Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Oriental Eagle und deutsche Stuten im Einsatz

Deauville-Deutsche vor Top-Aufgaben

Deauville/Clairefontaine 15. August 2018

Ein Top-Sonntag steht beim Sommer-Meeting in Deauville bevor, natürlich geben sich auch deutsche Hoffnungen in verschiedenen Gruppe-Rennen die Ehre. Im Prix Kergorlay (Gruppe II, 130.000 Euro, 3.000 m) ist Deutschland durch den Auenqueller Oriental Eagle (Trainer Jens Hirschberger), der seinen Sieg im Gerling-Preis noch nicht bestätigte, engagiert.

Im Prix Jean Romanet (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.000 m) treten für Deutschland voraussichtlich die Karlshoferin Sky Full of Stars (Trainer Henk Grewe) und Stall Nizzas Navaro Girl (Trainer Peter Schiergen) an. Das Gestüt Ammerland ist mit Lady Frankel, die schon auf höchster Ebene platziert war, vertreten. Endgültige Starterangabe ist am Freitag, 17. August.

Potemkin in Clairefontaine

Bereits am Freitag steht in Clairefontaine der Prix du Defi du Galop (zehnter Lauf der Serie; 45.000 Euro, 1.800 m, 5. Rennen um 15:40 Uhr) im Blickpunkt). Hier sieht es günstig aus für den für Klaus Allofs und die Stiftung Gestüt Fährhof gerade im Grand Prix de Vichy viertplatzierten Potemkin (E. Pedroza/A. Wöhler). Genug Klasse besitzt auch die Ammerländerin Baltic Duchesse (V. Cheminaud).

 

Champions League

Weitere News

  • Der Abend der Nachwuchshoffnungen

    Talentschmiede Dortmund

    Dortmund 28.01.2020

    Der Montagabend in Dortmund war der Tag der Nachwuchshoffnungen im deutschen Galopprennsport. Denn gleich zwei noch sehr junge Reiter konnten sich auf der Sandbahn für die Zukunft empfehlen.

  • Gamgoom und Degas mit Katar-Option

    Geldregen in der Wüste für deutsche Pferde?

    Doha/Katar 28.01.2020

    Das HH The Emir’s Sword Festival, das größte Rennereignis des Jahres im Februar in Doha/Katar, könnte zwei Pferde anlocken, die einen deutschen Hintergrund haben. Der Krefelder Trainer Mario Hofer nannte den im Besitz von Guido Schmitt stehenden Gamgoom für den Dukhan Sprint (lokale Gr. III, 250.000 Dollar, 1.200 m, Gras), der am 22. Februar stattfindet.

  • Murzabayev und Woodburn top - Ladykiller im Alleingang

    Die Champions gleich auf Siegkurs

    Dortmund 27.01.2020

    Das war die erwartete Demonstration: Der vierjährige Ladykiller hat am Montag auf der Galopprennbahn Dortmund-Wambel sein Galoppiervermögen ausgespielt und dem amtierenden Jockey-Champion Bauyrzhan Murzabayev gleich im ersten Ritt des Jahres den ersten Sieg beschert.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm