Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Mülheim mit Top-Formpferden im Ausgleich I

Saisonfinale 2018 mit Klasse-Handicap

Mülheim 12. September 2018

Die Galopprennbahn Mülheim an der Ruhr ist wieder richtig „in“. Unter der Regie der neuen Führungsmannschaft um Präsident Karl-Dieter Ellerbracke gab es hier 2018 einen großen Aufschwung. Man darf auch beim Spätsommer-Renntag an diesem Samstag, der gleichzeitig das Saisonfinale ist, mit einem Top-Zuspruch rechnen.

Im Mittelpunkt der acht Rennen ab 14 Uhr steht ein mit 22.500 Euro dotierter Ausgleich I über 1.400 Meter (7. Rennen um 17:10 Uhr). Gespannt sein darf man auf den Münchener Gast Mister Onyx (M. Cadeddu), der sich gewaltig verbessert hat und in Iffezheim sein drittes Rennen in Serie gewann.

Aber auch Sugar Daddy (A. de Vries) setzte sich in Baden-Baden durch und gilt als Pferd mit weiterem Potenzial. Lijian (M. Lopez) war im Frühjahr bestens in Schwung und könnte die Pause genutzt haben. Nachgenannt wurde der Dreijährige Arabino (A. Starke), der schon ein Auktionsrennen gewann. Grand Vintage (St. Hellyn) lief in Frankreich stark.

Auch die Zweijährigen kommen zum Einsatz, und dies sogar zweimal: In einem 1.300 Meter-Rennen (1. Rennen um 14 Uhr) trauen wir Andreas Wöhlers Rebelstoke (E. Pedroza) den Sieg zu, der in Iffezheim am Start schon viele Chancen ließ. Wind (A. de Vries) ist eine interessante Hoffnung von Markus Klug, der diese Prüfungen aktuell beherrscht.

In einer 1.500 Meter-Prüfung (2. Rennen um 14:30 Uhr) denken wir in erster Linie an Klugs Sea The Moon-Sohn Baltic Moon (A. de Vries) aus dem Gestüt Görlsdorf, aber vieles scheint möglich.

In der abschließenden 2.000 Meter-Prüfung (8. Rennen um 17:40 Uhr) bekommt es Gruppesieger Matchwinner (J. Bojko) mit interessanten Gegnern zu tun.

Natürlich kommen auch die Wetter mit einer Viererwette auf ihre Kosten. 10.000 Euro sind im 4. Rennen um 15:35 Uhr (Ausgleich IV, 2.000 m) als Auszahlung garantiert. Hier empfehlen wir vor allem die Iffezheimer Siegerin Past Sina (St. Hellyn) und Fire Linn (A. de Vries).
 

Champions League

Weitere News

  • 56. Preis von Europa: Wöhler-Star Torcedor fordert Vorjahressieger Windstoß heraus

    Saison-Highlight und Champions League-Event in Köln

    Köln 23.09.2018

    Hochspannung herrscht am Sonntag in Köln und bei den Galoppfans in ganz Deutschland: Mit dem 56. Preis von Europa (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 16:55 Uhr) kommt die German Racing Champions League wieder in die Domstadt – zum absoluten Saisonhöhepunkt. Das seit 1963 ausgetragene Top-Event lockt acht Top-Pferde nach Köln.

  • I’ll Have Another mit tollem Schlusssport beim Start des Europa-Meetings

    Englischer Triumph im Zweijährigen-Event

    Köln 22.09.2018

    Was für ein Mega-Fight der englischen Gaststute I’ll Have Another (21:10-Favoritin) am Samstag zum Start des Europa-Meetings auf der Galopprennbahn in Köln: Im Preis des Medienhauses DuMont Rheinland – Junioren-Preis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.600 m) schien die Zweite des Zukunftsrennens in Iffezheim aus dem Quartier des erfolgreichsten englischen Trainers Mark Johnston auf der Geraden schon auf dem Rückzug.

  • Vorentscheidung für Lilli-Marie Engels?

    Weltmeisterschaft zu Gast in Mannheim

    Mannheim 20.09.2018

    Die Weltmeisterschaft ist beim vorletzten Renntermin 2018, dem BMW-Renntag, am Sonntag in Mannheim zu Gast. Denn es werden gleich zwei Läufe der World Fegentri Championship ausgetragen.

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm