Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Mülheim mit Top-Formpferden im Ausgleich I

Saisonfinale 2018 mit Klasse-Handicap

Mülheim 12. September 2018

Die Galopprennbahn Mülheim an der Ruhr ist wieder richtig „in“. Unter der Regie der neuen Führungsmannschaft um Präsident Karl-Dieter Ellerbracke gab es hier 2018 einen großen Aufschwung. Man darf auch beim Spätsommer-Renntag an diesem Samstag, der gleichzeitig das Saisonfinale ist, mit einem Top-Zuspruch rechnen.

Im Mittelpunkt der acht Rennen ab 14 Uhr steht ein mit 22.500 Euro dotierter Ausgleich I über 1.400 Meter (7. Rennen um 17:10 Uhr). Gespannt sein darf man auf den Münchener Gast Mister Onyx (M. Cadeddu), der sich gewaltig verbessert hat und in Iffezheim sein drittes Rennen in Serie gewann.

Aber auch Sugar Daddy (A. de Vries) setzte sich in Baden-Baden durch und gilt als Pferd mit weiterem Potenzial. Lijian (M. Lopez) war im Frühjahr bestens in Schwung und könnte die Pause genutzt haben. Nachgenannt wurde der Dreijährige Arabino (A. Starke), der schon ein Auktionsrennen gewann. Grand Vintage (St. Hellyn) lief in Frankreich stark.

Auch die Zweijährigen kommen zum Einsatz, und dies sogar zweimal: In einem 1.300 Meter-Rennen (1. Rennen um 14 Uhr) trauen wir Andreas Wöhlers Rebelstoke (E. Pedroza) den Sieg zu, der in Iffezheim am Start schon viele Chancen ließ. Wind (A. de Vries) ist eine interessante Hoffnung von Markus Klug, der diese Prüfungen aktuell beherrscht.

In einer 1.500 Meter-Prüfung (2. Rennen um 14:30 Uhr) denken wir in erster Linie an Klugs Sea The Moon-Sohn Baltic Moon (A. de Vries) aus dem Gestüt Görlsdorf, aber vieles scheint möglich.

In der abschließenden 2.000 Meter-Prüfung (8. Rennen um 17:40 Uhr) bekommt es Gruppesieger Matchwinner (J. Bojko) mit interessanten Gegnern zu tun.

Natürlich kommen auch die Wetter mit einer Viererwette auf ihre Kosten. 10.000 Euro sind im 4. Rennen um 15:35 Uhr (Ausgleich IV, 2.000 m) als Auszahlung garantiert. Hier empfehlen wir vor allem die Iffezheimer Siegerin Past Sina (St. Hellyn) und Fire Linn (A. de Vries).
 

Champions League

Weitere News

  • Alounak schnappt gegen Be My Sheriff noch zu

    Zielfoto-Entscheidung im ersten Baden-Highlight

    Baden-Baden 24.08.2019

    Große Überraschung im ersten Höhepunkt der Großen Woche 2019 am Samstag auf der Galopprennbahn in Baden-Baden-Iffezheim: Vor 9.500 Zuschauern triumphierte mit dem 14,3:1-Außenseiter Alounak ein stets hocheingeschätztes Pferd im 64. Preis der Sparkassen Finanzgruppe (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m), das allerdings nur wenige Wetter diesmal auf der Rechnung hatten.

  • Darauf freuen sich alle Turffreunde

    Laccario startet in Baden-Baden!

    Baden-Baden 23.08.2019

    Die Große Woche in Baden-Baden, die am morgigen Samstag beginnt, ist um eine große Attraktion reicher: Derby-Sieger Laccario wird im bedeutendsten Rennen des Meetings, dem 147. Longines Großer Preis von Baden (Gruppe I, 250.000 Euro, 2.400 m) am 1. September in der German Racing Champions League starten.

  • Schreibt Namos in der Goldenen Peitsche in Baden-Baden seine Erfolgsgeschichte weiter?

    Das Rennen um den begehrtesten Ehrenpreis Deutschlands

    Baden-Baden 22.08.2019

    Der begehrteste Ehrenpreis im deutschen Galopprennsport wird am Sonntag, dem zweiten Tag der Großen Woche, in Baden-Baden ausgefochten: Eine vergoldete Peitsche erhält der Besitzer des siegreichen Pferdes in der 149. Casino Baden-Baden Goldene Peitsche (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.200 m, 7. Rennen um 17:10 Uhr).

 
 

Newsletter abonnieren

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm