Eckhard Saurens Say Good Buy das Qatar Derby an. Der von Henk Grewe trainierte Listensieger greift mit Andrasch Starke in diesem mit 500.000 Dollar dotierten Highlight in Doha an.

  • Laccario mit Kurs auf das Dubai Sheema Classic

    Erobert der deutsche Derbysieger die Wüste?

    Spexard 11.12.2019

    Derbysieger Laccario nimmt voraussichtlich Kurs auf Dubai. Nach Angaben des Newsletters Turf Times steuert der Gewinner des bedeutendsten deutschen Galopprennens den Dubai World Cup-Tag an, wenn alles nach Plan verläuft.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm