Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Mülheim mit Top-Formpferden im Ausgleich I

Saisonfinale 2018 mit Klasse-Handicap

Mülheim 12. September 2018

Die Galopprennbahn Mülheim an der Ruhr ist wieder richtig „in“. Unter der Regie der neuen Führungsmannschaft um Präsident Karl-Dieter Ellerbracke gab es hier 2018 einen großen Aufschwung. Man darf auch beim Spätsommer-Renntag an diesem Samstag, der gleichzeitig das Saisonfinale ist, mit einem Top-Zuspruch rechnen.

Im Mittelpunkt der acht Rennen ab 14 Uhr steht ein mit 22.500 Euro dotierter Ausgleich I über 1.400 Meter (7. Rennen um 17:10 Uhr). Gespannt sein darf man auf den Münchener Gast Mister Onyx (M. Cadeddu), der sich gewaltig verbessert hat und in Iffezheim sein drittes Rennen in Serie gewann.

Aber auch Sugar Daddy (A. de Vries) setzte sich in Baden-Baden durch und gilt als Pferd mit weiterem Potenzial. Lijian (M. Lopez) war im Frühjahr bestens in Schwung und könnte die Pause genutzt haben. Nachgenannt wurde der Dreijährige Arabino (A. Starke), der schon ein Auktionsrennen gewann. Grand Vintage (St. Hellyn) lief in Frankreich stark.

Auch die Zweijährigen kommen zum Einsatz, und dies sogar zweimal: In einem 1.300 Meter-Rennen (1. Rennen um 14 Uhr) trauen wir Andreas Wöhlers Rebelstoke (E. Pedroza) den Sieg zu, der in Iffezheim am Start schon viele Chancen ließ. Wind (A. de Vries) ist eine interessante Hoffnung von Markus Klug, der diese Prüfungen aktuell beherrscht.

In einer 1.500 Meter-Prüfung (2. Rennen um 14:30 Uhr) denken wir in erster Linie an Klugs Sea The Moon-Sohn Baltic Moon (A. de Vries) aus dem Gestüt Görlsdorf, aber vieles scheint möglich.

In der abschließenden 2.000 Meter-Prüfung (8. Rennen um 17:40 Uhr) bekommt es Gruppesieger Matchwinner (J. Bojko) mit interessanten Gegnern zu tun.

Natürlich kommen auch die Wetter mit einer Viererwette auf ihre Kosten. 10.000 Euro sind im 4. Rennen um 15:35 Uhr (Ausgleich IV, 2.000 m) als Auszahlung garantiert. Hier empfehlen wir vor allem die Iffezheimer Siegerin Past Sina (St. Hellyn) und Fire Linn (A. de Vries).
 

Champions League

Weitere News

  • Allofs-Hoffnung Potemkin der Favorit im Dortmunder Sommer-Grand Prix

    32. Großer Preis der Wirtschaft mit vielen Attraktionen

    Dortmund 23.06.2019

    Es ist einer der Highlights im Dortmunder Rennkalender: Am kommenden Sonntag, 23. Juni, wird der 32. Großer Preis der Wirtschaft auf der Galopprennbahn in Wambel ausgetragen. Der neun Prüfungen umfassende Renntag ist gespickt mit Attraktionen. Der erste Start erfolgt bereits um 11:25 Uhr, es gibt mehrere Jackpots und ein großes, kostenloses Kinderprogramm mit Hüpfburg, „Bullenreiten“ und Ponyreiten. Der Eintritt inklusive Rennprogramm kostet 8 Euro. Für Käufer der Gewinnerkarte (Wettgutscheine in Höhe von 50 Euro) ist der Eintritt frei.

  • Platz drei hinter Crystal Ocean und Magical beim königlichen Meeting

    Waldgeist mit respektablem Ascot-Auftritt

    Royal Ascot/England 19.06.2019

    Keine Siegchance, aber dennoch eine mehr als respektable Vorstellung als Dritter – das ist das Fazit nach dem Start des im Besitz der Gestüte Ammerland und Newsells Park stehenden Waldgeist aus dem Chantilly-Stall von Meistertrainer Andre Fabre am Mittwoch beim Royal Ascot-Meeting. Der von Pierre-Charles Boudot gerittene Top-Hengst hielt sich als dritter Favorit (bei einem Kurs von 5:1) in den Prince of Wales’s Stakes bei heftigen Regenfällen sehr solide.

  • Großer Preis der VGH Versicherungen ist das letzte Trial 2019

    Wer löst die letzten Derby-Tickets in Hannover?

    Hannover 19.06.2019

    Vor der knapp zweimonatigen Sommerpause herrscht am Sonntag noch einmal Hochspannung auf der Rennbahn Neue Bult in Hannover: Es steht der letzte Test vor dem Deutschen Derby an, das am 7. Juli in Hamburg über die Bühne geht – der Große Preis der VGH Versicherungen – Derby Trial (Listenrennen, 25.000 Euro, 2.200 m, 5. Rennen um 16:00 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm