Login
Trainerservice
Schliessen
Login

World Fegentri Championship zu Gast im Herrenkrug

Weltmeisterschaft in Magdeburg

Magdeburg 5. September 2018

Der große Familien-Renntag erwartet die Galopp-Fans am Samstag in Magdeburg, wenn ab 14 Uhr sieben Prüfungen im Herrenkrug ausgetragen werden, einer Bahn, die in den vergangenen Jahren unter der Regie von Präsident Heinz Baltus einen großen Aufschwung genommen hat.

Im Zentrum steht ein Ausgleich III über 2.050 Meter (5. Rennen um 16 Uhr). Drei Treffer bei vier Starts in diesem Jahr sprechen für Cioccoholic (M. Cadeddu). Onyxa (R. Piechulek) aus dem Stall von Dr. Andreas Bolte in Lengerich gewann sogar ein lukratives Superhandicap in Bad Harzburg und sollte hier erneut gute Aussichten besitzen. Torqueville (M. Timpelan) läuft hier fast immer gut.

Sogar die Weltmeisterschaft der Amateurreiterinnen ist hier zu Gast, denn es wird ein Lauf zur Longines World Fegentri Championship for Lady Riders (Ausgleich IV, 2.050 m, 6. Rennen um 16:30 Uhr) hier ausgetragen.

Attraktivere Quoten durch gesenkte Abzüge

Besonders attraktive Quoten dürfen die Wetter erwarten, denn in der Sieg- und Platzwette reduziert man die Toto-Abzüge wieder auf 14,5 Prozent! Seit 2016 geht Magdeburg diesen Weg. "Unsere Umsätze sind dadurch besser geworden", versichert Heinz Baltus.


Champions League

Weitere News

  • Ladykiller zermürbt die Konkurrenz im Silbernen Pferd in Berlin-Hoppegarten

    Deutschland hat einen neuen Langstrecken-Star

    Berlin-Hoppegarten 13.10.2019

    Deutschland hat einen neuen Langstrecken-Star: Der von Andreas Wöhler in Spexard bei Gütersloh für den Rennstall Gestüt Hachtsee trainierte Dreijährige Ladykiller (3,7:1-Mitfavorit) imponierte beim großen Saisonfinale am Sonntag auf der Galopprennbahn in Berlin-Hoppegarten mit einer großen kämpferischen Leistung. Im Traditionsrennen um das Silberne Pferd (Gruppe III, 55.000 m), dem letzten „Berlin-Marathon“ 2019 über weite 3.000 Meter, gab der aus der Zucht des Gestüts Karlshof stammende und vor zwei Jahren bei der BBAG-Auktion für 33.000 Euro verkaufte Kamsin-Sohn mit dem aktuell führenden Jockey Bauyrzhan Murzabayev vom Start bis ins Ziel die Spitze nie ab.

  • Salzburg-Wallach überrascht in München

    Angry Bird fliegt allen davon

    München 13.10.2019

    „Verärgerter Vogel“, so lautet sein Name, aber am Sonntag machte er nur Freude: Der von Sarah Steinberg trainierte Schimmel Angry Bird flog im Lotto Bayern-Preis (Ausgleich II, 1.600 m) mit Rene Piechulek seinen sechs Konkurrenten davon und sorgte zur Quote von 8,7:1 für eine Überraschung.

  • Durance und Alounak großartige Toronto-Zweite

    Zwei deutsche Super-Ehrenplätze in Kanada!

    Toronto/Kanada 13.10.2019

    Was für Super-Leistungen der beiden deutschen Starter am Samstagabend in Kanada – sowohl Durance, als auch Alounak belegten grandiose Ehrenplätze in Woodbine/Toronto. Zunächst wurde die von Peter Schiergen für das Gestüt Ebbesloh trainierte Dreijährige Durance in den EP Taylor Stakes (Grade I, 720.000 Canadian Dollar, ca. 494.000 Euro, 2011 m) in Woodbine/Toronto/Kanada ausgezeichnete Zweite.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm