Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Fliegerpreis und Auktionsrennen in Düsseldorf

Spannendes „Highlight-Doppelpack“

Düsseldorf 6. September 2018

Vorletzter Renntag der Saison 2018 auf dem Düsseldorfer Grafenberg mit einem Top-Programm: Am Sonntag präsentiert der Reiter- und Rennverein in der NRW-Landeshauptstadt gleich zwei Höhepunkte: Da wäre zum einen der Große Preis von Engel & Völkers Düsseldorf - Düsseldorfer Fliegerpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.400 m, 8. Rennen um 17:30 Uhr).

Talentierte Sprinter sind hier gefordert. Der Favorit kommt aus Köln: Millowitsch (A. Helfenbein), der Vierte aus der Goldenen Peitsche war in Iffezheim bester Deutscher und hat hier keinen Gegner zu fürchten. Auch Mc Queen (St. Hellyn), Schäng (M. Cadeddu), Waldpfad (E. Pedroza) und Shining Emerald (R. Piechulek) können in dieser Gesellschaft weit vorne landen. Aus England kommt mit Clear Water (N. Currie) eine frische Handicap-Gewinnerin. Auch die Französin Vernie (St. Breux) reist aus aktuelle Siegerin an.

Bei den Dreijährigen darf man auf Alinaro (A. Starke) gespannt sein, den Lokalmatador Sascha Smrczek für die große Besitzergemeinschaft des Stalles Sein-Rennpferd.de und Christoph Holschbach vorbereitet. Er gewann in Hamburg ein Auktionsrennen und hatte danach in Frankreich keinen glatten Rennverlauf.

So richtig viel Geld winkt im Großen Preis des Porsche Zentrum Düsseldorf - BBAG Auktionsrennen Düsseldorf (52.000 Euro, 1.400 m, 6. Rennen um 16:25 Uhr). Hier sollte der in München in guter Manier erfolgreiche Django Freeman (R. Piechulek) eine tragende Rolle spielen. Sehr stark war auch der Erstauftritt von Sibelius (A. de Vries) im Kölner Pendant.

Ein Ausgleich II über 2.200 Meter (5. Rennen um 15:50 Uhr) ragt aus der weiteren Karte der insgesamt neun Prüfungen ab 13:45 Uhr heraus. Sonnensturm (St. Hellyn) könnte ein Pferd mit Reserven sein.

Natürlich gibt es auch eine Wettchance des Tages mit 10.000 Euro Garantie-Auszahlung in der Viererwette des 4. Rennens um 15:20 Uhr (Ausgleich IV, 1.600 m). Hier bieten sich die gerade erfolgreichen Rich Roofer (St. Hellyn) und Come On Percy (A. de Vries) als Bankpferde an.
 

Champions League

Weitere News

  • André Fabre wird der neue Betreuer des Hoffnungsträgers

    Spitzenzweijähriger Alson zum französischen Spitzentrainer

    Bergheim 12.11.2019

    Gestüt Schlenderhans Alson, der wohl beste zweijährige deutsche Hengst der vergangenen Jahre, wird seine Karriere unter der Regie des französischen Meistertrainers André Fabre in Chantilly fortsetzen. Der bislang von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim trainierte Klassehengst, zuletzt imponierender 20-Längen-Gewinner des Criterium International, wechselt nach der Schließung der Trainingsanlage im Gestüt Schlenderhan zum Jahresende nach Frankreich.

  • Murzabayevs Titel rückt immer näher

    Neun Punkte Vorsprung!

    Köln 11.11.2019

    War das die Entscheidung im Championatskampf der Jockeys? Über viele Wochen hinweg lieferten sich Bauyrzhan Murzabayev und Maxim Pecheur einen begeisternden Fight um den Titel, der in beiden Fällen eine Premiere wäre. Doch am vergangenen Wochenende vergrößerte Murzabayev seinen Vorteil erheblich.

  • Beeindruckendes Solo mit starkem Andrasch Starke im letzten Gruppe-Rennen in Krefeld

    Wonderful Moon ist der neue Derby-Favorit 2020

    Krefeld 10.11.2019

    Was für eine beeindruckende Solo-Show bei letzter Gelegenheit 2019: Der von Henk Grewe für den Stall Wasserfreunde trainierte zweijährige Hengst Wonderful Moon dominierte mit dem von seinem hocherfolgreichen Trip aus Japan zurückgekehrten Jockey-Champion Andrasch Starke das finale Grupperennen der deutschen Rennsaison am Sonntag in Krefeld: Im Großen Preis von Bamberg – Herzog von Ratibor-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.700 m) legte der Sea The Moon-Sohn eine Überlegenheit an den Tag, die man selten gesehen hat und dürfte sich damit über Winter auf die Position des Derby-Favoriten 2020 katapultiert haben.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm